mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DSUB-Buchse befestigen


Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem Kunststoffgehäuse möchte ich eine DSUB-Buchse
befestigen. Die Buchse verschraube ich mit der zur Buchse gehörenden
Schraube(siehe Bild). Das Problem ist, daß die Schraube zu weit 
übersteht und das Kabel mit der Stiftleiste nicht mehr paßt.

Gibt es diese Schrauben auch mit einem kürzeren Kopf oder wie befestigt
ihr diese Buchsen?


Gehäusefrontplatte mit Ausschnitt
----------------------------------------------------- 
|                                                     |
|                 -------------------                 |
|            _    \                 /   _             |
|           | |    \               /   | |            |
|            -      \             /     -             |
|                     -----------                     |
|                                                     |
 -----------------------------------------------------

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es Gewindebolzen, bei denen der Sechskant auf der Gewindeseite 
teilweise abgedreht ist. Der Bohrungsdurchmesser muss dann etwas größer 
als üblich sein. Wenn man die Dinger irgendwo gefunden hatte, waren sie 
zu allem Überfluss auch noch teuer.
Wenn die Materialdicke es zulässt, behandele ich die Bohrung mit einen 
Flachsenker derart, dass dann noch 1 mm Material stehenbleibt. Mit dem 
kürzesten verfügbaren Bolzen gibt es eine einwandfreie Steckung.
Bei Plastik wäre der abgedrehte Bolzen die bessere Lösung.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlheinz schrieb:
> In einem Kunststoffgehäuse möchte ich eine DSUB-Buchse
> befestigen. Die Buchse verschraube ich mit der zur Buchse gehörenden
> Schraube(siehe Bild). Das Problem ist, daß die Schraube zu weit
> übersteht und das Kabel mit der Stiftleiste nicht mehr paßt.

Hallo,

das geht so garnicht, die Schraubbolzen sind für Blech mit 1 mm Dicke 
oder weniger, Kunststoff ist einfach zu dick. Es nützt auch nichts, die 
Bolzen auf der Drehbank abzudrehen, dann reicht die Gewindetiefe nicht 
mehr für sicheres Festschrauben.

2 Möglichkeiten: grösserer Ausschnitt und ein Blech mit DSub-Ausschnitt 
einsetzen (z.B. von einem Slotblech absägen) oder DSub nur auf der 
Platine befestigen, das reicht i.A.

Ev. könnte man auch die Bolzen versenken, indem man die Löcher im 
Kunststoff mit einem Flachsenker vorsichtig vertieft.

Gruss Reinhard

Autor: Karlheinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Ausführungen. Die Methode mit dem Flachsenker 
gefällt mir am besten.

Diesen http://www.berndmeyn.de/shop/artikel/a_13615316.ht...
habe ich mir herausgesucht.

Autor: Kai W. (kai-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ansonsten diese Bolzen auch mit 3mm Kopf - z.B bei Segor 
(Suchbegriff "Hinterwand")

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.