mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Sata an IDE anschluss Treiber?


Autor: phiL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag,
Habe aus einem 400 mhz Intel Board ein nas gebaut vor einiger Zeit,
lief ganz gut (mit dem freenas.org dingen)
nur ist nun die hdd Defekt, habe mich ein wenig durch die gegend 
gegoogelt
und es gibt einige lösungen

Die Pci karte mit Sata anschlüssen
und
Die sonstigen Adapter, nur hab ich recht wenig Information gefunden
wie das mit Treibern ist da bei der freenas lösung ja kein
wirkliches OS draus ist und wie das Board dann mit den Sata platten
umgeht?!

Wie ist das ganze einzubinden falls treiber benötigt werden ?
geht sowas auch ohne treiber ?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einen Adapter von PATA auf SATA oder andersherum benötigt man keine 
Treiber, das wird transparent durchgereicht. Bei einer PCI Karte 
brauchst du schon einen Treiber dann.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt auf die PCI-Karte an. Es gab auch Welche die einen IDE-Controller 
dargestellt haben und vom "Betriebssystem" auch als Solcher erkannt 
wurde. Da waren keine Treiber nötig.

bye

Frank

Autor: phiL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,
werde dann mal schauen ob ich etwas finde das ohne treiber ist
und sich so ins system einbinden lässt
das mein nas wieder läuft....ich hab nur ein michael jackson album
auf meinem rechner....das wird schon öde : (

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei Reichelt gibts PATA->SATA-Adapter für paar Euros. Funktionieren gut 
ohne Treiber.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Anschluss von SATA-Laufwerken an PCs mit PATA/IDE-Schnittstelle:

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=77269


Zum Anschluss von PATA/IDE-Laufwerken an PCs mit SATA-Schnittstelle:

http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=77268


Im ersten Fall muss berücksichtigt werden, daß alte PCs Probleme mit 
Festplatten mit mehr als 128 GiB (137 GB) Kapazität haben können 
(fehlende LBA-48-Unterstützung), dabei hilft auch ein SATA-Adapter 
NICHT.

In so einem Fall ist ein PCI-SATA-Adapter eine funktionierende Lösung, 
nur benötigt diese i.d.R. Treiberunterstützung vom verwendeten OS.

Autor: phiL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der von Reichelt ist sogar günstiger als der den ich fand,
Naja da dies so möglich ist besteht Heute das Problem darin wohl
Hdd´s zu finden die klein genug sind von solch altem board erkannt zu 
werden
....aber mit platte ca. 80 euro
ein kauf NAS ist da wesentlich teurer...und evtl nicht so komfortabel
naja ich denk mich mal durch die geschichte durch ; )

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.