mikrocontroller.net

Forum: Platinen Frage zu Lötspitze


Autor: Tugrul Ö. (doenerman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

Ist es normal das der hintere Teil der Lötspitze bläulich wird ?
Der Lötkolben (ERSA Multitip) ist erst neu, habe gestern erst das zweite 
mal mit dem gelötet.

 Hab das bis jetzt bei meinen älteren Lötkolben nicht erlebt.

Ist vielleicht ne blöde Frage, aber ich dachte ich frag mal nach.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus irgendeinem Grunde werden manche Spitzen so gefertigt dass nur ganz 
vorne ein benetzbarer Bereich ist.

Hab auch nie verstanden warum.... Vor allem ist der Schaft dann schwerer 
von zB angeschmolzenem Plastik zu reinigen, welches man normalerweise 
mitsamt Zinnschicht in den Schwamm schmieren kann...

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tugrul Ö.

>Ist vielleicht ne blöde Frage, aber ich dachte ich frag mal nach.

Es gibt keine blöden Fragen, manchmal
aber blöde Antworten.
Hier ist Keine.
Zu deiner Frage bezgl. der Lötspitze:
Gewöhnlich sind Lötspitzen verzinkt.
Deine Frage deutet auf den Teil der
Lötspitze der dem Heizelement am
nächsten ist. Das Heizelement kann
bis 500°C heiß werden. Die Spitze kann
dann je nach Regelung deutlich kühler sein.
Bei ca. 420 °C schmilzt Zink und
verdampft bei noch höheren Temperaturen.
Dann ist die Spitze an der Stelle schnell blank
und das Material nimmt je nach Temperatur
eine unterschiedliche Farbe(auch bläulich) an.
Das ist an der Stelle aber unbedenklich
solange die Spitze heil bleibt.
Problem macht die Lötspitze wenn sich ein Loch
in die Lötbenetzungsfläche, also der Spitze,
rein frisst. Das ist aber ein anderes Problem.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind sogenannte Anlauffarben. Sei beruhigt.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist mir neu, daß Lötspitzen verzinkt sind. Ich würde eher vernickelt 
sagen.
Zumindest die Dauerlötspitzen sind es wohl, weil Nickel sich kaum mit 
Zinn legiert, aber eben doch ein kleines bißchen, so daß es eben doch 
mit Zinn benetzbar ist. Diese eher geringe Legierbarkeit ist erwünscht, 
damit sich die Spitze nicht zu schnell weglegiert.
Wenn die Spitze im hinteren Bereich bunt anlaufen (Anlauffarben, wie 
Abdul richtig bemerkte), isses kein Problem. Wenn aber vorn an der 
Spitze das Zinn ständig schnell grau wird, isses eindeutig zu heis. Wenn 
sich das Ding regeln/steuern läßt, dann runter mit der 
Temperatur/Leistung. Das verschleißt nur sinnlos die Spitze.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.