mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik -0.2V.+0.2V zu 0.3.3V wandeln


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe leider mit der Suchfunktion keine Loesung gefunden.

Ich moechte eine Spannung, die ich ueber einen Widerstand messe um 
daraus den Strom zu bestimmen mit Hilfe von einem OP so wandeln, dass 
ich direkt an den Analogeingang von meinem Controller gehen kann. Da ich 
positive und negative Stroeme messen moechte, muss ich das Signal von 
-0,2...0,2V in ein 0..3,3V wandeln. Den OP kann ich mit +-5V versorgen.

Gibt es da eine Schaltung die sowas macht?

Vielen Dank fuer eure Hilfe und schoene Gruesse aus Shanghai

Daniel

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Addierer mit 2 Eingängen dürfte einer der Lösungsansätze sein.
Auf den einen Eingang kommt eine Referenz-Spannung für den 
Mid-Scale-Bereich des ADCs (0...3,3V => also vmtl. 1,65V) mit einer 
Verstärkung von 1 und auf den anderen Eingang die -0,2V...+0,2V mit 
einer Verstärkung von 3,3V/0,4V = 8,25.
Aufgrund der unterschiedlichen Verstärkungen bietet sich ein 
invertierender Addierer an (um die Verstärkungen über Widerstände 
einzustellen), dessen Ausgang dann noch mit einem zweiten OpAmp abermals 
invertiert werden müßte (sollte klappen, da Du ja ±5V zur Verfügung 
hast). Als Ref.-Spannungsquelle sollte man besser nicht die 
Betriebsspannung (+5V) via Spannungsteiler heranziehen (da nicht stabil 
genug) sondern z.B. einen TL431 o.ä. nehmen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zhao shang hao,

Idee wäre: mittels 1.OPV auch einen "Messpunkt" auf -0,2 zu legen und 
mit 2.OPV die dann positive Differenz an Deinen Controller auszugeben?

Dann z.B. mittels Tabelle Werte umrechnen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,


das mit dem Addierer war ein guter Tipp, vielen Dank. So werd ichs wohl 
machen.

Gruss

Daniel

Autor: Raimund Rabe (corvuscorax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pass aber auf, daß Du bei 'nur' ±5V auch einen OpAmp nimmst, der dann in 
der Lage ist bis +3,3V auszusteuern - Stichwort: "Rail-to-Rail" - also 
gilt's aufmerksam das Datenblatt zu lesen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.