mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik VMLAB Verständnisfrage: im Projekt Code und .hex auch noch dazu?


Autor: Michal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

fange gerade an zu lernen wie man ein Projekt im VMLAB einrichtet.

Obwohl ich brav nach Anleitung fahre und das wahrscheinlich auch so 
funktionieren wird, eines möchte ich wirklich verstehen können:

Zum Projekt bindet man das Original-Code (.c oder .asm, je nachdem, 
jetzt mal unwichtig) UND die .hex Datei an.

Das kapiere ich nicht. Entweder das eine oder andere. Hex entsteht ja 
durch Kompilierung des Codes. Kompiliert er doch mein Code und kriegt 
dann noch einen .hex? Wozu?

Hoffe jemand kann es kurz und "Anfängerfreundlich" erklären...

Danke voraus und Grüße

Michal

Autor: Michal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oooo?

ist der VMLAB so out? ;)

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
???

Was bindest du wo an?

Oliver

Autor: Michal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

entschuldige für die lange Pause, zwei Kinder lassen mich das Forum 
nicht nach belieben besuchen..;)

Also hier noch einmal meine Frage erfrischt:

Zum VMLAB-Projekt bindet man das Original-Code (.c oder .asm, je 
nachdem,
jetzt mal unwichtig) UND die .hex Datei an.

Das kapiere ich nicht. Entweder das eine oder andere. Hex entsteht ja
durch Kompilierung des Codes. Kompiliert er doch mein Code und kriegt
dann noch einen .hex? Wozu?

http://www.scienceprog.com/using-vmlab-as-virtual-...
http://winavr.scienceprog.com/index2.php?option=co...

Und Auszug aus dem Help:

·  Step 4. Add code files. Type in the edit box and use the button Add 
this to add new code files that must be created. Use the button Browse + 
Add to add already existing filenames. Use buttons Delete and Delete all 
to perform corrections. Use also the edit box Target File to modify the 
HEX target file.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bindest da nirgends etwas an. Was du VMLAB mitteilen musst, ist 
schlicht und einfach der Name des hexfiles. Dieses wird dann beim 
build-Vorgang erzeugt. Defaultmässig steht da schon 
"Name_des_Projektes.hex", du kannst das aber beliebig umbenennen.

Das alles ist keine Besonderheit von VMLAB, das ist grundsätzlich und 
überall so, daß irgendwo festgelegt wird, wie das fertige outputfile 
denn nun heissen soll.

Oliver

Autor: Michal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kapiert, danke schön!

Das heisst, VMLAB kompiliert das Code selbst.

Es kann aber sein, dass sich das vom VMLAB erzeugte .hex von dem z.B. 
von AVR Studio unterscheidet, nicht wahr?

Grüße

Michal

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es kann aber sein, dass sich das vom VMLAB erzeugte .hex von dem z.B.
>von AVR Studio unterscheidet, nicht wahr?

Wenn du die selben Compileroptionen einstellst, nicht. Schließlich 
nutzen beide zum kompilieren den selben WinAVR. Das makefile von VMLAB 
erzeugt nur ein anderes Debug-file, AVR-Studio hat da ein anderes 
Format.

Oliver

Autor: Michal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Oliver,

ich nütze vielleicht noch einmal die Möglichkeit; so einen Spezialist 
wie Du, und dazu auch noch so einen hilfsbereiten ;)) an der Strippe zu 
haben und stelle noch eine Frage:

In den Foren habe ich viel über VMLAB-Bugs gelesen.
Wie schlecht ist es wirklich? Ist es möglich dass ein Anfänger bald an 
so einem Stolpert, oder ist zu 99,99 % alles richtig und es bedarf 
wirklich akrobatischer Aufgabestellungen um da reinzutappen?

Ich fange gerade an mit einen ATmega8 in einer echten Hardware zu 
blinken, piepsen und Eingänge abzufragen.

Weiters möchte ich gründlich lernen mal jeden seiner Schaltblöcke (ADC, 
Counters, Timers, PWM, Interrupts, EEPROM, Schnittstellen usw.) mittels 
kleinst möglicher Programme in Betrieb zu nehmen. Und es wäre natürlich 
toll es jedesmal auch simulieren zu können.

Ich benütze den neuesten VMLAB 3.14.

Grüße

Michal

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.