mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann mir jemand einen PIC18F2550 programmieren? (sprut Bootloader)


Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand den Bootloader von Sprut (Im Anhang) in einen
PIC18F2550 brennen? Bitte vorher den Preis nennen. =D

Meine EMail lautet: sebihepp@aol.com

Viele Grüße
Sebastian Hepp

Autor: morph1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
investier ~30€ in ein pickit 2, dann kannst du das selbst :)

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider kann das PICKit nur ICSP. Aber die Platine des Brenner8P
unterstützt das leider nicht. =(

Und mehr als 30 Euro möchte ich nicht ausgeben. Dafür soll der
Programmer auch fast alle PICs programmieren können, vor allem
PIC18/30/32/33F* typen. Dafür braucht er keine weiteren Features
zu haben.

Achja, sehr wichtig ist ein USB-Anschluss und Treiber für Vista
64Bit. Ggf. auch Linux in 32 Bit.

Viele Grüße
Sebihepp

Autor: morph1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tut mir leid, ich seh den vorteil nicht

genau das kann das pickit 2 bzw 3 auch alles?

nur das ich eben in der schaltung brennen und debuggen kann.

warum also in diesen selbstbaubrenner investieren?

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, tatsache! Da hab ich wohl ein falsches Datenblatt gelesen.
Das PICKit 2 kann ja wirklich fast alle PICs beschreiben.

Wo ist denn der Unterschied zum PICKit 3?
Ich würde mir dann nämlich nur das Gerät mit USB-Kabel und Software
bestellen. Das gibt es bei RS-Online bereits für 31 Euro und
irgendwas Cent. Und die komische Adapterplatine brauche ich nicht.
Das wäre wesentlich günstiger als das Paket von Reichelt für
knapp 50 Euro plus Versand.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube der größte Unterschied ist die Möglichkeit den PIC32 zu 
debuggen.

Recht sicher kann man auch damit rechnen, dass der Support fürs PICKIT 2 
nicht ewig weiterlaufen wird.

Autor: Sebastian Hepp (sebihepp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Support beschränkt sich doch auf Softwareupdates, oder?
Sprich es könnte sein, dass Window 8 nicht mehr unterstützt wird.

Komme ich dann nicht auch mit dem PICKit 2 zurecht, zumal ich auf
das Debuggen verzichten kann?

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da bin ich leider der falsche ansprechpartner :)

ich verwende aktuell das ICD3, da ich aufs debuggen und tempo angewiesen 
bin.


einfach mal die microchipforen oder fernando-heitor durchstöbern, da 
wirst du dazu sicher was finden bzw. direkt dort mal fragen!

Autor: Maik Werner (werner01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf dir den pickit2 und dann baust du dir noch ne kleine adapterplatine
und das wars. ich hatte auch vorher so nen selbstgebautes serielles 
ding.
dann noch schnell in mp-lab laden denn bootloader und fertsch.

das teil kennt echt pic12f bis dspic33 glaube ich

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.