mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Verstärker gesucht


Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche einen Verstärker für Laborexperimente (keine Antenne, es wird 
nix abgestrahlt, die RF beibt im Kasten!) der bei 1,8GHz so 3W abgeben 
kann. Randbedingung währe, das er eine 100% mismatch Toleranz hat.

Gibt's da eventuel Module oder was fertiges?

Autor: Michael Förtsch (the_new_number_2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Model ZHL-5W-2G-S+ von Mini-Circuits würde alle deine Bedingungen 
erfüllen.  Verstärkermodule mit ähnlichen Daten gibts auch bei Hittite, 
kosten aber etwa das doppelte.


Be seeing you.

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Förtsch (the_new_number_2)

Danke für den tollen Tip  :-)

995 ist ein günstiger Preis. Ich habe aber etwas Bedenken weil Output 
VSWR ist leider nur 1.5
Ich brauche ein Teil, das mit wirklich krasser Fehlanpassung fertig 
wird.

Eine Idee die mir so spontan kommmt ist so 4dB Abschwächer dahinter zu 
schalten. Von 5W bleiben dann noch 3,15W und der Verstärker sieht die 
eventuelle Fehlanpassung nicht so krass. Oder ist das Quatsch?
Gibt's Abschwächer die 5W abkönnen?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte einen Zirkulator hinter das Modul und gut ist.

Was ist denn "krasse" Fehlanpassung?

Natürlich gibt es Abschwächer für 5 Watt. Ich habe hier ein 
Dämpfungsglied für 1kW. Allerdings auf Rollwagen fahrbar und mit 160 
Kubikmeter/ Stunde Lüfter.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Zz schrieb:

> Ich habe aber etwas Bedenken weil Output
> VSWR ist leider nur 1.5

Das ist doch aber nur das Maß an Fehlanpassung, das der Modul
selbst erzeugt, also die Abweichung von seinem idealen Generator-
widerstand von 50 Ω.

> Ich brauche ein Teil, das mit wirklich krasser Fehlanpassung fertig
> wird.

Du kannst halt nur nicht erwarten, dass er bei Fehlanpassung noch
irgendwas wie Nennleistung liefert.  Offensichtlicher Fall: dein
Lastwiderstand wird sehr hoch, sehr sehr hoch, unendlich :), dann
generiert er in diesem Widerstand keine Leistung mehr.

> Eine Idee die mir so spontan kommmt ist so 4dB Abschwächer dahinter zu
> schalten. Von 5W bleiben dann noch 3,15W und der Verstärker sieht die
> eventuelle Fehlanpassung nicht so krass.

Dem Verstärker passiert nichts, aber auch hier: bei extremer Fehl-
anpassung wird die Leistung nur noch im Abschwächer umgesetzt, deine
Last bekommt davon nichts mehr ab.

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dem Verstärker passiert nichts, aber auch hier: bei extremer Fehl-
>anpassung wird die Leistung nur noch im Abschwächer umgesetzt, deine
>Last bekommt davon nichts mehr ab.
Das bei extremer Fehlanpassung (Kurzschluss oder offen) die Leistung 
nicht mehr in meine Last fließt, sondern in den Verstärker 
zurückreflektiert wird ist klar. Nur gehen Verstärker dann gerne kaputt.

>Schalte einen Zirkulator hinter das Modul und gut ist.
Leider kenne ich keine (bezahlbaren) Zirkulatoren.

>Ich habe hier ein
>Dämpfungsglied für 1kW. Allerdings auf Rollwagen fahrbar und mit 160
>Kubikmeter/ Stunde Lüfter.
Geht auch kleiner:
Man soll angeblich einen Wasserkocher (1000W 230V) gut als Dummy-Load 
für 50 Ohm nehmen können. Wie's mit der Breitbandigkeit aussieht weiss 
ich nicht. (Ein Dummy-Load ist aber noch kein Abschwächer)

Wo gibt's gescheite Abschwächer die 5W abkönnen? Mir nicht bekannt, nur 
so Monster im zig-KW-Bereich...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch erst einmal bei Mini-Circuits an, ob deren Verstärker eine
komplette Fehlanpassung ab kann oder nicht, bevor du irgendwelche
anderweitigen Verrenkungen einplanst.

Autor: ichglaubsnet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
No damage with an open or short output load under full CW output power

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ichglaubsnet schrieb:
> No damage with an open or short output load under full CW output power

Ah, bei den Features. ;-)

Ich hatte das irgendwo als Zahlenwert gesucht...

Damit sollte die Sache klar sein.

Autor: Hewlett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib mal in ebay den Begriff "Attenuator" ein.
Oder mach einen Power Attenuator aus einigen Metern Koaxkabel.
Bei der Frequenz dürfte die Länge nicht so groß werden.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hewlett schrieb:
> Gib mal in ebay den Begriff "Attenuator" ein.

Den braucht er doch nun aber gar nicht mehr ;-), der sollte doch
nur dazu dienen, dem Verstärker keine vollständige Fehlanpassung
zu bieten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.