mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik RS485/TTL Konverter


Autor: Peter G. punkt (grudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, da ich einen günstigen, aber 
dennoch voll funktionsfähigen RS485 zu TTL Konverter suche.
Würde mich freuen, wenn ihr mir einen präsentieren könntet, da es mir zu 
viel Arbeit ist, mir selber einen mit nem MAX485 zu bauen.
G

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter G. punkt (grudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi D. schrieb:
> http://www.google.de/search?q=rs485+ttl
> ..

Ist mir schon klar, aber ich habe gehört, dass die billigeren oft nicht 
richtig funktionieren, und würde gerne eure eigenen Erfahrungen hören?
G

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich könnte mir vorstellen, dass die meisten hier im Forum keinen grossen 
Aufwand in einem einzelnen MAX485 sehen, denn mehr ist das in der 
einfachsten Form nicht. Folglich für TTL-RS485 eher selten Fertigmodule 
verwenden.

Autor: Peter G. punkt (grudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ich könnte mir vorstellen, dass die meisten hier im Forum keinen grossen
> Aufwand in einem einzelnen MAX485 sehen, denn mehr ist das in der
> einfachsten Form nicht. Folglich für TTL-RS485 eher selten Fertigmodule
> verwenden.

Trotzdem, jede Arbeit, ist mir zu viel Arbeit...
G

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter G. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Ich könnte mir vorstellen, dass die meisten hier im Forum keinen grossen
>> Aufwand in einem einzelnen MAX485 sehen, denn mehr ist das in der
>> einfachsten Form nicht. Folglich für TTL-RS485 eher selten Fertigmodule
>> verwenden.
>
> Trotzdem, jede Arbeit, ist mir zu viel Arbeit...
> G

dann bestell dir ein 200euro markenprodukt und gut..

Autor: Peter G. punkt (grudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andi D. schrieb:
> Peter G. schrieb:
>> A. K. schrieb:
>>> Ich könnte mir vorstellen, dass die meisten hier im Forum keinen grossen
>>> Aufwand in einem einzelnen MAX485 sehen, denn mehr ist das in der
>>> einfachsten Form nicht. Folglich für TTL-RS485 eher selten Fertigmodule
>>> verwenden.
>>
>> Trotzdem, jede Arbeit, ist mir zu viel Arbeit...
>> G
>
> dann bestell dir ein 200euro markenprodukt und gut..

Hast du dazu einen seriösen Onlineshop?
Ich finde mich nur auf diversen russischen Seiten wieder... O_o
G

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Trotzdem, jede Arbeit, ist mir zu viel Arbeit...
Ist das echt soviel Arbeit, den MAX485 mit der Spannungsversorgung und 
dem UART sowie einem GPIO zu verbinden?

>> dann bestell dir ein 200euro markenprodukt und gut..
> Hast du dazu einen seriösen Onlineshop?
Ich kann dir einen MAX485 auf Lochraster mit einer 5-poligen Stiftleiste 
für die Anbindung an einen µC und einer 3-poligen Schraubklemme für die 
Verbindung Richtung RS485 für 200Euro gerne basteln. Zieh- und 
Abschlusswiderstände über Jumper aktivierbar würde ich da sogar umsonst 
einbauen. Die automatische Richtungsumschaltung mittels FlipFlop bzw. 
Monoflop gibts für 50Euro extra, dann verhält sich das Teil nach aussen 
wie ne UART-Schnittstelle (im halb-duplex).

Nein, das war nicht ernsthaft gemeint.

Ralf

Autor: Peter G. punkt (grudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
>> Trotzdem, jede Arbeit, ist mir zu viel Arbeit...
> Ist das echt soviel Arbeit, den MAX485 mit der Spannungsversorgung und
> dem UART sowie einem GPIO zu verbinden?
>
>>> dann bestell dir ein 200euro markenprodukt und gut..
>> Hast du dazu einen seriösen Onlineshop?
> Ich kann dir einen MAX485 auf Lochraster mit einer 5-poligen Stiftleiste
> für die Anbindung an einen µC und einer 3-poligen Schraubklemme für die
> Verbindung Richtung RS485 für 200Euro gerne basteln. Zieh- und
> Abschlusswiderstände über Jumper aktivierbar würde ich da sogar umsonst
> einbauen. Die automatische Richtungsumschaltung mittels FlipFlop bzw.
> Monoflop gibts für 50Euro extra, dann verhält sich das Teil nach aussen
> wie ne UART-Schnittstelle (im halb-duplex).
>
> Nein, das war nicht ernsthaft gemeint.
>
> Ralf

Wie wäre es dann, wenn ich dir für 200 Euro einen Einlauf verpasse, 
wären dann die Schulden beglichen?
!!"!"
MFG DER BÖSE PETER

Autor: Hans M. (fuxdancer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnt ihr mir so einen funktionierenden Schaltplan dafür zeigen.
also einen usb/rs485-konverter mit verwendung des max485.
möchte damit pic programmieren und zurücksenden.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS485/RS232 Wandler kaufen, RS232 Treiber rauslöten, fertig!

Autor: Peter G. punkt (grudolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte...

Autor: Hans M. (fuxdancer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
worte verwirren mich du herr dipl-ing. dr.
brauche schaltplan, nicht deinen senf
bitte :]

Autor: Gast XIV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.taskit.de/produkte/interface/if/dtifrs2...

Der etwas größere Vorläufer (ncoh nicht in SMD) hat gut funktioniert 
(Ein Ausfall in 10 Jahren eingesetzt in der Produktion 
Automobilindustrie).

Autor: Lorenz P. (lpg-elektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bei Interesse kurze Mail mit I/O-Konfiguration an 
development[at]lpg-elektronik.com

lg.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

>RS485/RS232 Wandler kaufen, RS232 Treiber rauslöten, fertig!

Ja, aber dann brauchst du immer noch einen TTL/TTL-Wandler...

Kai Klaas

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Bastelarbeit geht es wohl am einfachsten, indem man einen 
TTL-RS232-Wandler nimmt - die sind durchaus verbreitet - und dahinter 
einen RS232-RS485-Wandler hängt. ;-)

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.grautier.com/grautier/index.php?/archiv...

für 30eur schraube ich dir das Ding auch zusammen *hust wer zu faul ist 
muss auch blechen ;P

Autor: Hans M. (fuxdancer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wow super klasse
ich werd einmal versuchen das ding zusammenzubauen, ich hoffe es geht :]

Autor: Hans M. (fuxdancer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>http://www.grautier.com/grautier/index.php?/archiv...

>für 30eur schraube ich dir das Ding auch zusammen *hust wer zu faul ist
>muss auch blechen ;P

hab gerade vom ti samples bekommen, wo auch der in dieser schaltung 
verwendete iso3086 dabei sein sollte, kommt aber leider erst in ein paar 
wochen. stattdessen hab ich momentan den iso35 bekommen.
könnte ich für diese schaltung diesen treiber auch nehmen? man müsste ja 
nur die versorgungsspannung anpassen oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.