mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Jetzt (nach der Bundestagswahl) gehen die Kündigungen los..


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zufall oder nicht? Heute gab es die Nachricht von der Geschäftsführung, 
dass es einige betriebsbedingte Kündigungen in der Firma gibt.

Juhhu, das Ziel CDU/CSU und FDP ist erreicht, jetzt können die Firmen 
ihr Personal abbauen..

: Verschoben durch Admin
Autor: Hubba Bubba (hubbabubba) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann nicht sein...die Bürokratenleiter ist doch nicht soo fix... 1 Tag 
reaktionszeit ist verdächtig... ausserdem was wollen die in den paar 
Jahren noch mehr kaputtmachen? - ist doch alles im A ..;)


P.S Opelleuten wünsche ich das!

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Juhhu, das Ziel CDU/CSU und FDP ist erreicht...
Und das wo wir (aktuell) eine CDU/SPD Regierung haben... erstaunlich!

Autor: Gast321 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es war doch schon vorher bekannt, dass erst nach den Wahlen die 
Massenentlassungen anfangen. Und da wäre es auch ziemlich egal gewesen, 
ob jetzt schwarz-gelb, rot-grün oder die Piraten an der Macht sind.

Autor: passender Artikel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah Leute, es ist doch Jacke wie Hose wer von den Kaspern an die Macht 
kommt. Meint ihr die machen eure Politik bzw. die Politik für euch, fürs 
Volk? Das machen sie doch schon seit Jahren nicht mehr. Wer das doch 
glaubt, hebe die Hand!!!

Autor: Michael S. (msk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Ah Leute, es ist doch Jacke wie Hose wer von den Kaspern an die Macht
> kommt. Meint ihr die machen eure Politik bzw. die Politik für euch, fürs
> Volk? Das machen sie doch schon seit Jahren nicht mehr. Wer das doch
> glaubt, hebe die Hand!!!

Ein paar versuchen das bestimmt. Allerdings bestimmen letztendlich 
Parteien und Fraktionszwang , wo es langgeht. Ich frage mich, wieso man 
überhaupt noch Direktkandidaten wählen soll...

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lol, ich glaub google Ads ist mit dem Forum hier ueberfordert. - 
Ueberhaupt keine Linie in den Anzeigen. - Aber tut doch dem Andreas 
einen kleinen Gefallen und klickt drauf. :)

Autor: Michael S. (msk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* schrieb:
> Lol, ich glaub google Ads ist mit dem Forum hier ueberfordert. -
> Ueberhaupt keine Linie in den Anzeigen. - Aber tut doch dem Andreas
> einen kleinen Gefallen und klickt drauf. :)

Was für Anzeigen?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> ...
> Ein paar versuchen das bestimmt. Allerdings bestimmen letztendlich
> Parteien und Fraktionszwang , wo es langgeht. Ich frage mich, wieso man
> überhaupt noch Direktkandidaten wählen soll...

klar, wegen der Überhangmandate!

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bank streicht auch Stellen:
http://www.focus.de/politik/schlagzeilen?day=20090...

Das vermutete Stillhalteabkommen, dass die Unternehmen mit der CDU/CSU 
und FDP vereinbart haben, um deren Wahlchancen zu erhöhen, war nicht nur 
ein Hirngespinst von Gewerkschaftlern. Ich finde, dass das ein Betrug am 
Wähler ist.

Autor: Sense (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich finde, dass das ein Betrug am Wähler ist.

Süß.

Autor: Lademann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist kein Betrug, wenn es alle wussten und ich bitte euch ihr Kinder:

Wir alle wussten es! Allerdings behaupte ich, dass die Entlassungen zu 
99% betriebsbedingt sind und auch unter einer rot-roten Regierung 
stattgefunden hätten. Dann sogar nicht extremer, weil man jetzt ja noch 
gut kündigen kann, unter der Annahme, dass es unter rot-rot bald neue 
Gesetze gibt.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Das vermutete Stillhalteabkommen, dass die Unternehmen mit der CDU/CSU
> und FDP vereinbart haben

Warum sollte man eine Vereinbarung mit einer Partei treffen, von der man 
nicht mal sicher weiß, ob sie nicht doch wieder in der Opposition 
landet?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lademann: Der Wahlkampf wäre aber ganz anders gewesen, wenn wir jetzt 
schon fast 4 Mio Arbeitslose gehabt hätten. Ich glaube, dass der 
Zuspruch der Bevölkerung zu Frau Merkel dann nicht so hoch gewesen wäre 
und die kleineren Parteien noch viel mehr profitiert hätten.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Artikel ist datiert Ende August. Das Stillhalteabkommen galt aber 
nicht zwischen CDU/CSU, FDP und der Industrie, sondern zwischen der 
Regierung und der Industrie. Ganz klar eine Wahlkampfhilfe für Frau 
Merkel..

Autor: Neugier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann nicht sein...die Bürokratenleiter ist doch nicht soo fix... 1 Tag
> reaktionszeit ist verdächtig...

Wieso, die langfristig vorbereiteten Pläne lagen fertig in der 
Schublade.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> ... schrieb:
>> Ah Leute, es ist doch Jacke wie Hose wer von den Kaspern an die Macht
>> kommt. Meint ihr die machen eure Politik bzw. die Politik für euch, fürs
>> Volk? Das machen sie doch schon seit Jahren nicht mehr. Wer das doch
>> glaubt, hebe die Hand!!!
>
> Ein paar versuchen das bestimmt. Allerdings bestimmen letztendlich
> Parteien und Fraktionszwang , wo es langgeht. Ich frage mich, wieso man
> überhaupt noch Direktkandidaten wählen soll...

Das stimmt, die Parteien können Abgeordneten die über die Erststimme 
nicht ihr Direktmandat erreicht haben über die Landesliste doch noch zu 
einem Mandat verhelfen. Und sie machen davon rege Gebrauch. Ich finde 
das nicht sehr demokratisch dem Wähler gegenüber. Dies wurde auch von 
Verfassungsrechtlern schon kritisiert und sollte dringend geändert 
werden.

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War doch klar, dass erst nach der Wahl die Massenentlassungen kommen. 
Hätte man vorher damit angefangen, hätten weniger Leute CDU gewählt. 
Jetzt sind die Würfel gefallen. Dass jetzt Schwarz-Gelb das Rennen 
gemacht hat, ist irrelevant.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.