mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gegensprechanlage selber bauen?


Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte mir eine Gegensprechanlage bauen.

Auf beiden Seiten soll die gleiche (Lautsprecher+Mikrofon) Einheit 
verwendet werden. Da 3 Adern für die Sprechverbindung vorhanden sein 
werden, kann ich auf übertrager wie in der Telefontechnik verzichten. 
Nun meine Frage: Hat jemand sowas schonmal gebaut? Is warsch. kein 
großer akt, je 2x Mikrofon, 2x Lautsprecher, 2x Vorverstärker fürs 
Mikrofon und 2x Endverstärker für Lautsprecher (TDA7052 oder so) und ein 
bisschen Steuerlogik... Nur wie unterdrücke ich, dass eine Rückkopplung 
entsteht, da ja an beiden Seiten gleichzeitig Mikrofon und Lautsprecher 
sind?

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur wie unterdrücke ich, dass eine Rückkopplung entsteht,
>da ja an beiden Seiten gleichzeitig Mikrofon und Lautsprecher
>sind?

Durch eine akustische Entkopplung
von Mikro und Lautsprecher.
Der Schall des Lautsprechers muss
ja nicht direkt ins Mikro kommen.

oder / und

Durch eine Sprechtaste.
auf einer Seite der Anlage.

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht viel einfacher:

Du nimmst den Lautsprecher als Mikrofon! Das Signal verstärkst Du mit 
einem Operationsverstärker und gibst es auf "dem anderen" Lautsprecher 
wieder aus.
Auf jeder Seite ist ein Umschalter, von "hören" auf "sprechen.... 
fertig. Und Du benötigst nur zwei Leitungen. Wenn nötig, könntest Du die 
dritte Leitung dazu verwenden, nur von einer Stelle die Umschaltung von 
"hören" auf "sprechen2 vorzunehmen...

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr redet aber alle von Wechselsprechen, nicht Gegensprechen 
(gleichzeitiges Sprechen möglich).
Gegensprechen wird etwas komplizierter. Ich könnte mir vorstellen, daß 
man mit gegenphasigem Einkoppeln des LSp-Signals in die Mikrofonleitung 
schon etwas erreichen kann. Wird aber bei schon leicht erhöhten 
Frequenzen ein Problem, wegen dem Abstand LSp-Micro, was eine 
Schall-Laufzeit bedeutet, und damit mit zunehmender Frequenz zunehmende 
Phasenverschiebung bedeutet. Müsste man dann irgendwie elektronisch 
kompensieren. Bei sehr geringem Abstand verschiebt sich das Problem aber 
zu höheren Frequenzen.

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das ganze warsch. eh einen Controller bekommen wird, denke ich 
darüber nach, evtl mittel ADC Das Mikrofon abzuschalten, wenn nicht 
gesprochen wird. Sozusagen Wechselsprech mit Autodetect. Gegensprech 
scheint echt ein Thema zu sein, werd mal nen Versuchsaufbau machen und 
schauen was passiert...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti schrieb:
> Hi,
>
> ich möchte mir eine Gegensprechanlage bauen.
>

Schon wieder ein Tag rum und die Suchfunktion defekt?

Dann solltest Du mal unter google suchen.

Gegensprechanlage schaltplan
intercom schematic

Einer der ca. 130 Vorschläge paßt.

Wenn Du dann Deine Sprecs genauer faßt, kaufst Du Dir für 20 Euro eine 
gebrauchte Ritto/Siedle/STR.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.