mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltnetzteil mit TL494 und Übertrager-Probleme


Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!
Ich versuche gerad ein Schaltnetzteil mit einem TL494 zum laufen zu 
bekommen.
Es soll erstmal nur funktionieren und so um die 12V erzeugen, aus 230V 
AC.
Die Hochvolt-Seite steht (1:1-Nachbau von einem PC-Netzteil, 
Halbbrücke), auch die Sekundärseite ist kein Problem.
Der TL494 läuft im Moment über einen 2. Trafo bei 19V. Über DTC und 
Feedback kann ich schön die Pulsweite einstellen. Als Frequenz habe ich 
im Moment 25kHz eingestellt.

Mein Problem ist jetzt der Übertrager für die Steuersignale der 
Transistoren:
Ich bekomme mit 19V einfach keine Signale an der Sekundärseite raus!
Ich habe folgendes Versucht:

-1. TL494 Emitter an GND und Colektoren über 1k an + und an den 
Übertrager. Gemeinsamer Anschluss des Übertragers wie im PC-SNT über 
1,5k an +. Die sekundärseite des Übertragers ist beschalten wie in dem 
PC-Netzteil wo ich ihn ausgebaut habe: 2 Dioden in Reihe, dazu ein 
1µF-Elko parallel, danach ein 3Ohm-Widerstand zur Basis des Transistors 
und ein Widerstand von der Basis zum Emitter.

Fazit: Nichts passiert Sekundärseitig. Der 1,5k-Widerstand wird leicht 
warm, die Primär-Singale am Übertrager sind auf dem Oszi schön zu sehen.
Auf der Skundärseite zeigt das Oszi 0V an, auch ohne jegliche 
Beschaltung der Sekundärseite. (und ja, ich habe die Masse des Oszis 
auch an die Sekundärseite angeschlossen^^)

-2. Ausgangssignal des TL494 von PNP-Transistoren schalten lassen, wie 
in einigen Beispielen, z.B. von ON-Semiconductor, gezeigt.
Fazit: wie bei 1

-3. Aufbau wie bei 1. aber nur die halbe Spannung, also 9,5V
Fazit: Es kommen an der sekundärseite knapp 0,5V an, also geht schon 
irgendwas.

Meine Frage ist jetzt:
Wieso kommt bei der kleineren Betriebsspannung etwas rüber und bei der 
höheren nicht?
Kann es sein, das der Übertrager bei den 19V schon in der Sättigung ist?
Oder ist meine Frequenz falsch?


Als Vorsichtsmassnahme bevor jetzt etwas kommt wie "Bist du Wahnsinnig? 
230V sind Lebensgefährlich" o.ä.: Ich bin ausgebildeter Elektriker im 
"aktiven Dienst", weis was ich tuhe, bin selbst verantwortlich wenn ich 
Mist baue, benutze einen Trenntrafo und teste erstmal mit 42V AC (so 
einen Trafo hab ich gerad da) ob überhaupt irgendetwas beim Haupttrafo 
raus kommt.

Gruss Stefan

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie waere es denn mal mit einem Schaltplan ?
Textbeschreibung von Bauteilanordnugen sind immer grauenhaft.

Die Sprache der Technik ist die Zeichnung !

Gruss Helmi

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, einen Schaltplan hab ich gerad nicht in digitaler Form zur Hand.
Es sind ja auch nicht so grauenhaft viele Bauteile dran das man 
irgendwie den Faden verlieren könnte^^
Ich werd das mal eben aufzeichnen...

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hier mal der Schaltplan.
Der Übertrager hat auf der Primärseite eigendlich nur 3 Anschlüsse, habe 
aber auf die Schnelle kein anderes Symbol zur Hand gehabt.
Die übrige Beschaltung des TL494 habe ich bewust weggelassen, denn der 
funktioniert einwandfrei.
Der Übertrager funktioniert weder mit noch ohne die Transistoren (und 
deren Vorwiederstände), nur bei einer kleineren Spannung kommt etwas auf 
der Sekundärseite an.

Gruss Stefan

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R3 könnte etwas zu groß sein.
Versuchs mal mit etwa 470 Ohm.

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Wert von R3 habe ich von dem Widerstand in der originalen Schaltung 
abgelesen und auch nachgemessen.
Ich werd's trotzdem mal probieren^^

Gruss Stefan

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersetze mal die beiden PNP Transistoren durch NPN Transistoren. Sieht so 
aus das der jeweils andere nicht richtig sperrt.

Gruss Helmi

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
npn-Transitoren schalten aber genau "entgegengesetzt" zu PNP. Dann 
würden die ja immer leiten wenn der TL494 das Tastverhältniss auf 0 
setzt.
Wenn ich mit dem Oszi messe, habe ich auch saubere Schaltflanken. Mir 
kommt es ehr so vor, das der Trafo keine Leistung rüberbekommt.
Ich muss morgen mal mit einem kleineren R3 testen.

Was mich eben wundert ist das bei 10V Versorgungsspannung etwas am 
Ausgang des Übertragers rauskommt und bei 20V nicht...

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>npn-Transitoren schalten aber genau "entgegengesetzt" zu PNP. Dann
>würden die ja immer leiten wenn der TL494 das Tastverhältniss auf 0
>setzt.

Dann must du die Ansteuerung aendern. Inverter oder das Signal am 
Emitter des Transistors im TL abnehmen.

Die Spannung am Emitter kann nicht hoeher werden als die Basisspannung.
Schau dir mal die Spannungsverlaeufe beim Gegentaktwandler an. Da hast 
du am Kollektor die doppelte Betriebsspannung an stehen. Bei deinen PNP 
Transistoren kann die aber nicht hoeher als die Ansteuerung an der Basis 
werden. Folglich sperren deine Transistoren nie.

Gruss Helmi

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal ins Datenblatt(Motorola). Die TL494-Ausgänge sind dort 2xNPN 
und danach folgen 2 PNP-Transis. Den R3 gibt es da garnicht. Wo soll 
denn da auch die Leistung herkommen?
R1/2 sind auch wesentlich kleiner.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ausserdem haengen in der Applikation R1 u. R2 nicht an VCC sondern 
an den Emittern der PNP Transistoren.

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, bin heut wiedermal zu nix gekommen...
Schon blöd wenn das Oszi nicht zu hause steht^^

Da habt ihr erstmal grundsätzlich recht.
Jedoch ist in der Applikation ein Push-Pull-Converter abgebildet.
Ich will aber die Steuersignale des TL494 über einen Übertrager zu den 
eigendlichen Leistungstransistoren führen, da ich meine Ausgangsspannung 
aus 230V gewinnen möchte (wenn es mal läuft).
Aber ich kann diese Beschaltung mal mit dem Übertrager ausprobieren. 
Vieleicht klappt es ja^^

Gruss Stefan

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vieleicht klappt es ja^^

Warum soll es nicht klappen ?
Funktioniert in Milliarden von Schaltnetzteilen.
In der Applikation von Motorola kann die Basis ja auch hoeher als die 
Versorgung kommen durch die Anbindung am Emitter.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm als Basis ein AT-Pc-Netzteil.
Literatur in ELEKTOR 6/2003, C't 10/2005
und
http://spblan.narod.ru/
danach Импульсные блоки питания для РС.

http://pavouk.org/hw/en_index.html
Sehr interessante Seiten!

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern die Schaltung 1:1 aus einem PC-Netzteil stammt, ist sie 
grundsätzlich falsch. Die Treibertransistoren müssen NPN-Typen sein und 
auf dem Treibertrafo muß sich noch eine weitere Kopplungswicklung 
befinden, durch die der Primärstrom des Wandlertrafos fließt.

Jörg

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jörg R. (j_r)
Präzisiere bitte, welche Schaltung 1:1?
Die von  Stefan M. (celmascant)? Die ist sowieso nicht ausgereift.

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
>>Jörg R. (j_r)
> Präzisiere bitte, welche Schaltung 1:1?
> Die von  Stefan M. (celmascant)? Die ist sowieso nicht ausgereift.

Genau die ist nicht nur nicht ausgereift sondern einfach falsch 
übernommen und kann so nicht funktionieren. Richtig ist die Schaltung, 
die sich in vielen oder den meisten PC-Netzteilen befindet.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.