mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ich brauche Hilfe bei der Toolchain


Autor: Felix D. (skyfox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

sämtliche Suchen bei Google führen mich immer wieder auf Euer Forum, 
aber irgendwie komme ich noch nicht ganz zurecht. Ich bin sehr verwirrt, 
welche Programme nun welche Programmieradapter zusammen mit welchen µCs 
unterstützen und welche Einstellungen dafür vonnöten sind.

Zunächst Mal meine "Inventarliste":
ATMEL STK200
AVRISP MKII
AVR-Studio4
WinAvr

Das ganze unter WinXP SP3

Ich habe ein STK200 geschenkt bekommen, aber leider ohne 
Programmieradapter. Nun habe ich mir zum "spielen" mal von Freunden 
einen AVRISP MKII geliehen und einen Adapter von 6 auf 10 Pol gebaut. 
Auf dem STK200 steckt ein AT90S2313.

Ist mit den Teilen, die ich hier habe eigentlich ein programmieren 
möglich, oder unterstützt PonyProg gar keine USB-Dongles oder AVR-Studio 
gar kein STK200 mehr? Kann man die entsprechenden Bibiotheken nachladen? 
Gibt es Tricks?
Auf dem AVRISP ist FW 1.09, soweit ich weiß...
Was muss ich in welcher Reihenfolge wo einstellen, damit ich überhaupt 
mal eine Verbindung zu dem µC bekomme?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> AVRISP MKII
Wenn du den hast, brauchst du kein Ponyprog, das Programmieren geht 
direkt aus dem AVR-Studio.

> oder unterstützt ... AVR-Studio gar kein STK200 mehr?
Das interessiert dich nicht, denn du hast ja den AVRISP.

Deiner ganzen Beschreibung nach solltest du einfach mal ganz vorn 
beginnen: bekommst du aus dem AVR-Studio eine Verbindung zum AVRISP?
Bekommt die Programmier-SW eine Verbindung zum Controller?

Wenn du soweit bist, kannst du ans Programmieren gehen. Dazu ist nur ein 
Schaltplan vom STK200 nötig, aber keine Bibliotheken.

EDIT:
Hast du die Suchfunktion im Forum schon entdeckt?  Z.B. so: 
http://www.mikrocontroller.net/search?query=%2Bavr...

Autor: Felix D. (skyfox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar,

danke für Deine Antwort.
Okay, dann reicht mir also das AVR-Studio und der AVRISP.

Ja, der AVRISP ist sauber installiert und AVR-Studio erkennt ihn auch. 
Bei einem Verbindungsversuch mit dem STK200 blinkt er auch mal orange. 
Der Connect-Dialog sagt mir aber
"Setting mode and device parameters.. OK!"
"Entering programming mode.. FAILED!" und
"Leaving programming mode.. FAILED!"
Ich kann auch den AT90S2313 nicht in der Device-Liste finden, deswegen 
fragte ich nach den Bibliotheken und wollte auch PonyProg verwenden. 
Nehme ich den obersten Eintrag (Follow device selection in AVR Studio 
...) so kommt beim klicken auf einen anderen Reiter
"A problem occured when executing the command. See the command output 
for more info. ..."
Als Tipp soll ich mal die Frequenz prüfen. Also Reiter "Board", Frequenz 
durch Klick auf "Read" in der Sektion "Oscillator and ISP Clock" auf 
100.0 Hz setzen lassen. Danach stelle ich aber keinen Unterschied zum 
bisherigen Verhalten fest.
Ich habe AVR-Studio Ver. 4.12 SP2

Ja, die Suchfunktion habe ich mehrfach ausprobiert, aber ich muss leider 
sagen, dass mich die Ergebnisse eher verwirrt haben. Deswegen habe ich 
mich dann angemeldet. Vermutlich wurden meine Probleme hier schon 
hundert mal gelöst, aber leider habe diese Lösungen nicht gefunden.
Ich lasse mich aber auch gerne an einen anderen Thread verweisen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix D. schrieb:
> Ich kann auch den AT90S2313 nicht in der Device-Liste finden, deswegen
Man das Ding ist ja schon steinzeit, willst du nicht lieber 1,50€ in 
einen Mega 48 investieren?

Wie ist der AT90S2313 den beschaltet? der benötigt im gegensatz zu 
seinen Moderneren Kolegen zwingend am Anfang einen Taktgenerator wenn 
ich das richtig in erinnerung habe + passende Resetbeschaltung.

Autor: Felix D. (skyfox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich weiß, dass es alt ist, aber aufrüsten will ich erst wenn da 
zumindest mal irgendwas funktioniert.
Den AT90S2313 betreibe ich auf der STK200 Version von Kanda (REV C). 
Hier mal ein Bild, was ich im Internet fand. 
http://www.jacob-pirna.de/jacob/stk200_mit_lcd_display.html
Ich habe es schon in beiden Varianten probiert, also entweder den 
internen Takt oder den 4MHz Quarz, der auf dem Board ist.
Der AVRISP MKII ist an der 10poligen Buchse auf dem Board angeschlossen. 
Auf die Beschaltung habe ich an der Stelle wenig Einfluss.
Ein Lauflicht ist da drauf, wenn ich also einschalte, dann rennt das 
los. Stopt auch, wenn ich versuche mit dem ISP zuzugreifen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix D. schrieb:
> Ich kann auch den AT90S2313 nicht in der Device-Liste finden

Dann bist Du blind (Zeile 16 isser).


Peter

Autor: Felix D. (skyfox) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also bei mir isser nicht drin (s. Anhang)
Nach den ATmegas kommen noch die ATtinys, aber das war's auch schon.
Wie gesagt, AVR-Studio 4.12 ServicePack 2.

Autor: Felix D. (skyfox) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, da bin ich wieder :-)

Nachdem ich nun einiges ausprobiert habe bekomme ich meinen 2313 nun 
endlich programmiert.
Im Endeffekt war es die Frequenz des AVRISPs. Ich dachte nicht, dass er 
fehlschlägt, wenn man zu langsam programmieren lässt.

Nun funktioniert es aber und ich werde mal die hiesigen Tutorials 
abgrasen.

Vielen Dank für Eure Mühen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.