mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Laptop:UMTS Stick auf Wlan routen?


Autor: franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben hier häufig den Fall von mehreren Laptops, bei denen nur einer 
Zugang zum Internet über einen UMTS Stick hat.

Kennt jemand eine Möglichkeit, den Laptop mit dem UMTS Stick als Wlan 
Router zu betreiben, damit alle anderen auch Zugang zum Internet haben?

Vielen Dank für die Hilfe,
Franz

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sichwort: Internetverbindungsfreigabe

Autor: franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich habe Ubuntu auf dem Laptop. Wie könnte es da wohl heisen?

Normalerweise ist eine Laptop ja auch eher ein Client. Kann das WLAN des 
Laptop auch als Server arbeiten?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst deinen Laptop als Gateway einrichten und die anderen PCs so 
konfigurieren, dass dein Laptop der Gateway ins Internet ist. Da heisst 
halt unter Windows: Internetverbindungsfreigabe.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht auch anders: mit UMTS-Router

z.B.
Die T-Mobile web´n´walk Box II ist wahrscheinlich der beliebteste und 
meistverkaufte UMTS-Router Deutschlands. Da bei der web´n´walk Box II 
bereits HSDPA integriert ist, können mit diesem UMTS-Router 
Übertragungs-Geschwindigkeiten erreicht werden, wie man sie aus dem 
DSL-Bereich kennt.

Der Router verfügt über ein LCD-Display, welches neben der Uhrzeit 
nützliche Angaben zum Verbindungsstatus anzeigt. Das Gerät arbeitet 
komplett unabhängig vom Betriebssystem auf den eingesetzten Endgeräten 
und  ist konform zum Standard WLAN 802.11b/g, welcher im Frequenzbereich 
von 2,4 GHz funkt.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte nur wissen, daß auch manche FLATRATE ein Limit hat.

Autor: Ronny Minow (hobby-coder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Man sollte nur wissen, daß auch manche FLATRATE ein Limit hat.

Ich füge mal hinzu: Ein Limit, bis zu deren Grenze auf UMTS/ HDSPA 
gesurft werden kann. Danach wird auf IDSN/ Analog Niveau gedrosselt. Die 
Grenze liegt meistens bei 5GB. O2 hatte, als einzigster Anbieter, ein 
10GB Paket angeboten. Bevor man einen Anbieter wählt, sollte man die 
Netzabdeckung vor Ort prüfen. Bei mir ist z.B O2 sehr schwach 
vertreten...

Autor: franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Web-Box klingt ja ganz gut. Die Frage ist nur, warum etwas 
neues kaufen, wenn man schon einen Aldi UMTS Stick hat. Dann wäre es 
doch besser, wenn man den Laptop als Wlan-Router konfigurieren könnte.
> Man sollte nur wissen, daß auch manche FLATRATE ein Limit hat.
Die Datenübertragungsrate des  WebSticks ist so langsam, dass man wohl 
das Limit nie erreicht.

Autor: xtx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer aldi nutzt und auf geiz is geil is muss sich halt selbst seine 
lösung frickeln ...

aldi nutzt eplus und eplus macht kein hsdpa oder hsdpu ....

der rest ist glaub ich reichlich durchgenudelt worden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.