mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PWM Amplitude verändern


Autor: Hobbyelektroniker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Da ich den Bereich Elektronik und Schaltungstechnik nur als Hobby 
betreibe (arbeite nämlich in einem ganz anderen Bereich) hoffe ich auf 
Nachsicht, fals ich irgendwelche Sachen falsch betitle oder verwechsle 
;)

Also ich habe zwei Signale (im angehängten Bild ersichtlich). Einmal 
eine PWM, das mir ein NE555 erzeugt und einmal den Spannungsanstieg, 
erzeugt durch ein RC-Glied.

Wie man sieht ist in den ca. ersten 6ms die Amplitude des PWM Signals 
höher als die ansteigende Spannung.
Meine Frage ist jetzt, ob man das PWM Signal unter die rote Linie 
bekommt, damit das Signal synchron mit dem erzeugten Spannungsanstieg 
steigt?

Also quasi eine fixe PWM Frequenz, mit dem Anstieg des RC Signals?

Ich weiß nicht, ob das mit einem RC-Glied überhaupt machbar ist, also 
bin ich für jeden Vorschlag offen. Jedoch sollte das mit Bauteilen 
(Widerstand, Kondensator, Spule,...) und nicht mit einem IC machbar 
sein.

Hoffe auf konstruktive Antwort.

MfG

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ist leider nicht möglich, wenn ich es richtig verstanden habe. Da 
dann ja die Eingangsspannung kleiner wäre als die Ausgangsspannung und 
das ist mit passiven Bauteilen nicht möglich. obwohl wenn pwm auf RC 
dürfte der ja nicht auf die volle eingangsspannung gehen, hmm ...

Autor: Horst Hahn (horha)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wäre das RC-Glied über den PWM geladen worden, sähe es anders aus.
Die rote Kurve entspricht einem normalen Ladevorgang eines Kondensators, 
der über einen Widerstand an eine Gleichspannungsquelle angeschlossen 
ist.
Es sollte eher wie weiße Kurve aussehen.
Also in der Impulspause sollte sich der Kondensator nicht weiter 
aufladen oder gar entladen, je nachdem wie groß der Widerstand nach 
Masse ist.
Ohne Belastung lädt sich der Kondensator immer bis zur maximalen 
Spannung des PWM-Ausgangs auf.
Ohne Regelung ( Der Ausgang bestimmt mit ( Rückkopplung ) , was der 
Eingang machen soll ) kannst Du den PWM nicht dazu bringen, eine 
bestimmte Spannung ( oder Spannungsverlauf) am Kondensator zu erzeugen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.