mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit BDX34 direkt 12V per AVR schalten?


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich
will per AVR einfach eine paar LED'S die fest mit Masse verbunden sind 
mit 12V beschalten. Da ist mir der BDX34 in meiner Spielzeugkiste 
aufgefallen. Ist ein PNP Darlington. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob 
ich diese direkt mit 0V/5V betreiben kann, oder ob es da noch einen 
"Vorverstärker" bedarf. Die LED's sollen morgens an und abends aus 
geschaltet werden, also nichts mit PWM oder so.
Die Frag ist, ob die 5V vom AVR den BDX sicher sperren, daß die LED 
nicht bissel weiter glimmen....

Vielen Dank.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein das funktioniert so nicht. Du brauchst noch einen Treibertransistor 
der als Pegelwandler funktioniert. Sonst kann der PNP Transistor nicht 
gesperrt werden.

---------------+--------+-- +12V
               |        |
               R1       E
               |
               +-------B  PNP
               |
               R2       C
               |        |
               C       RV
AVR---R3-----B   NPN    |
               E       LED
               |        |
              GND      GND

Gruss Helmi

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.Na wäre auch  zu einfach...R3 würde ich 1K nehmen...und was 
würdest du bei R2 und R1 vorschlagen?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielen Dank.Na wäre auch  zu einfach...R3 würde ich 1K nehmen...und was
>würdest du bei R2 und R1 vorschlagen?

1K fuer R3 ist ein bisschen niederohmig.
Fuer R1,R2 kann ich dir erstmal gar nichts vorschlagen. Die kann man 
ausrechnen was da rein muss.

Zuerst must du mal den Kollektorstrom wissen. Mit dem und die 
Stromverstaerkung kanns du den Basisstrom ausrechnen. Diesen Basisstrom 
mal einen Uebersteurungsfaktor ergibt den Kollektorstrom vom NPN . Das 
gleich spielchen noch mal und du hast den Basisstrom vom NPN. Durch den 
R1 laesst du ungefaehr 1/10 des Basisstromes fliessen. Und das wars auch 
schon.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die LED'S ziehen ca 600mA.
Basisstrom, Kollektorstrom....das ist zu lange her und selbst damals 
habe ich es nicht ganz verstanden.

Also doch lieber ein Logic-Level-P-Fet nehmen?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also doch lieber ein Logic-Level-P-Fet nehmen?

Quatsch !
Damit hast du ein aenliches Problem. Auch den bekommst du nicht 
gesperrt.

Dein BDX34 hat rund 750 fache Stromverstaerkung. Mach an der Basis bei 
600mA Kollektorstrom rund 1mA aus.
Durch den R1 habe ich gesagt soll rund 1/10 davon fliesen also 0.1mA.
Die Spannung an dem ist rund 1.4V macht nach Georg Simon 1.4V / 0.1mA = 
14Kohm. 12KOhm genommen.

An R2 fallen ab   12V - 1.4V - 0.5V = 10.1V

Durch den R2 fliessen 1mA * 5 = 5mA  (5 fach uebersteuert)

ergibt fuer R2 = 10.1 / 5mA = 2020 Ohm.  2200 Ohm genommen und passt.

Fuer den NPN (BC547) nehmen wir als Stromverstaerkung ca. 150 an.
macht als Basisstrom = 5mA / 150 = 33uA.

Hier setzen wir als Uebersteurungsfaktor 10 ein

macht dann als Basisstrom 330uA

Als Spannung faellt an R3 ab  5V - 0.7V = 4.3V

R3 = 4.3V / 330uA = 13Kohm

Setzt dafuer 10KOhm ein und passt.

Damit sollte deine Stufe dimensioniert sein.

Alles kein Hexenwerk

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage noch R1 ist ein Pull-Up, daß der BD sicher gesperrt ist, 
richtig?
22k? Oder eher weniger?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, falsch gelesen, 12K....

Ist so der BD sicher belegt,daß er nicht durch Störungen etc die 12V 
Durchschaltet? Eigentlich doch schon, oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.