mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USVs Kaskadieren - ein Mitternachtstreit


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle.

Ein Kollege neulich abends meinte, (wohl als Scherz), man könne die 
Durchhalte-zeit einer Online-USV verlängern, indem man zwei gleiche 
"hintereinanderschaltet". Klar das das Blödsinn ist. Aber die Diskussion 
war interessant und nicht ganz klar.
1. Wie verhält es sich im Normalfall mit dem Wirkungsgrad? 80% und 80% 
ergibt 64%?
2. Durch den 80% Wirkungsgrad der zweiten verringert sich die Standzeit 
der ersten auf 80%. Ergibt also 180% Standzeit der beiden?
3. Eine USV mit doppelter Standzeit kostet in diesem Fall mehr als das 
doppelte an Euro. Wie lange dauert es bis der schlechtere Wirkungsgrad 
den Preisvorteil auffrist?
4. Ausfalls Risiko? Ganz eine schwere Diskussion, und hierbei wurde der 
Beschluss gefasst, mal andere auch ein wenig "herumfantasieren" zu 
lassen... Falls die 1te USV Ausfällt, übernimmt ja wenigstens die 2te 
eine Weile
Oo...

Zum Schluss hat uns eigentlich nur noch interessiert, ob sowas je 
gemacht wird: Firma hat eine "Groß-USV" und dennoch haben einige 
Verbraucher im Haus noch eine eigene kleine USV "dahinter".

Grüße,
Mike

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hält länger, wobei die erste USV schneller abschaltet als die zweite. 
Effektiver ist es, wenn möglich, die Akkukapazität einer USV zu erhöhen.

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu punkt 1: Wie kommst du auf 64% bei doppelter Verlustleistung?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80% * 80% = 64%
Die Wirkungsgrade werden multipliziert, um so den Gesamtwirkungsgrad zu 
berechnen

Autor: Klick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Wirkungsgrad:

Meine USV hat ein Relais, und solange Strom da ist, liegt der auch 
direkt am Ausgang. Wie hoch ist dann der Wirkungsgrad?

Wenn man zwei hintereinanderschaltet, dann sieht die zweite ja noch 
Strom, solange die erste aus dem Akku liefert. Muss man in dem Fall 
wirklich die Wirkungsgrade multiplizieren?

Autor: Christian --- (kakuijin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast schrieb:
> 80% * 80% = 64%
> Die Wirkungsgrade werden multipliziert, um so den Gesamtwirkungsgrad zu
> berechnen

Stimmt :) hatte es aus Alkoholischen gründen irgendwo im Hinterstübchen 
abgelegt... -schäm-

Autor: User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur das bei Netzbetrieb (die erste USV versorgt die Zweite) der 
Wechselrichter in der Zweiten nicht läuft. Es gilt also der Wirkungsgrad 
der Ersten, und wenn die leer ist der der Zweiten.

Autor: wtzm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur das bei Netzbetrieb (die erste USV versorgt die Zweite) der
> Wechselrichter in der Zweiten nicht läuft.
Hierbei geht es aber um eine Online USV, wo (so würd ich "Online" jetzt 
interpretieren) die Last ständig an einem Inverter hängt, der aus der 
Batterie bzw. deren Ladegerät gespeist wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.