mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik icm7226 mit atmel


Autor: Jörg Lehmann (nuckey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte icm7226 (dehn ich erst in einigen tagen erwarte) als 
frequenzmesser nutzen und einen atmel zur displayausgabe und menu 
steuerung nutzen.

leider ist mein engl. nichtbesonders gut (eher saumässig bis ganicht)

das grunprob. ist es die muxdaten zum atmel zu senden.

laut datenblat des icm hat dieser 8 digitausgänge sowie bcd ausgänge.

auf dehm ersten blick fllen mir einige ideen ein.

wie verhält sich der strobeausgang zum muxdaten??


1.
die digitausgänge (angeschlossen an atmelports)

mit einer hohen frequenz abzutasten um dehn akt. zustand zu erfragen um 
dann bcd ausgänge des icm zwischenzuspeichern .


2.
die digitausgänge übern parallel - serial decoder dehn muxtakt zu 
bekommen um mit dehm atmel zu sync um dann mit diesem takt die 
bcdausgänge des icm einzulesen.

wie gesagt es geht dadrum ,die gemultiplexten daten zum atmel zu senden 
(wie auch immer ) um dann auf display auszugeben.

wäre für hinweise und ratschläge dankbar

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich möchte icm7226 (dehn ich erst in einigen tagen erwarte) als
>frequenzmesser nutzen und einen atmel zur displayausgabe und menu
>steuerung nutzen.

Das ist ziemlich sinnfrei. Der ICM7226 kann die Daten
selber auf 7 Seg. LEDisplay ausgeben. Da jetzt nun
einen AVR dranzupappen um z.B. auf LCD auszugeben macht
irgendwie keinen Sinn. Wäre auch mehr Arbeit als
ein paar Zählerbausteine an den AVR anzuschliessen ;)

Autor: Jörg Lehmann (nuckey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun so sinfrei sehe ich das nicht.

wenn dir mal ausrechnest 8 anzeigen was diese an strom schlucken.

2. will ich mit dehn atmega über menus dehn icm "steuern" und daten auf 
dehm display ausgeben.

oder hast du noch 2 icm7211 auf tasche??, ich nicht.

und als randbemerkung ,wenn alles einen sinn ergeben müste ,würden wir 
heute noch mit ner keule durch die pampas latschen und alles niederhaun.

für mich ist es halt versuch diese beiden dinge zu verknüpfen.

Autor: Klugscheisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht nur Dein Englisch ist nichtbesonders gut (eher saumässig bis 
ganicht).

Und ducken ....


;-)

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und als randbemerkung ,wenn alles einen sinn ergeben müste ,würden wir
>heute noch mit ner keule durch die pampas latschen und alles niederhaun.

Und wenn heute nur noch so alte Chips verbaut würden,
dann würden wir erst recht in der Pampa leben.
Und wenn jeder sich mit unsinnigen Dingen beschäftigt
würden wir alle verhungern ;)

Autor: Jörg Lehmann (nuckey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut das wir dieses klären konnten,aber dit intressiert mir so viel wie 
ein kühlschrank am nordpol.

aber um eins bitte ik dir ,entweder haste wat sinnvollet 
(ratschlag,tipps)
zu diesem thema zu sagen ,dann höre (lese) ike dir gerne zu,ansonsten 
verschone mir mit diesen sinnlosen floskeln.

gehab dir wohl !.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gehab dir wohl !.

Bei uns Norddeutschen könnte man das wohl als:
"Leck mich am Arsch" übersetzen.

Ich würde vorschlagen du besuchst erst einmal
die Grundschule und lernst Deutsch. Wenn du noch
ein bißchen Zeit nebenbei hast besuchst du die Volkshochschule
und lernst etwas Englisch. Dann klappt es auch mit dem Datenblatt.

Und wenn du mal etwas Zeit hast dich mit Elektronik
zu beschäftigen, dann lernst du auch das dein Projekt
ein "Von hinten durch die Brust ins Auge" darstellt.
Also völlig sinnfrei.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Lehmann schrieb:
> wie gesagt es geht dadrum ,die gemultiplexten daten zum atmel zu senden
> (wie auch immer ) um dann auf display auszugeben.
>
> wäre für hinweise und ratschläge dankbar

Ich fürchte, das mußt Du ganz alleine rauskriegen.

Die meisten hier lassen nämlich den MC selber die Frequenz messen.
Das kann eigentlich jeder MC mit 2 Timer/Counter. Einer zählt die 
Torzeit, der andere die Eingangsfrequenz.

Zusätzlich kann der MC bei kleinen Frequenzen automatisch die 
Periodendauer in Frequenz umrechnen, um auch kleine Frequenzen mit hoher 
Auflösung zu messen. Ein reiner Frequenzzähler bräuchte dagegen 100s 
Meßzeit um auf 0,01Hz anzuzeigen.


Peter

Autor: Jörg Lehmann (nuckey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da gebe ich dir ers ma recht peter,das das man heute allet mit dehn 
atmel machen kann.

aber mann muss nich immer das selbe machen wie andere :)

die sache is die ich habe nun mal icm7226,leds fressen mir zu viel strom 
(obwohl ich noch einige vqe's 23 habe),da nach datenblatt ,um lcd 
anzusteuern 2xicm7111 gebraucht werden und diese arschteuer sind habe 
ich mich ebend halt zu dieser variante entschlossen.ob es funzt weis ich 
noch nicht.zur not habe ich noch einige vcl4040 (210) rumliegen die 
schrein auch danach verbraten zu werden.

deswegen um am icm kein schimmel ansetzen zu lassen, will ich diese 
beiden teile verbinden.

der icm zählt
der atmel steuert dehn icm (per menu) und gibt die daten an einen 
modernen lcdpanel aus.

tja und wie der volksmund schon sagt helf dir selber ,so hilft die auch 
gott ;))

ich bin gerade dabei für mein expboard einige steckbrücken (ähnlich die 
von conrad) zu löten ,um per versuchsaufbau dehn icm genauer unter die 
lupe zunehmen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>tja und wie der volksmund schon sagt helf dir selber ,so hilft die auch
>gott ;))

Das machs halt so.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.