mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE Gerberfiles einlesen?


Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

Ich habe ein Problem. Ich habe die Gerberfiles von einem alten Projekt 
von mir, jedoch finde ich das Orginal-EAGLE-Projekt nicht mehr. Nun muss 
ich kleinere Änderungen an dem BOARD durchführen.
Besteht (z.B. über die Scripte) die Möglichkeit, das BOARD und eventuell 
die SCHEMATIC zurückzulesen um es danach mit Eagle wieder zu bearbeiten?

Danke für Eure Hinweise!

: Verschoben durch Moderator
Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht wie eine Kuh aus ein paar hamburgern zurückzugewinnen?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll das gehen? Gerber hat keinerlei Informationen darüber, welche 
Bauteile an den Pads angeschlossen sind.

Autor: Andreas Z. (andy-keh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Target kann man Gerberdaten einlesen und somit auch bearbeiten. 
Allerdings natürlich kein Schaltbild rückentwickeln.
Ob das aber mit Eagle geht, weiß ich nicht.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche auch nur das BOARD und da ist doch egal wo was liegt. Und 
meiner Meinung muss doch aus dem Dateien Koordinaten und Pads mit 
Positionen hinterlegt sein.

Und zu dem Beispiel ... laut Nahrungkette wird doch irgendwann mal 
wieder aus einen Hamburger ein Glas frische Kuhmilch :-)

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok...vielleicht ist es nicht ganz egal WO es liegt? Mein Fehler...
Jeodh bleibt die Frag, kann man aus dem Gerber das BORD in der 
Rohversion bekommen?

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andreas Target besitze ich leider nicht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Z. schrieb:
> Mit Target kann man Gerberdaten einlesen und somit auch bearbeiten.

BAE kann auch Gerber in ein Layout rücklesen, und man kann daraus
auch eine Netzliste generieren.  Wenn man sich dann noch ein Schalt-
bild daraus zimmert, kann man das am Ende gegen die Netzliste (und
damit gegen das existierende Layout) vergleichen.  Habe ich schon
einmal mit dem alten Floppycontroller meines CP/M-Rechners gemacht,
bei dem ich sämtliche Unterlagen verbummelt habe...  Hat aber ein
Weilchen gedauert.

Zurück zu ${subject}: ob der Adler sowas auch kann, entzieht sich
meiner Kenntnis.  Wenn, dann wird es sicher irgendwo bei den ULCs
zu finden sein.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten Gerber in BMP wandeln, da gibt es sicher ein Programm.
Und dann in Eagle als Bild importieren ;)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anselm 68 schrieb:

> Und dann in Eagle als Bild importieren ;)

Das kann man doch aber nicht mehr sinnvoll editieren.

(Habe aber sowas in BAE auch schon gemacht, weil mir der Layout-
Scan aus einer alten Zeitschrift zu schlecht war.)

Autor: Ulrich Trettner (ullerich)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

IIRC sollte das mit den Powertools machbar sein:

Beitrag "Eagle und PCB Power Tools - Geberdaten import"

Ulrich

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst nur mit einem GERBER-Editor rangehen. Ich habe es mal mit 
GC-Prevue gemacht. Der ist freie Soft.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Cadsoft habe ich das gefunden, womit man GERBER in Eagle einlesen 
kann. Habe es aber nicht getestet.
http://www.cadsoft.de/cgi-bin/download.pl?page=/ho...
gbr274x6.zip für die 4.xx Version. Für die 5.xx ist auch noch eins da.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten schrieb:
> Hallo an Alle,
>
> Ich habe ein Problem. Ich habe die Gerberfiles von einem alten Projekt
> von mir, jedoch finde ich das Orginal-EAGLE-Projekt nicht mehr.

Pech gehabt. Neu zeichnen, der Rest ist verschleuderte Zeit.

Autor: Christof (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der kostenlosen Version von Target kannst du es einlesen und dann in 
ein Eagle File umwandeln.

Autor: Katzeklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den Powertools geht das einlesen wunderbar. z.b. Pining eines 
Trnasistors ändern dauert 15 min mit Einlesen , Editieren, 
Gerberausgabe. Natürlich hat man nur das Board, keinen Schaltplan, die 
Bauteile können nicht am stüch verschoben werden (es gibt ja keine BE 
mehr, nur Löcher & Kupfer). Aber es funktioniert. Man muß halt jeden 
Layer einzeln einlesen, die Skalierung muß Stimmen (mm bzw. inch!). die 
Powertools lesen auch Sieb & Meyer ein, und aus einem Excellon ein sieb 
und Meyer zu machen dauert mit dem richtigen Editor auch nur ein paar 
Minuten.
Diese hilfreichen Hinweise immer: Mein Programm kann das aber...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.