mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Led Vu-Meter mit µC


Autor: benultima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ich mal mal neulich ein Lauflicht mit einem atmega32 programmiert, so 
jezt zu meinem eigentliche Problem da ich relativ neu im programmieren 
bin und das Lauflicht meine erste Sofware war weiß ich Jezt nicht wie es 
weiter gehen soll ich weiß nur das ich die adc ports als eingang setzen 
muss und die jeweiligen Ausgänge zu den Passenden werten zu ordnen muss 
nur wie ich die Signale auswerten und umsetzen soll bin ich mir noch 
nicht ganz im klaren,und ich hatte mir auch noch gedacht das das Led Vu 
Meter ein peak hold oder So was haben sollte   wen jemand mal eine Bsp 
Sofware oder eine Erklärung hatte wäre ich sehr dankbar und ich 
Programmire in Basic also mit Bascom

MfG

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also di suchfunktion hier solltest du schon mal probieren.

gruß

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtrag:

ach ja...und die HP von bascom hat ach ne appnote.
gruß

Autor: benultima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohh vielen Dank, den Spam hätten sie für sich behalten könnte

Autor: Ulli B. (ulli-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ben,
bevor Du hier im Forum weitere Fragen stellst, kauf Dir doch bitte eine 
Tastatur mit Satzzeichen.

MfG
Ulli

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was genau suchst du denn nun? Eine Erklärung wie man mit dem ADC eine 
Spannung aufnimmt und diese dann an einen Port weiter reicht? Oder wie 
man den Binären ADC-Wert so darstellt, dass wenn z.B. der ADC 10000000 
ist am Port nicht 10000000 erscheint sondern 00001111? Ersters ist eine 
simple µC-Funktion, die lernt man in jedem Einsteigertutorial, letzteres 
ist simple Mathematik, die man zum programmieren schon können sollte.

However, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, also was 
genau möchtest du denn machen?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was man für ein Peakmeter noch so braucht :

- Tiefpaß in Hardware, um Aliasing zu verhindern
- Maximalwertbildung
- Interpolation
- variable Ansprech- und Abfallzeiten (Attack/Release)
- Spitzenwerthalten mit variabler Rücklaufzeit

Ich würde diese Punkte erstmal im Netz belesen und dann in´s Programm 
umsetzen. Das mußt Du schon alleine hinbekommen. Die eine oder andere 
Anregung (allerdings nicht in BasCom) wirst Du in der Codesammlung 
finden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.