mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED per Transistor BC557


Autor: Phil (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mehrere LEDs per ATMega8 steuern (an|aus).
Um genügend Ausgänge zu erhalten will ich Schieberegister benutzen 
(74xx595). Damit das alles nicht überlastet wird sollen die LEDs per 
Transistor angesteuert werden.

Jetzt zu meinem Problem: Die LEDs sind schon fertig mit Vorwiderstand am 
Pluspol und mehrere LEDs, die aber einzeln gesteuert werden sollen, sind 
über GND verbunden. Somit bleibt eigentlich nur die Möglichkeit über den 
BC557.

Alles wird über 5V(VCC) versorgt.
Die offenen Anschlüsse am Schieberegister kommen an den ATMega8.
Die Frage, passt folgender Planausschnitt?


Grüße
Phil

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine LED ist AN, wenn im Schieberegister ein Reset gemacht wird oder 
ein LOW im Ausgaberegister steht. Der gezeigte PNP-Transistor sperrt 
dann nämlich nicht. Willst du das?

Wenn nicht, nimm einen NPN-Transistor, der öffnet bei einem HIGH im 
Ausgaberegister.

Den Wert des Basiswiderstands R4 habe ich nicht nachgerechnet.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Transistor...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 5 - 13mA pro LED brauchst du keinen verstärkenden Transistor, du 
überschreitest mit 104mA zwar die 75mA erlaubten Strom über VCC, bleibst 
mit 0.16W aber weit unter der erlaubten Verlustleitung von 0.5W. Die 
Erfahrung sagt, das geht schon:

595           LED
   Qn|--180R--|>|-- GND

und so leuchtet die LED bei HIGH ohne daß man einen Emitterfolger 
braucht.

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja das stimmt aber SCL ist ja dauerhaft auf High und somit gibt es 
keinen Reset.
Ich muss also nach dem Einschalten sofort High ins Schieberegister 
schreiben.

Leider muss ich VCC schalten und brauche den PNP. Eigentlich müsste das 
ja so gehen, oder brauche ich noch einen NPN an der Basis des PNP?

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe es gerade erst gelesen, aber an einem Transistor hängen mehrere 
LEDs parallel dran. Das dürfte die Spezifikationen wahrscheinlich etwas 
ausreizen.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil schrieb:

> Leider muss ich VCC schalten und brauche den PNP. Eigentlich müsste das
> ja so gehen, oder brauche ich noch einen NPN an der Basis des PNP?

Kann man machen, wenn man die LEDs leuchten lassen will, wenn Einsen im 
Schieberegister stehen und muss man machen, wenn Vcc > 5V (genauer 
Versorgungsspannung/VOH Schieberegister) ist.

Parallelschaltung von LEDs hört sich fischig an. Frag lieber noch Mal 
nach, bevor du deine LEDs röstest.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. G des SR an ein Port, evtl. PullUp

2. Basisstrom des BC reicht 1mA (R=4k7)

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Phil (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant dieser TPIC6B595 aber nicht überall zu bekommen :(

Mit SR und BC557 habe ich aber Bauteile, die ich einfacher bekomme ;)

Eine Frage zum G des SR, wieso soll der an einen Port? Um die LEDs 
aus-an zu machen schreibe ich doch einfach ins SR selber?

Im Anhang nochmal das, was ich mit den LEDs an einem Transistor meinte.
Und VCC ist wie gesagt für die komplette Schaltung einheitlich 5V

Autor: T. H. (pumpkin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phil schrieb:
> Interessant dieser TPIC6B595 aber nicht überall zu bekommen :(

Bekommst du bei Segor. Nicht unbedingt billig - aber praktisch.

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TPIC6xxx gibt es bei Spörle:

z.B. TPIC6B595DWG4 von TI  €  0,585

Wohl nicht zu teuer ;)

avr

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, aber die VPE von 25 sind dann doch zu viel und außerdem scheint 
Spoerle nicht an Privatpersonen zu verkaufen.
Und für ein Teil immer hohe Versandkosten zu zahlen ist auch nicht immer 
so praktisch.

Wenn ich das aber richtig lese, scheint es ja auch mit SR und Transistor 
auch zu gehen?

Autor: Phil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir einen 74HC595N und einen BC557 besorgt und das alles mal 
auf dem Steckbrett ausprobiert.
Es funktioniert und lässt sich einfach ansteuern (testweise mit BASCOM)

hier ein Codeschnipsel, aus dem Testprogramm
Config Porta.7 = Output
Porta.7 = 0
Rck Alias Porta.7

Config Portd.3 = Output
Portd.3 = 0
Sck Alias Portd.3

Config Porta.2 = Output
Porta.2 = 0
Srin Alias Porta.2


If B_unten = 0 Then
      Datas = &B11111111
      Sck = 0
      Rck = 0
      Srin = 0
      Waitms 200
      Shiftout Srin , Sck , Datas , 1
      Rck = 1
      Waitms 10
      Rck = 0
   End If

B_unten ist ein Taster und wird mit den 200ms einfach "entprellt" ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.