mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fragen: Sprut Brenner8P(rev5), Lötstift & Widerstandstoleranz


Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine beiden Fragen beziehen sich auf den Brenner8P (rev 5) von
www.sprut.de
Was ist ein Lötstift?
Wie hoch darf die Toleranz von R4 und R5 sein?

Viele Grüße
Sebastian

Autor: Kasperle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was ist ein Lötstift?

Ein Lehrling der löten lernt?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist ein Scherzbold. wenn du dir das Bild mit der Bestückung 
ansiehst, wirst du sehen das es sich um Messpunkte handelt. Ein Stift 
auf den du eine Buchse draufgeben kann macht eventuell Sinn.
Nachdem in der Stückliste nichts angegeben ist für R4, R5, werden 5% 
Toleranz reichen. Es spricht aber nichts dagegen es genauer zu nehmen.

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So werden also Messpunkte dargestellt. Das kannte ich noch nicht.
Ich werde dann einfach ein Loch lassen. Später kann ich dann ein
Stück Draht, ein Stift oder Ähnliches dran löten.

Da steht eben, dass alle Widerstände unkritisch sind (angegeben
ist eine Toleranz von 25%), außer R4 und R5. Aber wie genau
die beiden sein müssen, steht natürlich nirgends. Ich dachte mir
natürlich schon so genau wie möglich. Ich wollte auch welche
mit 1% Toleranz nehmen. Unter der Bezeichnung der Stückliste finde
ich bei Reichelt aber nur 5% Toleranzen. Deswegen meine Frage.

Und der Testsockel DIP-40 von Reichelt
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=21317;PROVID=1024
sieht irgendwie so aus, als könne er keine DIPs im 7,62mm Raster
aufnehmen. Kann das jemand Bestätigen?

Viele Grüße
Sebastian

Autor: Kasperle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das kann der nicht.
Passen nur die breiten IC's

Autor: Kasperle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, vielen Dank für die Antworten. =)

Autor: jochen64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich den sprut Brenner8 auch nachgebaut, funktioniert prima! (Nur als 
zusätzliche Motivation). Allerdings in der Mini-Variante ohne Sockel, 
und nicht auf Platine sondern auf Lochraster. Mein einziges Problem war 
ein Aufbau-Fehler bedingt. durch Lochraster - nach Behebung lief alles 
prima.

Zu Deiner Frage: Der Brenner8 muss ja sowieso abgeglichen werden (-> 
Handbuch), dabei werden Toleranzen in den Widerständen automatisch 
ausgebügelt. Wichtig ist nur, das diese Widerstände sich im Nachhinein 
nicht mehr ändern! Übrigens werden die gewünschten Spannungen nicht ganz 
genau getroffen, bei mir liegt die Genauigkeit so bei ungefähr +- 100mV.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mit Kollegen Brenner8P auch nachgebaut mit edlem ARIES Sockel 
(Restposten)

Sockel bei CONRAD? Die sind doch extrem teuer. Aus China kosten die 
billigen TEXTOOL-Fakes (TEXTODL) weniger als 1 EUR wenn man 10 Stk 
nimmt.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe noch eine Frage zum Brenner8 REV 5P:
Was kann man als Ersatz vom BF959 nehmen? Bei uns gibt es den BF959 
nicht und dank Reichelts Super-150 EUR-Mindestbestellmenge (trotz 
EU-Handel) kann ich dort nicht bestellen.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir erschließt sich auch nicht wozu an dieser Stelle ein HF-Transistor 
nötig wäre.
BC548 sollte genauso einsetzbar sein, hat aber eine andere Pinbelegung.

Autor: Sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Sprut deswegen:
"Der Brenner8P rev4 (und der Brenner8miniP-Silviu) hat einen 
Resettransistor Q8, der im Original ein BC338 war. Dieser Typ ist durch 
einen Transistor mit kleiner Basis-Kollector-Kapazität zu ersetzen. Gut 
geeignet ist der HF-Typ BF959. Beim Tausch des Transistors ist darauf zu 
achten, dass der BF959 (B-E-C) eine andereAnschlussbelegung hat als der 
BC338 (E-B-C)"
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/brenne...

Bisher habe ich keinen Transistor gefunden, der fast die gleichen Werte 
vom BF959 hat und bei ELCOMP, Conrad oder Technotronic zu haben ist.

Versuche mit Standard NPNs waren nicht zufriedenstellend.

Autor: Sisa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank für die Antworten

(Bei uns gibt auch kein transistor wie BF959 :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.