mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszilloskop: ISO-Tech640 oder Voltcraft DSO-2090


Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

auch wenn das Thema in ähnlicher Form schon ein paar mal durchgekaut 
wurde, würde ich gerne Eure Meinung zu diesen beiden Oszilloskopen 
hören:

ISO-TECH ISR 640 40MHz analog gebraucht von Helmut Singer

und

Voltcraft DSO-2090 Oszi-Vorsatz (USB), auch 40MHz von Conrad

beide liegen preislich bei ~190€, jetzt würde mich interessieren, für 
welches ihr euch entscheiden würdet (jetzt mal abgesehen davon, dass ihr 
euch keines der beiden kaufen würdet, sondern ein gebrauchtes TEK für 
das dreifache ;-)).

Meine Anwendungsgebiete: µC (Quarz schwingen prüfen, I2C, SPI, 1-Wire 
Bus, gucken, ob Portpins wackeln, generell Datenübertragung auf Bussen 
anschauen)
Hauptsächlich arbeite ich mit AVRs bzw. MSP430, also Bereiche bis 
~20MHz.

Zu dem ISO-TECH habe ich keine Unterlagen gefunden, das Voltcraft ist 
halt ein USB-Vorsatz, also nix mit Tasten, sondern Bedienung mit Maus - 
das würde mich aber weniger stören...

Falls jemand konkrete Erfahrungen mit einem der Geräte gemacht hat, 
bitte posten, ansonsten interessieren mich persönliche, subjektive 
Meinungen dazu natürlich auch.

Viele Grüße,
mui

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich weder noch nehmen.
Das Isotech hat mich von der Bedienung nicht überzeugt.
Das USB-Port Tei lsteh bei einme Bekanntne von mir, und der ist's auc 
hleid.

Aber ein gebrauchtes Tek 465 liegt auch nur bei dem von Dir genannte 
Budget, also keinesfalls beim Dreifachen:

http://www.quoka.de/modellbau-hobby/cb-amateurfunk...

Und da ist die Bandbreite weit höher.

Autor: Ollz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: mui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, das TEK 465 sieht an sich ganz gut aus - allerdings wäre mir 
Garantie schon recht wichtig. Gebraucht bin ich auch schonmal günstig an 
ein Philips PM3211 gekommen - das steht jetzt allerdings kaputt im 
Keller. Zurücknehmen wollte es der Verkäufer nicht. Hat zwar nur 30€ 
gekostet, ist aber im Endeffekt E-Schrott und nutzt mir gar nix.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopfschüttel.

Kann man ja vorher klären ob das Gerät funktioniert.

Wenn Du natürlich 2 Jahre Gewährleistung haben willst mußt Du beim 
Händler kaufen -- da wäre das Gerät dann aber 3 x so teuer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.