mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Luminary LM3S8962 mit GDB über FTDI Debuggen


Autor: Sebastian H. (rs2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich beschäftige mich mit dem Eva-Board LM3S8962 von Luminary Micro und
möchte gern nicht-kommerzielle Software zur Entwicklung unter Windows 
benutzen.
Zu diesem Zweck bin ich auf die Toolchain CodeSourcery G++ Lite 
gestoßen, die ich über Plugins in die Eclipse IDE integriert habe.

Nach Anpassungen von Linkerskript und Startupcode kann ich bereits 
divers Programme builden und mittels dem LM Flash Programmer von 
Luminary downloaden.

Es fehlt jetzt nur noch das Debuggen mittels GDB über den FTDI-Chip auf 
dem Eva-Board. Der GDB-Befehl:
target extended-remote | arm-none-eabi-sprite armusb:?speed=2 lm3s8962

liefert in Verbindung mit der CodeSourcery G++ Lite Edition folgende 
Fehlermeldung:
arm-none-eabi-sprite: error: No such device type 'armusb'

Laut CodeSourcery-Datenblatt müsste dieser Befehl eigentlich auch mit 
der Lite-Version arbeiten. Funktioniert leider nicht.

Gibt es eine Möglichkeit die Verbindung anders zu spezifizieren? Ich 
denke da an Serial-Device Einstellungen, aber irgendwie werd ich an 
dieser Stelle nicht schlau aus dem GDB-Handbuch.

Wenn jemand interesse an einem Tutorial über den bisherigen Stand hat, 
einfach per PM bei mir melden, vielleicht funktioniert demnächst auch 
das Debuggen.

Gruß Sebastian

Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand eine Idee?

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schon eine Weile her, aber seinerzeit waren für den "debug-sprite" 
von CS eine spezielle dll erforderlich, um mit LMI Eval.-Boards 
zusammenzuarbeiten (LMI.DLL w.r.e, wurde beim Aufruf als Parameter 
mitgegeben). Diese war - damals - nicht Teil des Codesourcery-Lite 
Packets, sondern im Toolchainpacket auf der Eval.-Board CD drin 
stellaris g++ o.ä., ist auch von CS aber nicht ganz identisch mit G++ 
lite. Aktuellen Stand kenne ich nicht.
Testweise kann man mit OpenOCD experimentieren, es sind einige Luminary 
Interface-Dateien und Target-Dateien dabei, vielleicht passt eine auf 
Anhieb und man muss nicht groß herumprobieren. OpenOCD stellt ebenfalls 
einen gdb-Server bereit, ist von der Funktionalität also ähnlich dem CS 
Programm.

Autor: Sebastian H. (rs2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gruß,

hab es mit openOCD und GDB von Codesourcery-Lite hingekriegt. 
Funktioniert ganz gut (nur noch etwas Feintuning)!

Thx

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

du bietest zu deinem Projekt ein Tutorial an, könntest du das vielleicht 
online stellen.

Grüße
Mark

Autor: Philipp (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich arbeite mit EK-LM3S2965 und anhängend absolüt abgespeckte Variante 
für OpenOCD und Eclipse.

Grüße

Philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.