mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage allgemein zu Gehäusen


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wochenendbastler,

wie macht Ihr das, wenn Eure digitale Kreation fertig aufgebaut, 
programmiert und getestet ist..

Wie wählt Ihr das passende Gehäuse aus? -- Macht Ihr das schon beim 
Entwurf der Platine oder erst später so Pi mal Daumen?

Wo kommt Ihr günstig an passende Gehäuse?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise sucht man sich ein Gehäuse, und entwickelt die Hardware so 
dass sie reinpasst :) Gehört je nachdem ein bisschen Erfahrung dazu, 
wenn es sich um komplexere Sachen handelt, aber das ist der übliche Weg.

Umgekehrt geht sehr schlecht, weil du ja nie sicherstellen kannst, dass 
z.B. die Befestigungslöcher der Platine zum Gehäuse passen. Oder dass 
die Bauteile von der Höhe passen.

Ralf

Autor: Datasheet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, die Profiversion ist so wie Ralf beschrieben hat. Aber wenn bei 
den privaten Basteleien denn wirklich mal ein Gehäuse sein muss, dann 
nehm ich eins das größer ist als die Platine und bohr extra Löcher oder 
nehm gleich ne gute Portion Lieblingswerkstoff (Heißkleber). Öffnungen 
für Buchsen, Knöpfe, Displays usw. vorher mitm Dremel rausbeißen und 
glattfeilen und dann reinschrauben.
Gehäuse gibt es die günstigen ABS dinger oder alles was der Haushalt zu 
bieten hat Tupperdosen, Zigarrenschachtel, die Ferrerodinger, Sperrholz 
zusammengeklebt. Ich hab auch mal eins aus alten Platinenresten gemacht, 
einfach die Kanten innen verlötet.

Fazit: entweder vorher überlegen oder hinterher.

ciao
Datasheet

Autor: Thomas W. (wagneth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und die Verlustleistung nicht vergessen !

Wobei ich dafür noch kein Patentrezept gefunden habe.

Autor: C. H. (_ch_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> ...und die Verlustleistung nicht vergessen !
> Wobei ich dafür noch kein Patentrezept gefunden habe.
Kühlkörper?

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heisser Tip von mir: In einen ehemaligen Verbandkasten passt super eine 
Europlatine (vielleicht minimal 2mm wegfeilen) und ein 12V/7Ah Akku in 
üblicher Bauform. Ich sicher mir die Dinger immer. =)

Autor: roflolol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und zunot noch mit dem verband zubinden :D

Autor: Henk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wohl eher nicht, aber irgendwann laufen die Dinger ja ab und meist 
ist ein komplett neuer Kasten billiger als eine neue Füllung.
Man kann ihn auch hochkant montieren und in die Tür dann Dinge wie 
Taster oder LCD setzen und das ganze mittels Dübel und Holzschrauben mit 
Unterlegscheiben auch super an der Wand verschrauben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.