mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Treiberproblem mit dem FT232BL


Autor: Sascha G. (rap)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe einen RS232/USB Adapter nachgebaut vom Elektor, habe allerdings 
statt dem RS232RQ den RS232Bl verwendet. Nun habe ich das Problem, dass 
ich den Treiber nicht installieren kann. Wenn ich nun nach der Anleitung 
von der FTDI Seite vorgehe bekomme ich die Meldung, dass keine passende 
Software gefunden wurde. Wähle ich die .inf Datei selbst aus wird mir 
gesagt, dass der angegebene Ort keine Information enthällt.
Kennt jemand dieses Problem und hat vielleicht eine Idee woran es liegen 
könnte?

Danke schonmal im voraus.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schließt mal einen Quarz an, dann sollte der FT232 auch laufen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FT232Bx benötigt außerdem ein externes EEPROM und hat eine andere 
Pinbelegung und braucht externe USB-Serienwiderstände.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das EEPROM ist optional, das braucht man nur wenn man mehr als einen 
davon am PC betreibt, damit der Trreiber diese unterscheiden kann.

Autor: Sascha G. (rap)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die andere Pinbelegung habe ich beachtet. Bei der Vorlage mit dem 
RS232RQ war kein Quarz enthalten. Ich probiere es aber mal aus.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, weil der FT232R einen Oszillator eingebaut hat.

Autor: Sascha G. (rap)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal Danke für die Tipps.
Die Schaltung habe ich wie angehängt verändert.

Ich habe nun zwei weitere Probleme erkannt.

Der Adapter wird nur an einem PC richtig erkannt und an drei weiteren 
leider nicht. Da dachte ich mir ich benutzt erstmal den an dem es 
funktioniert. Dort konnte ich auch die Treiber problemlos installieren.
Allerdings wird ein Gerät das ich anschliese nicht erkannt. Ohne den 
Adapter funktioniert es einwandfrei. Daher schliese ich das Gerät an 
sich als Fehlerquelle aus. Ich dachte mir dann mal ich messe die Aus- 
und Eingänge am Max3232. An Pin 8 und 9 sowieso an 13 und 12 messe ich 
am Eingang 0V und am Ausgang 5V. An Pin 10 und 7 sowieso an 11 und 14 
Messe ich am Eingang +5V und am Ausgang -5V. An Hand des Datenblatts 
kann ich mir das nicht wirklich erklären.
Kann mir einer sagen ob das was ich gemessen habe so stimmt und wenn ja 
vielleicht einen Einfall was sonst noch falsch sein könnte?

Autor: t0mmy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FT232R ist der Nachfolger des FT232B. Du musst also auf die 
Unterschiede achten. Bei dem -R hat man eine Menge externe Bauteile 
benötigt. In den Datenblättern findest du alle nötigen Informationen 
inkl. Beispielschaltungen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha G. schrieb:

> Die Schaltung habe ich wie angehängt verändert.

Hast du eine BMP Datei als PNG gespeichert?


An den 3V3OUT Pin sollte ein Kondensator und AVcc sollte laut Datenblatt 
über ein RC Glied versorgt werden.
Die Beschaltung des MAX3232 sieht richtig aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.