mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Digitales Filter


Autor: Mattias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich wollte mal ein digitales Filter mit einem AVR entwerfen, weil ich
immer wieder unterschiedliche Filter benötige.
Habe aber noch nichts richtiges gefunden. Mir ist schon klar, dass das
eher etwas für einen DSP ist, wenn es aber um nierdrige Frequenzen
geht, kann man einen AVR doch bestimmt auch hernehmen.
Hat vielleicht schon jemand so etwas realisiert ???

Danke schon im voraus.

Mattias

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen ATmega hast, der im CPU-Kern multiplizieren kann, geht
das schon.  Atmel hat meiner Erinnerung nach eine Appnote für sowas.

Autor: Bernd Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mattias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahhhh,
das sieht gut aus. Das werde ich mir mal reinziehen.
Danke für die Antworten. Wenn jemand noch etwas hat, währe ich
dankbar.

Gruß Mattias

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man wohl doch das richtige studiert haben, oder?
Ich möchte für meine, wie sagt man -Lichtmusikanlage-, auch gern ein
Digitales Filter mit einstellbarer Mittenfrequnz gleich in die Firmware
integrieren. Habe zur Zeit alles analog, was wunderbar funktioniert.
Ich habe mir oben genannten Link angesehen, sehe aber nicht durch,
schade. Gibt es keine fertigen Routinen und Funktionen wie
If adc(500hz)== 1{
 mach }

oder sowas?

Schönes WE
Axel

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www-users.cs.york.ac.uk/~fisher/mkfilter/trad.html
berechnet einem zwar einen Haufen Parameter aber der ANSI C Source
Generator scheint nicht zu funktionieren :-( oder bin ich zu blöd das
Teil zu bedienen ?
Gruß Bernhard

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi BernhardT,

<Zitat>
     + (177.9240928071 * y[n- 3])
     + (-52.8948556015 * y[n- 2])
     + ( 10.3023635575 * y[n- 1])


Ansi ``C'' Code
sh: /www/usr/fisher/tmpdir/misc/5614988.mkf: No space left on device

Error!
Command failed (return code 256)
</Zitat>

genau, ging mir auch so: Kein Platz frei im Gerät. In welchem Gerät?

Schönes WE
Axel

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf seinem Webserver

Autor: Manfred Glahe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel Rühl,

eine Möglichkeit ist die Verwendung getakteter Filter wie z.B. den
Tiefpass MAX292. Die Eckfrequenz ist dann nur noch vom angelegten Takt
abhängig (welcher über µP variiert werden kann).
Maxim bietet unter anderem auch Bandpässe in dieser Technik an und die
Filtercarakteristik ist ebenfalls wählbar (über die Auswahl per Type).

MfG  Manfred Glahe

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manfred
ich habe schon mal mit einem 8fach analogmultiplexer einen geschalteten
Bandpass verwirklicht. war in so einem Peilerprojekt, was hervorragend
funktioniert hat. Damals bin ich an die MAX's nicht rangekommen.
getaktete Filter sind Stand der Technik... Ich wollts halt in den Atmel
packen - was solls, die analoge technik funktioniert ja. Ich lass das
jetzt erstmal so, trotzdem Danke!
Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.