mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komparatorschaltung für Undervoltage Lockout gesucht


Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche nach einem einfachen Schaltplan mit Komparatoren, der aus 
einem digitalen Eingangssignal folgendes Ausgangssignal erzeugt.

Wenn Eingangssignal länger als 1 Sekunde an ist, dann Ausgang für 10 
Sekunden einschalten.

Nach den 10 Sekunden muss das Eingangssignal wieder für 1 Sekunde an 
sein, damit Ausgang eingeschaltet wird.

Wichtig: Beim Einschalten der Versorgungsspannung darf der Ausgang nicht 
getriggert werden und ebenfalls soll 1 Sekunde vergehen bis Ausgang für 
10 Sekunden einschaltet.


Hintergrund:
Das Eingangssignal wird von einem Komparator geliefert der zwei 
Spannungen (Referenzspannung mit Ist-Spannung) vergleicht. Bei 
Unterschreiten einer Spannung für länger als 1 Sekunde soll der Ausgang 
für 10 Sekunden abgeschaltet werden. Danach soll in jedem Fall wieder 
versucht werden, den Ausgang einzuschalten und das Spiel beginnt von 
vorne.

Wäre gut wenn man diesen Komparator mit einbezieht und für die Schaltung 
mit nur 2 Komparatoren auskommt.

Vermute man wird zwei Kondensatoren für T1 = 1 Sekunde und T2 = 10 
Sekunden benötigen.
Wie erreiche ich es das nach Ablauf T2, T1 zurückgesetzt wird? Wie 
könnte so eine Schaltung mit Komparatoren aussehen.

Versorgungsspannung ist 5V.

Viele Grüße
Harald

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei eine erste Schaltungsidee. Glaube aber das sie falsch sein könnte.

Der erste Komparator vergleicht die halbierte Spannung mit einer 
Referenzspannung von 2,3V. Solange die Spannung überschritten ist, wird 
der Kondensator über die Diode und den Widerstand entladen.

Wird die Spannung von 2,3V unterschritten, dann geht Pegel auf 1 und 
Diode verhindert Stromfluss. Nun arbeitet die Schaltung wie ein 
Astabiler Kippschalter. Nach 1 Sekunde soll Ausgang auf 0 gehen wenn 
Kondensator aufgeladen ist. Entladung des Kondensators dann für 10 
Sekunden bis untere Schwelle des Schmitt Triggers erreicht.

Gruß
Harald

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmals eine Schaltungsidee. Sieht recht kompliziert aus, aber 
könnte funktionieren.

Gibt es hier niemanden der sich mit Timerschaltungen auskennt und mir 
eine Empfehlung geben kann, wie man das einfacher machen kann.

Wenn Unterspannung am Eingang für länger als 1 Sekunde anliegt, dann 
soll der Ausgang für 10 Sekunden abschalten. Danach soll in jedem Fall 
der Ausgang wieder eingeschaltet werden. Nach 1 Sekunde Unterspannung 
wird erneut der Ausgang abgeschaltet.

Gruß
Harald

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob das ganze mit nem 8Pinner-AVR nicht einfacher und billiger erledigt 
wäre?

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit AVR noch keine Erfahrung. Welchen würdest du als 8 PINer 
empfehlen und was kostet der?

Brauche ich da noch weitere externe Baulemente?

Außerdem sollte er sehr energiesparend sein. Strombedarf im µA Bereich.


Ein Quad Komparator kostet so 50 cent. Die vielen Widerstände sprechen 
natürlich nicht für die Schaltung.


Gruß
Harald

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tiny13

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde auch der Tiny11 gehen? Hat der eine Komparatorschaltung?

Bei Reichelt kostet er nur 54 cent.

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=31726;PROVID=2402

Der Tiny13 kostet 79 cent.

C Programmierkenntnisse habe ich. Wie lang wird man wohl brauchen um so 
einen Baustein programmieren zu können und hier beschriebene Problem zu 
lösen. Ich habe allerdings noch keinen Mikrocontroller programmiert.

Wo könnte man eine gute Source-Code Vorlage finden, die ich hierfür 
anpassen könnte.

Gruß
Harald

Autor: Harald X. (harald1976)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tiny13 ist wohl doch deutlich energiesparsamer als Tiny11.

Wo bekommt man einen guten Einstieg in die Programmierung des Tiny13 
her?

Gruß
Harald

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.