mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega128 - usbasp - Funktioniert nicht!


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe ein ATMega128 Experimentierboard (gekauft) und es funktionierte 
immer perfekt mit dem usbasp-programmer von Ulrich Radig 
(http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/usb-avr-prog).
Doch nachdem ich die Fusebits umstellen wollte, kann ich den Chip nicht 
mehr ansprechen.
Es kommt immer diese Meldung:
======================================================================== 
===
avrdude.exe: WARNING: -E option not supported by this programmer type

avrdude.exe: error: programm enable: target doesn't answer. 1
avrdude.exe: initialization failed, rc=-1
             Double check connections and try again, or use -F to 
override
             this check.


avrdude.exe done.  Thank you.
======================================================================== 
===

Auch wenn ich JP2 öffne, kommt das gleiche bei raus.
Ich weiß nicht was passiert ist...
(Die Leitungen funktionieren einwandfrei!)

Kennt jemand evtl. das Problem?
Kann man mein Board noch retten oder ist der AVR kaputt?

mfg Florian

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst auf ext. Takt umgestellt haben.
Einen Takt auf XTAL1 an legen, Frequenz so hoch wie möglich.
Die Programmierfrequenz auf weniger als ein viertel der Taktfrequenz 
stellen, dann sollte es wieder funktionieren.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.

Es liegt bereits ein 16 MHz quarz an XTAL1 und XTAL2.
Daran kann es nicht liegen, oder?

Hier mal die pdf-datei vom board: 
http://www.steitec.net/media/products/001568700124...

mfg Florian

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es liegt bereits ein 16 MHz quarz an XTAL1 und XTAL2.
Daran kann es nicht liegen, oder?

Ein Quarz ist KEIN externer Takt.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also soll ich z.B. mit einem anderen Mikrocontroller einen Takt erzeugen 
und den Pin an XTAL1 packen?

mfg Flo

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht nichts anderes, du liest nur etwas anderes.
Du hast deine Fuses so eingestellt als wenn du einen Quarzoszillator 
angeschalten hättest und nicht einen Quarz. Das sind zwei verschiedene 
Taktmöglichkeiten die du am Kontroller mit den Fuses einstellen kannst.

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm ok.
Aber wie es der Zufall will, habe ich keinen passenden Quarzoszillator 
(nur einen mit 35MHz).
Also wiki sagt, dass ein Quarzoszillator ein Rechteckspannung erzeugt. 
Also würde meine "notlösung" mit dem 2. Mikrocontroller auch 
funktionieren... hoffe ich

Der Andere ATMega644 läuft mit einer Frequenz von 14,318 MHz

Also würde dieser in einer Sekunde 14.318.000 Befehle ausführen.

Der Code sähe so aus:

int main()
{

DDRC = 0xFF;
while(1)
{
PORTC = 0xFF;
PORTC = 0x00;
}

}

Er würde also eine Frequenz von 14,318 MHz/2 = 7,159 MHz erzeugen.

Stimmt die Rechnung?

Würde das überhaupt funktionieren?

gruß flo

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde so funktionieren.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Er würde also eine Frequenz von 14,318 MHz/2 = 7,159 MHz erzeugen.

Nein. Da ist zumindest ein ASM-Befehl 'rjmp' mit 2 Takten drin. Und das 
Beschreiben des Ports kann auch durchaus länger dauern.

MfG Spess

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also ich muss sagen, einfach klasse!!!

Ich danke dir!! Mein Board ist gerettet!

Die Methode mit dem Mikrocontroller funktionierte einwandfrei! Direkt 
beim 1. Versuch :D

mfg Florian

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da ist zumindest ein ASM-Befehl 'rjmp' mit 2 Takten drin. Und das Beschreiben des 
Ports kann auch durchaus länger dauern.

Die Geschwindigkeit reichte trotzdem aus ^^

mfg Flo

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die Geschwindigkeit reichte trotzdem aus ^^

Ich habe ja auch nicht das Gegenteil behauptet.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.