mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5v RELAIS AN AVR MIT 3V vss


Autor: ANDREAS25 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich hoffe jemand kann mir helfen.
Ich habe hir ein 6V Relais (Bistabil mit 2 Spulen)
Spulenwiederstand 2 X ca 65 Ohm. Schaltet mit 5V problemlos.
Dieses Relais soll mit einem Atmega48 der mit 3V läuft ein und aus 
geschaltet werden(mit 2  Ausgängen).
Jetzt habe ich einen bc547c vorgeschaltet nur funktioniert es damit
nicht.
Hat jemand einen tipp wie ich das zum laufen bringe?
andreas

Autor: Günter Maier (kruszi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du vll. nen schaltplan von dem ganzen ?
hast du mal den ausgang am µC ausgemessen ob der high ist ?
hat dir dein relais den ausgang vll. gegrillt (=> freilaufdiode)

Gruß

Autor: Phantomix Ximotnahp (phantomix) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6V -> Relais -> NPN_C -> NPN_E -> GND


und

AVR(3V3)-Pin -> R_1000 -> NPN_B (-> NPN_E -> GND)

Autor: Günter Maier (kruszi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.franksteinberg.de/IMG/ERELPLAN.GIF

die funktioniert garantiert ! schon hunderte mal nachgebaut.
bc547c geht selbstverständlich auch !

miss mal den ausgang durch ob überhaupts vom µC was kommt.

ansonsten miss mal den transistor durch! vll hat der beim löten was 
abbekommen oder wie auch immer.

die dioden richtung masse sind beim schaltplan "addons" weil der von 
+12V kommt.

im schaltplan sind freilaufdiode und anzeige-led mit eingebaut.

freilaufdiode ist dringendst empfehlenswert !

1k0 müsste aber passen vor dem transistor.


bin mir ziemlich sicher, dass entweder µC oder der bc547 hinüber sind 
oder du einen fehler im µC produziert hast xD

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  ANDREAS25 (Gast)

>Ich habe hir ein 6V Relais (Bistabil mit 2 Spulen)
>Spulenwiederstand 2 X ca 65 Ohm. Schaltet mit 5V problemlos.

Klar, ist aber nicht so dolle.

>Dieses Relais soll mit einem Atmega48 der mit 3V läuft ein und aus
>geschaltet werden(mit 2  Ausgängen).

Was bringt duch zu der wahnwitzigen Idee, ein 65V Relais mit 3V zu 
schalten?

>Jetzt habe ich einen bc547c vorgeschaltet nur funktioniert es damit
>nicht.

Siehe Relais mit Logik ansteuern. Dazu brauchst du aber mind. 5V 
Versorgungsspannung für das Relais!

MFG
Falk

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 5 oder 6V für das Relais übrig hast sollte das wirklich kein 
Problem sein. Ist hier ja schon mehrfach geschrieben worden.
Wenn du allerdings keine 5V hast, musst du entweder die Relaisspule 
umwickeln (meistens unmöglich oder eine Schweinearbeit) oder du brauchst 
einen Boostconverter der dir aus deinen 3V die 5-6V mit genügend Strom 
macht.

Autor: ANDREAS25 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Das Relais wird natülich mit 5V versorgt.
Mit 1 K Vorwiederstand schaltet der Avr den Transistor nicht durch und 
wenn ich mit dem Vorwiederstand runter gehe zb. 200Ohn überlaste ich
den Ausgang. Kann es nicht sein das die Spule mit 65 Ohm für den
bc547 zu viel Strom zieht? Es kann natürlich das ich µc schon
verheizt habe. Ohne Last schaltet er allerdings noch ganz normal.
mfg
andreas

Autor: GG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, wenn ich den Anfangsdialog als Bezug nehme, kann das Ganze nicht 
funktionieren.
Bei 5 Volt fließen bei 65 Ohm ca. 75 mA
Bei 3 Volt fließen abzüglich Kollektor/Emitter-Abfall  2,5/65 = ca. 40 
mA
Ein sicheres Anziehen des Relais ist dadurch  unmöglich.

Kauf Dir ein 3 Volt Relais, das zieht auch mit einem Transistor noch 
sicher an.
Meine Erfahrung:

Das Problem habe ich auch- man reduziert Spannung und Strom baut kleine 
Platinen und verbrät letztendlich doch mehrere 100 mA!!

Besser ist es einen Trafo mit einer  zweiten 12 oder 5 Volt Wicklung zu 
spendieren-
  1. keinen induktiven Rückschlag in die Schaltung
  2. Relais für 12 oder 5 Volt  sind deutlich besser und billiger


Gruß GG

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  ANDREAS25 (Gast)

>Mit 1 K Vorwiederstand schaltet der Avr den Transistor nicht durch und
>wenn ich mit dem Vorwiederstand runter gehe zb. 200Ohn überlaste ich
>den Ausgang. Kann es nicht sein das die Spule mit 65 Ohm für den
>bc547 zu viel Strom zieht?

BC547 kann offiziell max. 100mA
65Ohm an 5V sind 77mA

Geht noch.

Nach Lektüre des Artikels Basiswiderstand (nur echt ohne ie] kommt 
man zu dem Schluss, dass man mit 1kOhm auskommt.

> Es kann natürlich das ich µc schon verheizt habe.

Ich schätze, du hast den Transistor falsch angeschlossen und Emitter und 
Kollektor vertauscht. Dann ist die Stromverstärkung mies und der 
Transistor schaltet nicht voll durch.

MfG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  GG (Gast)

>Das Problem habe ich auch- man reduziert Spannung und Strom baut kleine
>Platinen und verbrät letztendlich doch mehrere 100 mA!!

Die LEISTUNG ist aber bei einem Relaistyp praktisch unabhängig von der 
Spannung, sprich die 12V VErsion braucht genausoviel wie die 3V Version.

>Besser ist es einen Trafo mit einer  zweiten 12 oder 5 Volt Wicklung zu
>spendieren-

Wozu?

>  1. keinen induktiven Rückschlag in die Schaltung

???
Gibt es seit Erfindung der Freilaufdiode sowieso nicht.

>  2. Relais für 12 oder 5 Volt  sind deutlich besser und billiger

Was ist daran besser? Billiger, kommt drauf an.

MFG
Falk

Autor: ANDREAS25 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe jetzt einen BD437 genommen und es funktioniert wunderbar.
Mit 820 Ohm Vorwiederstand . Offensichtlich war doch der bc547 zu
klein.
mfg andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.