mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung wie programmier ich in c++?


Autor: rosal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seas!!

folgendens problem: ich muss im zuge meiner diplomarbeit in c++ eine 
graphische oberfläche programmieren...so weit, so gut.
jetzt hab ich aber das problem, das ich einen wert in ein textfeld 
eingeben lassen muss und diesen an die hardware senden will, wie mach 
ich das???

bussi euer Rosal

: Verschoben durch Moderator
Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht auf Seite 42.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Prozessor?
Welches Betriebssystem?
Welcher Compiler?
Welche Version?
Welches grafisches Toolkit?
Welche Hardware?
Welches Interface?
Welche.....

Meine Kristallkugel ist leider gerade in Reparatur.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rosal schrieb:
> folgendens problem: ich muss im zuge meiner diplomarbeit in c++ eine
> graphische oberfläche programmieren...so weit, so gut.

Ich würde Dir raten, einen C++ Kurs zu besuchen.

> jetzt hab ich aber das problem, das ich einen wert in ein textfeld
> eingeben lassen muss und diesen an die hardware senden will, wie mach
> ich das???

Du drückst den Hilfe-Knopf in Deiner (unbekannten) Toolchain für 
(unbekannte) Hardware oder liest das Manual.


Peter

Autor: rosal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@christian h.:
also:

ich verwende den borland builder 3.0, einen amd athlon, das ganze auf 
windows xp. das ganze soll an eine motorsteuerung mittels rs232 gesendet 
werden. den rest kann ich ned beantworten XD

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rosal schrieb:
> @christian h.:
> also:
>
> ich verwende den borland builder 3.0, einen amd athlon, das ganze auf
> windows xp. das ganze soll an eine motorsteuerung mittels rs232 gesendet
> werden. den rest kann ich ned beantworten XD

Und was hindert dich jetzt daran, dir Literatur oder zumindest ein 
Tutorial im Web zu suchen, dass dir erklärt, wie man mit der Borland 
Builder GUI arbeitet?
So einfach ist das nämlich nicht, dass man es in 3 Sätzen abhandeln 
kann. Auf der anderen Seite ist das Auswerten eines Textfeldes in einer 
GUI noch eine der einfachsten Übungen. Mich schaudert bei dem Gedanken, 
was du dann noch alles nicht weißt.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und gibt es zu dem Borland Builder 3.0 keine Beispiele?
Kein Tutorial?
Keine Online-Hilfe?
Ein Textfeld ist ja eher etwas Gängiges, das ist doch in jedem zweiten
Programmbeispiel drin.

Autor: R. Freitag (rfr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche nach einer methode, die die Umwandlung vornimmt, die heisst oft 
toString oder toNum.

Gruss

Robert

Autor: rosal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht nicht um dieses blöde textfeld, sondern darum, wie ich das an 
die hardware schick...

Autor: sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du machst ein diplom ohne verheriges studium?
und ich dachte, man kann sich das thema der diplomarbeit aussuchen. und 
da würde ich doch nichts machen von dem ich keine ahnung habe.
nachher stehst bei der diplomverteidigung und sagst den profs, die 
sollen doch lieber bei mikrocontroller.net fragen und dich in frieden 
lassen.

Autor: rosal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hatte ich vor, sam...

lass mich raten, du bist sicher deutscher?!

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Textfeld wirst du ja nicht hinschicken, sondern den Text daraus
lesen (wie das geht steht in der Doku vom Borland Builder sicher drin),
und diesen Text als String oder sonstwas schickst du dann weiter.
Wie das wieder geht, kommt drauf an, das wird hier aus der Entfernung
niemand sagen können.
Gibt es schon eine Verbindung über RS232 zur Motorsteuerung?
Wenn nicht, dann muß man die Schnittstelle erst öffnen
(CreateFile()...), dabei Baudrate etc. beachten.
Falls doch, dann halt so senden, wie die anderen Kommandos auch
gesendet werden.

Autor: rosal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke klaus, der erste der halbwegs versteht was ich meine ^^

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte.
Aber lies doch mal deine Frage durch und überlege dir, wie man daraus
raten soll, was du willst?

Autor: Soeren A. (abraxa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und diesen an die hardware senden will
...
> motorsteuerung mittels rs232

Dann schau doch einfach mal, wie du mittels Borland Builder auf die 
COM-Ports zugreifst.


> den rest kann ich ned beantworten XD

Diplomand? Da kommen einem die Traenen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nachdem.
Für einen BWL-Diplomanden nicht schlecht...

Autor: Willi S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja! Für diese Aufgabe würde Visual Basic sich auch eignen. Wäre sogar 
einfacher. Die RS232 Schnittstelle könnte man mit der MSCOMM1 ansteuern 
und ein Textfeld bzw. die GUI ist in Minuten erstellt. Sicher kann man 
mit C++ mehr machen, aber für diese Anwendung langt VB allemal. Wenn er 
in C++ und in VB keine Ahnung hat, würde ich auch zu VB raten. Denn 
diese Programmiersprache ist mit Sicherheit leichter zu erlernen als 
C++.

Nur so als Tipp am Rande!

lg,
Willi

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe jetzt in den Keller und verbrenne mein Diplom. Schade, dass 
dreiste Dummheit hier immer wieder mit Hilfsbereitschaft belohnt wird 
:-(

Autor: chuck norris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BRENN, BRENN, BRENN!!!

hoffentlich ist deine gasleitung dicht...

Autor: Klugscheißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rosal,

lade mal die Express Version vom Visual Studio herunter und nutze diese. 
Die hat ein wesentlich besseres Handling. Ausserdem empfehle ich dir auf 
C# zu wechseln. Du hast auch gleich die Klasse "SerialPort" über die du 
Daten am Comport senden und empfangen kannst. Ferner würde ich dir mal 
empfehlen, bei galileocomputing bei den Openbooks reinzuschauen und das 
Buch zu C# durchzuarbeiten, dann hast du mal ne Grundlage wo du Aufbauen 
kannst.

Servus

Autor: Jötze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ich muss im zuge meiner diplomarbeit

Sorry - aber das glaube ich einfach nicht.

Während der Bearbeitung seiner Diplomarbeit auf Probleme zu stoßen, die 
man nicht sofort beantworten kann ist normal.
Aber nach (!) dem Studium so völlig ohne Methodenkompetenz dazustehen 
und keinen Plan zu haben, wie man sich Wissen aneignet, das ist fast 
unglaublich.

Wenn von Dir in einem Vierteljahr ein Posting kommt, in dem Du Dein 
niedriges Gehalt oder stupide Arbeitsinhalte bejammerst:
erinnere uns an diesen Post, dann wird einiges klarer.

Jötze

Autor: Der Eine (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
puh....zum Glück mache ich Bachelor^^....

und finds echt hier echt geil, jede comedyshow ist witz gegen manche 
postings :D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.