mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lastwiderstand für Kapazitätsmeßgerät


Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe ein Digital Battery Check-Gerät zur Messung von
Akku- Spannung und Restkapazität an LiThium Ion/Polimer Akkus.
Es steht dabei, für die Kapazitätsmessung muß bei NiCD/NiMg-Akkus ein
Lastwiderstand parallel geschaltet werden.
Welchen Widerstand(Ohm,Watt) nimmt man dafür und wie schließt man diesen 
an.
mfg
LS

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welchen Widerstand(Ohm,Watt) nimmt man dafür und wie schließt man diesen
an.

Fangen wir mal mit dem zweiten Teil der Frage an:
>wie schließt man diesen an.

Zwischen + und - des Akkus, denke ich doch.


Schwieriger zu beantworten ist der 1. Teil:
>Welchen Widerstand(Ohm,Watt) nimmt man dafür

Das wird auf den Akku ankommen, und evtl. der Schaltung, welche dieser 
normalerweise betreibt; was eben dort der typische Entladestrom ist.
Hilfsweise kann man z.B.  1/20  der Akkukapazität nehmen, den 
sogenannten "C20" Wert.
Details siehe  http://de.wikipedia.org/wiki/Akkumulator  , suche: C20

Nehmen wir mal an, dein Akku habe  4 Ah.
Dann beträgt der Entladestrom  1/20 * 4A = 200 mA

Nehmen wir jetzt weiter an, der Akku habe 3,6 Volt Nominalspannung.
Dann brauche wir lt. ohmschen Gesetz einen Widerstandswert von R = 
3,6V/0,2A = 18 Ohm .
( näherungsweise geht auch 20 oder 22 Ohm).

Die Leistung des Widerstands muß mind.  3,6 V * 0,2A = 0,72 Watt 
betragen.
Also 1 Watt als nächste Normgröße  (oder auch 2 Widerstände von 9 Ohm in 
Serie, dann braucht jeder einzelne nur 0,5 Watt zu haben).

Aber Achtung: Widerstände werden bei Betrieb mit max. Last (oder hier 
72% davon, wenn 1 Watt) EXTREM heiss, man verbrennt sich leicht die 
Finger und die Dinger riechen übel, besonders wenn sie neu sind...
Es ist also besser, einen deutlich leistungsstärkeren zu verwenden, das 
schadet nicht. Hier: 3 Watt oder 5 Watt Type.
Das Teil "428290" vom Conrad wäre also das richtige, in diesem 
Berechnungsbeispiel.

Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Typisch sind:
5V für Empfängerakkus mit ungef. 1A belastet und 1000mAh Kapazität und
9,6V für Antriebsakkus mit ungef. 15A belastet und 2500mAh Kapazität!
Wäre für beide Akkus der "428290" vom Conrad richtig?
mfg LS

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NEIN.
Bitte selbst ausrechnen nach Beispiel.

Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Beim Empfängerakku (5V*1A=5W) das ginge ja noch;
aber beim Antriebsakku (10V*15A=150W) das wäre dann ja 30x5W in Serie;
od gibt es so starke Widerstände?
mfg LS

Autor: Leopold S. (leopold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Könnte man da nicht eine 12V Glühbirne anhängen?
Oder einen anderen Verbraucher; wenn ja welchen?
mfg LS
PS: beim Versuch mit einem 5W Widerstand hab ich mir eine kleine
Brandblase geholt! Bitte nicht lachen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.