mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie bekommen ich mit einem 7805 3.3Volt


Autor: Räuber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Immer mehr Chips benötigen 3.3Volt betriebsspannung.
Ich weiss es gibt auch spannungsregeler mit dieser Spannung aber
was mache ich wenn ich keinen haben und nur einen 7805.
Wie muss ich diesen Beschalten damit ich 3.3 Volt kriege?

Gruss

Der Räuber

Autor: hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirty trick: 2 Dioden hinternander (Spannungsabfall: 1,4V => 3,6V)
Ordentlich:  z.B. mit einem LD1117V33
Nur mit einem 7805: Sorry, kA ;)

Autor: muesing7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
tja das ist schlecht! könntest jetzt natürlich anfangen und die 5V
weiter runterteilen (pfui), aber das will man nicht! nimm Dir lieber
50cent mit, geh zum Elektro- Fuddel um die Ecke und lass Dir n
einstellbaren- oder Festsp.- Regler (für 3.3V) geben.
Hättest Du ne höhere Spannung gebraucht hätte man die Masse "anheben"
können!
;-)
Gruß

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
theoretisch geht es auch mit dem 7805, Massepin auf -1,7V legen. Aber
woher stabile -1,7V nehmen????
Gibt inzwischen genügend 3 und 3,3V-Festspannungsregler, Alternative
einstellbare Spannungsregler a la LM317. Ist aber immer ein wenig
gefährlich, wenn Potis zur Spannungseinstellung benutzt werden, und
auch bei Festwiderständen kann man sich bei der Bestückung mal vertun.
Schade, wenn dann beim 1.Einschalten alle ICs abrauchen.
In letzter Zeit habe ich recht häufig den LM2937-3.3 eingesetzt.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen LM 317. Der lässt sich über 2 Widerstände in seiner
Ausgangsspannung einstellen.

MfG Paul

Autor: Reinhard Biegel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Würde mal versuchen an die 5V eines 7805 einen OPV als Spannungsfolger
zu schalten und den + Eingang des OPVs mit nem Spannungsteiler auf 3.3V
legen. Output zurück auf - Eingang... sollte 3.3V mit einigen mA
bringen, oder?

mfg
Reinhard

Autor: Räuber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke für eure Tipps


Gruss

Der Räuber

Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieh mal im Datenblatt nach, weil da steht ein ich drinne wie man ne
einstellbare Spannungsquelle macht. Ich ahb das schaltbeispiel mal
angehängt.

Autor: Mathias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich jetzt nichtganz bescheuert bin müsste es auch so gehen.
Der Spannungsregler stabilisiert immer zwischen Vout und GND-Anschluß
auf 5V. Heisst wenn du einen anderen Widerstand der im Verhältnis
R1/R2 = 5/3.3 steht dran hängst an dem Widerstand R2 parallel eine
Spannung von 3.3V gegen Masse abgreifen kannst. Genauso funzt das ja
auch beim LM317 nur das man da 1,25V anstatt 5V hat.
Aber keine Garantie. Ich nehm normalerweise fertige 3,3V
Spannungsregler.

CU
Mathias

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tolle Schaltung....
Wieso sollen denn da genau 3,3V übrigbleiben ?
Das funktioniert, wenn die Last wie in der Zeichnung ein konstanter
Widerstand ist und die beiden Widerstände das Verhältnis 5/3,3 haben,
aber auch nur dann.

Autor: Mathias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Uwe du hast mich überzeugt.:-)
Sorry hab das hier alles nur überflogen und nicht gelesen das er die
Spannung als Ub für einen Chip benutzen will.Habe da eher an
Referenzspannung zum Beispiel an einen OP-Eingang hängt gedacht, der
bekanntlich einen sehr hohen Eingangwiderstand hat und somit nur sehr
sehr geringe Ströme fließen, könnte die Spannung relativ konstant
bleiben oder?
Ich weiss das man die Schaltung nicht unter Last betreiben kann.
Siehe Ohmsches Gesetz.:-)

MFG Mathias

Autor: muesing7 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mathias!
trotzdem wäre es selbst dann besser, wenn man die 5V auf 3.3V
runterteilt. Da weiss man wenigstens was man tut! oder weisst Du was
aus dem 7805 aus der Masse so an Strom kommt?
Gruß muesing7

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.