mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik von AT89S8253 umsteigen auf xxx mit mehr Flash Bitte um Hilfe


Autor: St. S. (clean-energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe eine Heizungsregelung 
gebastelt.

Soweit war alles wunderbar. (Ist mein erstes Projekt mit miC). Jetzt bin 
ich zu 75& fertig mit der Programmierung und jetzt hat mein Programm 
16KB und passt somit nicht mehr auf den Falsh des AT89S8253.

Gibt es eine einfache Möglichkeit auf einen anderen Controller mit mehr 
Flash umzusteigen (DIP40)?

Wenn ja welchen Controller würdet ihr empfehlen?

Und welche Hardware brauche ich für das Flashen (Habe bis jetzt mit Dev 
Board von mikroe geflashed http://www.mikroe.com/en/tools/easy8051a/)


Ich möchte mich schon im Voraus für eure Hilfe bedanken... Bin etwas 
verzweifelt da ich schon ne menge Zeit in das Projekt gesteckt habe....


Grüße,

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

umsteigen auf AT89C51ED2?
http://www.ycmodule.de/yCM53D.htm

Mit Gruß
Pieter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kommt darauf an, welche speziellen Hardwarekomponenten Du vom '8253 
genutzt hast. Der bereits empfohlenen AT89C51ED2 kommt auch aus meiner 
Sicht in Frage. Es gibt aber Unterschiede. zB. wird dieser per serieller 
Schnittstelle mit FLIP programmiert. Der 8253 bekannterweise über SPI 
mit AT89ISP oder ähnlichem.

Auch Harware-Unterschiede gibt es, zB. braucht der 8253 kleinere oder 
gar keine Lastkondensatoren am Quarz. Weiterhin liegt der SPI-Port auf 
anderen Pins usw.

Ein 100%tig passendes 8051-Derivat wirst Du kaum finden.

Autor: St. S. (clean-energy)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 01.gif
    01.gif
    21,7 KB, 318 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein Layout für den Controller sieht so aus wie im Anhang. Habe 23 pF 
benutzt.

Ich habe am Port 1_0 bis 1_4 Ds1820 hängen. Am Port 3_0 - 3_2 Relais mit 
Transistor und am Port 0 und Port 2 hängt ein K0108 GLCD.

Ich habe schon gegooglet in Bezug auf den AT89C51ED2 aber nicht ganz 
verstanden wie man ihn über die Serielle Schnittstelle programmieren 
kann? (Welche Hardware braucht man?)

Danke

Autor: Matthias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Serieller RS-232 Pegelwandler, 2 Tasten (Reset, PSEN) und Flip als 
Programmiersoftware. Siehe Anlage

Autor: St. S. (clean-energy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Serieller RS-232 Pegelwandler, 2 Tasten (Reset, PSEN) und Flip als
> Programmiersoftware. Siehe Anlage

Danke!

Was bewirkt dann der Jumper auf PSEN. Habe gelesen dies führt dazu, dass 
der CAN Bootloader ausgeführt wird... Stimmt das?
Und wenn ja (eine dumme Anfängerfrage sorry) für was brauche ich einen 
CAn Bootloader

Wo ist eigentlich der unterschied zu den von Atmel angegebenen Auto ISP 
programmer (Seite 3 des angehängten pdfs)?

Entschuldigt bitte meine vielen Fragen. Fange gerade an mit miC en!

Danke

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Soweit war alles wunderbar. (Ist mein erstes Projekt mit miC). Jetzt bin
> ich zu 75& fertig mit der Programmierung und jetzt hat mein Programm
> 16KB und passt somit nicht mehr auf den Falsh des AT89S8253.
Hast du den mal geschaut was da soviel Platz braucht?
Gerade als Anfänger macht man da gerne was falsch (float + math libs) 
die unötig viel Platz brauchen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AT89C51ED2 hat keinen internen CAN, nur zB. AT89C51CC03, Du musst schon 
auf die Details in der Typ-Bezeichnung achten! Lade Dir erstmal das 
Datenblatt runter und lies Dich ein. Da werden die meisten Fragen selber 
beantwortbar.

AUTOISP ist eine Sonderform, wobei die Tasten RESET und PSEN nicht 
erforderlich sind. FLIP übernimmt die Steuerung von RESET un PSEN, siehe 
Seite 3 von dem PDF.

Ich selber ziehe die einfachere 2 Tasten-Variante vor. Um den Bootloader 
zu starten, hält man die PSEN-Taste gedrückt und drückt dazu kurz mal 
die RESET-Taste. Dann kann man mit FLIP den µC programmieren.

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

mit PSEN wird beim ED2 der serielle Bootloader eingeschaltet.
Der ED2 hat kein CAN, Deine Schaltung ist für einen anderen C51.
Die Programmierung erfolgt beim:
89C51CC3 über CAN
89S8253 über SPI
89C51ED2 über die UART im INTEL-Hexformat.

mfg
Pieter

Autor: Schudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

ich habe mir mal unter der angegebenen Adresse das Board angeschaut.
Sieht richtig gut aus.
Hält es das was die Werbung verspricht und bist Du zufrieden damit?

Grüsse

Lothar

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Matthias (Gast) war schneller

die richtige Reihenfolge der Tasten ist:
Reset drücken
PSEN drücken
Reset loslassen
PSEN loslassen

..damit wird der Ausgang PSEN nicht kurzgeschlossen.

mfg
Pieter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das EVA-Board gefällt mir auch. Nur ist der eingesetzte '8253 dafür 
etwas überfordert, wenn man die vielen Komponenten bedenkt. Besonders 
die Nutzung des Grafikdisplays dürfte mit 12K Flash eine Herausforderung 
sein.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>..damit wird der Ausgang PSEN nicht kurzgeschlossen.

Dafür wird ein Schutzwiderstand enpfohlen (ca. 27R), welchen man nicht 
weglassen sollte, auch wenn man sich an Deine Reihenfolge hält. Man kann 
schnell mal die Reihenfolge nicht einhalten. Ich habe allerdings per 
PSEN-Kurzschluss noch keinen µC geschrottet.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich bin eigentlich zufrieden damit.

Ich hab ja noch die A Version (mittlerweile gibt es B)

Es ist nur Schade, dass die mitgelieferten BSP alle mit ihren eigenen C 
Biblotheken gemacht sind für welche es keinen Source code gibt...

Mit der Hardware bin ich eigentlich zufrieden.

Falls du die überlegst eines zu kaufen würde ich evtl. noch ein bischen 
warten da sie angekündigt haben in Zukunft auch AT89C51ED2 (und 
ähnliche) zu unterstützen...

Falls du noch Infos brauchst kannst du dich gerne bei mir melden...

Ich bin allerdings noch Anfänger!


Grüße,

Autor: St. S. (clean-energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schudi schrieb:
> Hallo Stefan,
>
> ich habe mir mal unter der angegebenen Adresse das Board angeschaut.
> Sieht richtig gut aus.
> Hält es das was die Werbung verspricht und bist Du zufrieden damit?
>
> Grüsse
>
> Lothar

Sorry da hat Firefox was flasch gemacht....


Hallo,

also ich bin eigentlich zufrieden damit.

Ich hab ja noch die A Version (mittlerweile gibt es B)

Es ist nur Schade, dass die mitgelieferten BSP alle mit ihren eigenen C
Biblotheken gemacht sind für welche es keinen Source code gibt...

Mit der Hardware bin ich eigentlich zufrieden.

Falls du die überlegst eines zu kaufen würde ich evtl. noch ein bischen
warten da sie angekündigt haben in Zukunft auch AT89C51ED2 (und
ähnliche) zu unterstützen...

Falls du noch Infos brauchst kannst du dich gerne bei mir melden...

Ich bin allerdings noch Anfänger!


Grüße,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.