mikrocontroller.net

Forum: Platinen Ätzkuevette entleeren


Autor: Christian Engel (engel24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Ätzgerät 1 von Proma bzw. reichelt.
Ärgere mich z.Zt. darueber, dass ich beim Ausgiessen der Ätzflüssigkeit 
immer etwas vergiesse.

Hat jemand einen Hinweis für mich, wie ich es besser anstellen kann.
Gibt kleine Pumepen, die die Säure aushalten, hat jemand Erfahrung mit 
einem Flüssigkeitsheber sammeln können?

Bin im Grunde für jeden "sachdienlichen Hinweis" dankbar!
Wie entleert ihr eure Kuevette?

Gruß

Christian

Autor: Naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man müsste wissen, wie das Problem entsteht. Es gibt sicherlich mehr als 
eine Art so eine Küvette auszukippen.

Kippst Du sie entlang der langen oder schmalen Seite oder (wie ich meine 
optimal) so, das eine Ecke zuerst unterster Punkt wird, damit sie wie 
eine Tülle wirkt?

Ich empfehle, das Ding mal mit Wasser zu füllen und so verschiedene 
Methoden zu probieren.

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, das eine besondere Pumpe nötig ist. 
Nur halt die richtige Geschwindigkeit beim Kippen und das Kippen über 
eine Ecke.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit ein bisschen Physik ist das leicht zu lösen.
Vom Prinzip dem Spritabsaugen wie beim Auto ähnlich.
Schlauch reinhalten bis zum Boden und das andere
Ende unterhalb der Unterkante von der Küvette
in einen Eimer hängen lassen. Einmal angesaugt
fließt die Brühe bis nur noch ein kümmerlicher
Rest übrig bleibt, bzw. bis der Schlauch Luft zieht.
Wer nicht saugen will kann ein Brett nehmen, zwei Löcher
für zwei Schläuche luftdicht bohren. Ein Schlauch wie
schon beschrieben verlegen und in den anderen bläst
man kurz kräftig hinein wenn mit dem Brett die Küvette
verschlossen ist bis durch den Ablaufschlauch eine
ausreichende Menge abfließt. Fließt die Suppe erst mal
durch den Ablaufschlauch ist das Ruck-zuck erledigt.
Die Skizze soll das ganze Prinzip visualisieren.

  Anblasschlauch
    "                  Ablaufschlauch
    "      =============
 ---"-----"----Brett    "
 +  "     "   +         "
 +        "   +         "
 +~~~~~~~~"~~~+ <Suppen-"spiegel
 + Küvette"   +         "
 +        "   +         "
 +        "   +         "
 ++++++++++++++         "
                        "
                  +     "     +
                  +     "     + Eimer oder Kanister
                  +~~~~~~~~~~~+
                  +++++++++++++

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
trichter kaufen?
suppe drinlassen?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwups.... schrieb:
> Mit ein bisschen Physik ist das leicht zu lösen.
> Vom Prinzip dem Spritabsaugen wie beim Auto ähnlich.
> Schlauch reinhalten bis zum Boden und das andere
> Ende unterhalb der Unterkante von der Küvette
> in einen Eimer hängen lassen. Einmal angesaugt
> fließt die Brühe bis nur noch ein kümmerlicher
> Rest übrig bleibt, bzw. bis der Schlauch Luft zieht.
> Wer nicht saugen will kann ein Brett nehmen, zwei Löcher
> für zwei Schläuche luftdicht bohren. Ein Schlauch wie
> schon beschrieben verlegen und in den anderen bläst
> man kurz kräftig hinein wenn mit dem Brett die Küvette
> verschlossen ist bis durch den Ablaufschlauch eine
> ausreichende Menge abfließt. Fließt die Suppe erst mal
> durch den Ablaufschlauch ist das Ruck-zuck erledigt.
> Die Skizze soll das ganze Prinzip visualisieren.
>

OK, durchs Knie gehts auch...


Fülle in den Abflußeimer etwas Wasser und lege den Schlauch komplett 
rein. Die Luft geht raus - notfalls das reine Wasser ansaugen und 
ausspucken. Den Schlauch an einer Seite zuhalten und in das abzusaugende 
Behältnis dunken und dann loslassen.
Oder Schlauch unter den Wasserhahn. Wenn er eng genug ist, drückt es die 
gesamte Luft raus. Dann wie beschrieben weiterverfahren.

Genauso wie man ein Aquarium abläßt.


Gruß -
Abdul

Autor: Rudolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also ich hänge einen Schlauch rein, sauge daran, und dann lass ich es in 
einene Kanister laufen.

Must nur aufpassen, das du nicht zu stark saugst :-)

Rudolf

Autor: Fenki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glasbohrer - ganz vorsichtig bohren (gut kuehlen, ist aber gar nicht so 
schwer) - Ablaufhahn einkleben?
> Schlauch ran, auf Kanister zielen, Hahn auf und flutscht.
Danach den Schlauch wieder wegnehmen, alles verstauen und sich am 
sauberen Arbeitsplatz erfreuen.

- Persoenlich trinke ich lieber 'n Bier als Aetzsuppe ;-)

Gruss
Fenki

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Glasbohrer sollte man unbedingt mehrmals geübt haben 
(vorher).


Gruß -
Abdul

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwups.... schrieb:
> Mit ein bisschen Physik ist das leicht zu lösen.

Genauso mach ich das auch. Aber Handtuch+Trichter wenn man in eine 
Flasche abfuellen will.

Autor: Sauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dafür einen Kunststoffkanister.
Am Schraubdeckel sind zwei Schläuche dran.
Mit dem einen sauge ich mit einer Minipumpe
Luft aus dem Kanister, der andere Schlauch saugt dadurch
die Brühe aus der Küvette an. Der Kanister steht tiefer
als die Küvette und irgendwann läuft es von allein.
Total sauber und keine Sauerei.....

Gruß
Sauger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.