mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SD-Controller


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte gern über einen Mikrocontroller (Wahl noch nicht getroffen) 
Audiodaten in Echtzeit auf eine SD-Karte speichern. Aufgrund der 
benötigten Datenrate (48kHz, 16bit Stereo = 384KB/s) reicht mir da der 
SPI-Modus nicht, ich brauche also denn vollen 4bit-Parallelmodus.
Nun gibt es ja diverse 32bit-µCs, die bereits einen SD-Controller an 
Bord haben (z.B. diverse ARM7). Fast alle, die ich da gefunden habe, 
sind aber schon echt große (und damit auch teure, ~10 Euro) Teile.
Kennt jemand entweder einen günstigen µC mit SD-Controller oder gibt es 
vielleicht sogar externe SD-Controller, die man an einen beliebigen µC 
anschließen kann?

Danke und Gruß,

Tim

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
offtopic on:

> und damit auch teure, ~10 Euro

LOL, mein erster PC hatte einen 8088 Prozessor, dazu gab es zu einen 
mathematischen Coprozessor zu kaufen, der die Kleinigkeit von 1200,-DM 
(heute rund 1200 Euro) kosten sollte.
Und da sprichst du von teuer?

offtopic aus...

Sorry fürs offtopic....aber der musste raus.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, ist alles relativ. :-)
Aber im Ernst: 10 Euro sind für einen Controller, der eigentlich nur 
Wave-Daten auf eine SD-Karte speichern soll, in der heutigen Zeit schon 
ziemlich teuer.

Danke für den Link zu dem Audio-Projekt. Dort wird die SD-Karte 
tatsächlich per SPI betrieben. Allerdings auch in Rohform, ohne 
Dateisystem. Da ich ein Dateisystem verwenden und vor allem auch 
aufwärtskompatibel zu höhreren Abtastraten und Bitbreite sein möchte, 
brauche ich also schon den 4bit-Modus.

Weiß also jemand, ob es externe SD-Controller gibt oder kennt jemand 
einen günstigen µC, der einen onboard hat?

Gruß,

Tim

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Afaik gehen die SD-Karten im SPI.Mode bis 30MHz. Das würde schon 
ausreichen. Du brauchst nur einen Controller, dessen SPi so schnell ist.

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo schrieb:
> Afaik gehen die SD-Karten im SPI.Mode bis 30MHz. Das würde schon
> ausreichen. Du brauchst nur einen Controller, dessen SPi so schnell ist.

Jo,
Stm32 Arm Cotex M3 betreibe ich Sd Card mit 32Mhz lesen und schreiben.
Wird aber wahrscheinlich nit mit jeder Sd KArte gehen (schätze ich, nit 
getestet, nur mit ne paar SanDisk)!
Bzw. wird nit vorher sagbar sein da nit immer gleich, also längere 
Wartepausen, da die Schreibzyklen ja nach Standard nit immer linear 
sind. Siehe Sd-Spec!
Gruß

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SD-Karten unterstützen immer SPI bis 25Mhz, neuere und SDHC-Karten bis 
50Mhz. Ach und 48kHz/16Bit stereo sind 192kByte/s (48k x 2Bytes x 2 
Kanäle).

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim schrieb:
> Hallo!
>
> Ich möchte gern über einen Mikrocontroller (Wahl noch nicht getroffen)
> Audiodaten in Echtzeit auf eine SD-Karte speichern. Aufgrund der
> benötigten Datenrate (48kHz, 16bit Stereo = 384KB/s) reicht mir da der
> SPI-Modus nicht

Ehm, an was für nen Lahmen SPI Kontroller denkst Du?

> , ich brauche also denn vollen 4bit-Parallelmodus.
> Nun gibt es ja diverse 32bit-µCs, die bereits einen SD-Controller an
> Bord haben (z.B. diverse ARM7). Fast alle, die ich da gefunden habe,
> sind aber schon echt große (und damit auch teure, ~10 Euro) Teile.

Oh weia...  das sind NORMAL Preise!  Teuer geht bei mit bei 30€ an oder 
225US$ für nenTMS320C6474 die (glaube 3 oder 5 Stück) ich 
glücklicherwese als FreeSamples über EBV bekommen habe.

> Kennt jemand entweder einen günstigen µC mit SD-Controller oder gibt es
> vielleicht sogar externe SD-Controller, die man an einen beliebigen µC
> anschließen kann?

Deine sogenannten "externen" sind ARM7TDMI basierend und ist das gleiche 
was du auch verwenden mußt.  Also SDIO + USB-Device.

Grüße
Michelle

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ein beträchtlicher Teil der 10€ werden wohl die Lizenzkosten für 
das 4-Bit Protokoll sein. 10€ als teuer bezeichnen nur Bastler oder 
Verkäufer, die Millionennstückzahlen fertigen wollen. Als teuer würde 
ich einen Virtex 4 FPGA bezeichnen, da kommt man trotz 100 Stück Abnahme 
schnell auf 700€ pro Stück...

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem habe ich festgestellt, das einige Händler, das Doppelte bis 
zum Dreifachen der Normalpreises verlangen...

Ich meine z.B. einen DS80C410-FNY+:
   1-24       25-99     100-499     500-999    1000 Up
$ 26,67     $ 17,78     $ 12,89     $ 12,89     $ 8,93

und das ist zum Vergleich nur ein KEINER Network-Microcontroller 
allerdings mit Performance pur.  Ich habe davon 100 Stück gekauft 
gehabt, um meine Entwicklungen so kostengünstig wie möglich zu machen... 
wobei ich DERZEIT NUR 26 Stück gebraucht habe.

oder dem DS28CZ04G-4+ (4Kb I²C/SMBus EEPROM with Nonvolatile PIO)
   1-24       25-99     100-499     500-999    1000 Up
$  3,18     $  2,12     $  1,54     $  1,54     $ 0,97

welche ich in Massen benötige, im Erweiterungs-Module zu identifizieren 
oder Standard-Einstellungen abzuspeichern...  1000 Stück in "Rails". 
Habe immer noch gut 600 übrig.

Den DS80C410 habe ich schon in DE beim Einzelhandel für 45€ gesehen und 
den EEPROM für 8€...  Für mich sind das Verbrecher, weshalb ich neben 
meiner eigenen Produktion (und Eigenvertrieb) in meinem Onlinestore die 
von mir verwendeten IC's auch einzeln anbiete, allerdings zu zivileren 
Preisen.

Grüße
Michelle

Autor: Zwirbeljupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weshalb ich neben
> meiner eigenen Produktion (und Eigenvertrieb) in meinem Onlinestore die
> von mir verwendeten IC's auch einzeln anbiete, allerdings zu zivileren
> Preisen.
Das sind ja großartige Nachrichten! Vielleicht solltest Du noch ein paar 
Threads kidnappen, um dies kundzutun!? Vergiss aber den Link zu Deinem 
Onlineshop nicht!

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seh es mal so, ich bin mit den Preisen, die Teilweise verlangt werden, 
absolut nicht einverstanden...  und wenn ich auf ${GROSSESAUKTIONSHAUS} 
gehe und dort ATmega128 Microcontrollerboards für 25-35€ sehe, wirds mir 
übel!

Die Typen stellen die ja nicht selber her und die meisten kommen von 
Sparkfun.

Und weil Software mitgeliefert wird?  --  Geek, die gibte es ÜBERALL 
kostenlos als OSS runterzuladen und bei den meisten Linux-Distributionen 
ist sie sowieso dabei.

Die Platinen kosten in der Herstellung KEINE 8€ und sind Monstergroß 
(DIP IC's) wobei ich die schon im TQFN/BGA nachgebaut habe und dann 
gerade mal die größe von 2 Briefmarken hatten.  Vorausgesetzt ich nehme 
Vielfachnutzen und lass 1000 Platinen herstellen, bin ich dann bei gut 
6€ herstellung.

Von den Teilen hatte ich leztes Jahr ich gut 2500 Stück verkauft.

Und ich habe sie definitiv schneller verkauft als die Sparkfun teile. 
Durch den günstigeren Preis und auch die Größe, haben VIELE Bastler 
(nahezu alle) mehr als eine gekauft.

Solche Produkte sind einfach interessant...

Ich frage mich nur, warum es keiner macht...  warum ich hierauf der 
Webseite keine Anzeige einer Firma finde, die solche 
Mini-Microcontroller herstellt...

Ich habe jedenfals genug PM's bekommen, mit Project-Vorschlägen, welche 
ich auf meine Webseite machen werde mit einem Voting-System...  Mein 
Plan ist es nämlich, mir von "Heeb Inotec" eine Schablonendruckmashine 
X1, SMD-Bestückungsautomat INOPLACER HPX und einer 
Doppel-Wellenlötanlage HWL350 anzuschaffen.  Zusammen 145.000 €.  (Ich 
weis mittlerweile wo ich so eine Anlage gebraucht zu 30% Preis bekomme)

Anm.1:  Einen kleinen Bestückungs-Voll-Automaten habe ich auch in 
Aussicht allerdings nur NEU.  :-(

Anm.2:  Bin derzeit auf der suche nach einem GRÖSSEREM Object, wo ich 
meine neue Firma unterbringen kann...  Wann es soweit ist, kannste dann 
auf meine "Benutzerseite" hier erfahren.

Grüße
Michelle

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.