mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LTSPICE Transistormodel erstellen


Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

LTSpice ist wie ich finde ein recht anständiges Simulationstool.

Habe hier bereits erfolgreich ein OP Model eingebunden.

Bei einem Transistormodel weiß ich allerdings nicht weiter.


Habe ein *.asy Transistor Symbol angelegt (kopiert)
und das entsprechende Transistormodel aus dem Internet in den Sub Ordner 
kopiert.


*
.MODEL FZT560 PNP IS=4E-14 NF=0.98 BF=140 VAF=104 ISE=1E-12 NE=1.54
+RCO=100 GAMMA=1.5E-7 NR=1 BR=2 VAR=100 ISC=1e-13 NC=2 IKR=10E-3
+RB=25 RE=.3 RC=.3 CJC=29E-12 MJC=0.364 VJC=0.511 CJE=100.3E-12
+MJE=0.419 VJE=0.877 TF=2E-10 TR=1.5e-6 XTB=1.5 QUASIMOD=1
*


Das OP Model, das ich bereits eingebunden habe, ist ein
.SUBCKT
Da hat alles wunderbar geklappt.

Hier beim Transistor komme ich momentan nicht weiter.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das hast du richtig erkannt, dass das nur mit Subcircuits geht.

Nimm das normale PNP-symbol. Das holst du in den Schaltplan. Im 
Schaltplan den Text "PNP" am Symbol(instance) durch FZT560 ersetzen. 
Dann noch eine SPICE-directive in den Schaltplan setzen um die 
Modell-Datei dazuzuladen. Fertig.

.inc FZT560.txt

LTspice sucht jetzt unter anderem in dem Verzeichnis in dem der 
Schaltplan steht. Deshalb meine Empfehlung dort die Modelldatei 
FZT560.txt abzulegen. Das ist meiner Meinung nach viel sicherer als die 
in das Installationsverzeichnis zu legen. Theoretisch kannst du auch den 
vollen Pfad angeben. Allerdings läuft dann die Simulation nur bei 
demjenigen, der genau diesen Pfad hat.

.inc C:/..../.../FZT560.txt


Es gibt dann auch noch die Möglichkeit ".model" Transistormodelle in der 
Datei "standart.bjt" am Ende einzufügen. Diese Datei wird bei der 
Installation von LTspice im Verzeichnis Lib\cmp angelegt. Das hat aber 
auch wieder den Nachteil, dass andere die deinen Schaltplan simulieren 
wollen, auch deine Datei "standard.bjt" brauchen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher:
Öffne die Datei \lib\cmp\standard.bjt und füge unten deinen neuen 
Transistor an. Fertig.
Nach dem Neustart von LTSPICE findest du dann deinen FZT560 bei den 
anderen Transistoren und kannst ihn auswählen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


Hat beides wunderbar geklappt.

Habe dann noch einige Fragen.

Ist es möglich bei LTSPICE die Simulation mit unterschiedlichen 
Temperaturwerten zu starten?
Zenen Dioden oder Transistoren  z.B. sind ja doch etwas über der 
Temperatur schwankend.


Wie kann ich einen mechanischen Schalter simulieren, der zum Zeitpunkt x 
einen Kreis schließen soll und zum Zeitpunkt x+y wieder öffnet.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Hallo,
>
>
> Hat beides wunderbar geklappt.
>
> Habe dann noch einige Fragen.
>
> Ist es möglich bei LTSPICE die Simulation mit unterschiedlichen
> Temperaturwerten zu starten?
> Zenen Dioden oder Transistoren  z.B. sind ja doch etwas über der
> Temperatur schwankend.
>
>
> Wie kann ich einen mechanischen Schalter simulieren, der zum Zeitpunkt x
> einen Kreis schließen soll und zum Zeitpunkt x+y wieder öffnet.


Mit 3 Temperaturen

.TEMP 20 50 100


oder in 5° Schritten

.STEP TEMP 0 100 5

Siehe Beispiel aus LTspice Installation.

C:\Programme\LTC\LTspiceIV\Examples\Educational\teptemp.asc


Eiin Schalter heißt sw und der braucht eine Modellanweisung.

Modell für einen Schalter vom Typ sw1

.model sw1 sw(Ron=1 Roff=1G Vt=0.5 Vh=0)


Siehe Beispiel aus LTspice Installation.

C:\Programme\LTC\LTspiceIV\Examples\Educational\vswitch.asc

Oder das Beispiel im Anhang.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.