mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kopieren von Datenblattinhalten aus Acrobat Reader


Autor: Bastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wollte nur mal wissen wie man aus dem Acrobat Reader etwas
herrauskopieren kann. Oder ist das nur bei dem Original möglich?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Textabschnitte kann man markieren und kopieren, solange die Datei keinen
"Ausleseschutz" hat.

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob du das darfst, entscheidet der Autor, wusele dich mal durch das Menü,
da findest du die vom Autor getätigten Einstellungen und weißt, woran
du bist...

Ich habe bei ATMEL auch schon einige gesperrte Datenblätter gefunden.

Bit- & Bytebruch...
...HanneS...

Autor: Martin Weitzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's mit 'nem Screen-Snapshot?

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum?

Bist du zu faul zum Suchen, oder denkste, dass ich lüge?

Ein Beispiel ist im Anhang, den Rest kannste dir aber selbst
zusammensuchen...

Bit- & Bytebruch...
...HanneS...

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)
Ich glaube das mit dem Screenshot war wohl anders gemeint.

----, (QuadDash).

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups...

Jetzt wo du es schreibst...

Dann möchte ich mich für meine voreilige und freche Bemerkung
entschuldigen... - Ich nahm echt an, ich solle meine (nicht besonders
glaubhafte) Behauptung beweisen, sorry.

Martin, bitte verzeih mir...

Auf die Idee, dass ein Screenshot (der ja als Grafik vorliegt und nicht
als Text) zum Textexport nützlich sein könnte, kam ich in diesem Moment
nicht. Sorry...

Bit- & Bytebruch...
...HanneS...

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mann könnte diesen schnappschuß ausdrucken, wieder einscannen und mit
einem ocr programm den test erfassen lassen ;)

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso erst ausdrucken und wieder einscannen?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drucken geht ja auch ohne screenshot.
Aber vielleicht könnte man ja einen reinen ASCII-Textdrucker
einrichten, der in eine Datei schreibt. Das kommt bestimmt fehlerfreier
als OCR vom Schnappschuss.
Und den Druckbereich kann man auch gut selektieren.

Max

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

PDF mit einem virtuellen PS-Drucker in eine Datei drucken, PS evtl. in
Bitmap umwandeln, OCR Software drüberjagen, fertig.

Matthias

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub in diesem ernsten forum muss man humor als solchen expliziet
und unmissverständlich kennzeichenen ;)

Autor: leif (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähh, man kann /konnte pdf auch einfach freiknacken, falls sie nicht
komplett verschlüsselt sind, sondern nur geschützt.

ich glaube, irgendwelche ganz schlauen haben mal höchst brisante
informationen gescannt, mit pdf 'geschwärzt' und dann veröffentlicht
- es war nur leider kein problem, die drübergelegten schwarzen balken
wieder zu entfernen...

-leif

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe sowas schon mal mit Flash-Datein probiert.
ich weiß ganz anders Thema, aber es geht mal ums Prinzip.

Vielleicht geht das mit Acrobat ja auch.
eine ganz leere Datei speichern. bei flash war das eben einmal geschütz
(gegen import) und einmal nicht geschützt.
dann gibt es so programme wie hex-editoren die 2 datein vergleichen.
und bei flash ist es praktisch nur ein bit was man setzen/löschen muß
um den import-schutz zu aktivieren/deaktivieren. glücklicherweise sind
das sowas wie status bits, welche immer an der gleichen adresse stehen
und so kann man diese erkenntnis auch auf andere datein anwenden.

Wie gesagt... vielleicht geht das bei acrobat ja auch, also das man nur
ein bestimmtes bit killen muß und schon kann man wieder sachen ganz
normal rauskopieren.

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ein anderer Gesichtspunkt :

Was meint Ihr eigentlich, warum der Autor eines pdf-Dokuments dieses
vor Text-Extraktion und sonstigen Spielchen schützen will ?!

Vielleicht will er ja seine Urheberrechte damit schützen. Das macht die
ganze Geschichte dann illegal, wenn man anfängt diesen Schutz
auszuhebeln. Jetzt soll mir bloß niemand damit kommen, dass er/sie das
einfach nur in eine Arbeit einbauen will usw.. Das ist dann nämlich
ebenfalls illegal, wenn nicht vom Autor genehmigt. Bei Zitaten sagt
wohl niemand was und so ein paar popeligen Grafiken kann man sich nun
wirklich maltechnisch behelfen.

Warum muss in sämtlichen elektronikverwandten Foren eigentlich ständig
über die Ermöglichung illegaler Handlungen diskutiert werden ? Wenn man
etwas solches tun will, dann soll man es gefälligst im stillen
Kämmerlein machen. Sonst muss man irgendwann jeden Scheiß kaufen und
bekommt nichts mehr gratis, weil die Hersteller immer Angst vor dem
Klau haben.

In diesem Sinne, Khani

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Khani, im Großen und Ganzen gebe ich Dir recht.

Nur was sich mir nicht so recht erschließen will, warum ein
Halbleiter-Datenblatt gegen Entnehmen von Text oder Bildern geschützt
sein muß.

Ich denke mal, das z.B. Atmel in erster Linie die Chips und nicht die
dazugehörenden Dokumentationen verkaufen will, und da wäre es doch
sicher sogar wünschenswert, wenn an vielen Stellen deren Produkte
zitiert werden würden.
Das wäre mit der Möglichkeit, sich die relevanten Teile aus der
Original-Doku kopieren zu können, um einiges leichter.

Aber letztendlich muß das jeder selber entscheiden.

Gruß
Ingo

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi...

Dass das 8515-Datenblatt geschützt ist, wird ein Versehen sein, hat
vielleicht ein Praktikant zusammengestellt...
Kann sein, dass ATMEL das noch garnicht gemerkt hat. ;-((

Die restlichen Blätter sind ja meist ungeschützt.

Unter Linux soll es Soft geben, die nicht nach Druck- und Kopiersperre
der PDFs fragt. Dies hat mal ein LINUX-Freak erwähnt.

Bit- & Bytebruch...
...HanneS...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.