mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszilloskop defekt


Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe ein Problem mit meinem Tek 465. Es ist seit langem das erste 
Mal, dass ichs in Betrieb habe. Nun habe ich mal versucht eine 
Gleichspannung zu messen, indem ich mit dem Tastkopf auf +9V eine 
Blockbatterie gegangen bin.

Dabeui habe ich vorher 5 Volt/Div eingestellt->GRD->line auf 0 gestellt, 
->dann auf DC , CH1 ist aktiviert, Triggermode auf Auto, Trigger ist auf 
o,1 ms/DIV.
Wenn ich dabei mit V/div weit runtergehe bekomme ich nur eine 
wechselspannung.

Mit voltmeter gemessen : 9,4V

Halte ich die Tastspitze an den Calibrator des Oszis bekomme ich auch 
ein Rechtecksignal

Jemand eine Idee woran das liegen könnte?

schöne Grüße
Alex

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tastkopf geprüft?

Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe heute gerade 2 tastköpfe bekommen...beide kanäle und beide 
tastköpfe reagieren gleich

Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also möglicherweise bediene ich das Gerät falsch. ich habe jetzt einmal 
die Erdungsbuchse mit dem Minúspol verbunden, bekomme dann aber 2,3V auf 
den Schirm. Die Tastköpfe sind neu. Testec 312 LF 600VP

Autor: bauteiltöter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du die Masse auch an den minuspol angschlossen?
Da müsste meines Wissens eine Krokoklemme aus dem Tastkopf kommen. Das 
ist Masse!

MfG

Autor: Hubba Bubba (hubbabubba) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://images.google.de/imgres?imgurl=http://uploa...

So siehts in natura aus. Spitze an + anschliessen und die Klemme an -.


P:S ob das Oszi ok ist kannst ausmessen wenn du an deinen Osziinternen 
Rechteckgenerator gehst und schaust was da für eine Spannung angezeigt 
wird. Im Handbuch sollte stehen was da rauskommt an der Stelle.

Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musste gestern Nacht noch lange tüfteln bis ich das mit der Masse raus 
hatte. Auch kleine Fische können stinken.

Vielen Danke für Eure Hilfe....ich glaub jetzt dürfte sogar die 
Voltanzeige stimmen...wobei ich nicht genau weiss warum, da ich mir fast 
sicher bin, dass jene, auch mit angeschlossener Masse, gestern nciht 
gestimmt hat.

schöne Grüße
Alex

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Musste gestern Nacht noch lange tüfteln bis ich das mit der Masse raus
> hatte.

Die ganze Nacht? Um eine Batterie auszumessen?

Na dann mal Gratulation zu deinem ersten bestandenen "Elektronikprojekt" 
und weiterhin viel Erfolg ;-)

Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-D

Beharrlichkeit ist die halbe Miete....Naja war nebenbei auch damit 
beschäftigt das AVR Stk500 zum Laufen zu bringen. Mal sehen ob ich heute 
eine Kommunikation aufbauen und mein Erstes Testprogramm zum laufen 
bringe. Aber ich denke Ihr werdet ncoh von mir hören ;-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja da du ja jetzt weiß dass man eine Spannung nur messen kann wenn man 
die Differenz zwischen zwei unterschiedliche Potentiale misst und dass 
Masse irgendwie wichtig ist... kann das mit dem STK ja nur noch ein paar 
Wochen dauern ;).

Nur mal interessehalber: Du schreibst nicht wie ein typischer junger 
Jugendlicher, daraus schließe ich dass du schon etwas älter bist. Bist 
du gerade erst zur Elektronik gekommen?
Mich wundert dass du ein Oszilloskop hast und anscheinend was die 
Einstellungen angeht halbwegs bescheid weißt. Trotzdem die Sache mit der 
Masseklemme. Das passt alles nicht so richtig zusammen.

Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt bin auch schon Anfang Ende Mitte 20iger und hatte auch schon in 
meiner Schule mit Oszis zu tun. Manchmal vergesse ich Dinge, die davor 
automatisch gemacht habe und so dauert es seine Zeit bis ich das 
verscholle Wissen wieder ausgraben habe.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ab Mitte 20 muss man manchmal etwas länger kramen bis man sich 
erinnert ;).
Dann weiterhin viel Erfolg bei der Wissensreaktivierung und beim 
Programmieren.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, Manual lesen und verstehen  ist schon sinnvoll, das zeigt dieser 
Thraed wohl sehr deutlich.

Für's tek465 kostenlos downloadbar unter

bama.sbc.edu oder dem schnelleren mirror bei edebris

Autor: Alexander W. (syrius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man kein Manual hat schwierig. Aber dieses Defizit, hab ich ja 
Mittels Deines Hinweises behoben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.