mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Luft-Filter für den Medizinbereich


Autor: Stefanie Kirchdorfer (stefanie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich brauche für ein medizinisches Gerät, das auf der Intensivstation 
stehen soll einen Gehäuselüfter mit Filter.
Gibt es da spezielle Filter? In denen sich keine Keime festsetzen 
können, oder die irgendwie desinfiziert sind?
Auch bräuchte ich einen günstigen Lüfter, den ich abfragen kann, ob er 
wirklich läuft.
Kann mir da wer von euch weiterhelfen?
Gruß
Stefanie

: Verschoben durch Admin
Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich sollte es so konstruiert sein, dass es entweder nur 
passiv gelühlt wird und du keine Filter brauchst oder die Filter 
nach/vor jeder Operation (leicht) ausgebaut und desinfiziert oder 
ausgetauscht werden können.

Autor: Sven J. (locutussum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei medizinischen geräten sparen zu wollen halte ich irgendwie für eine 
schlechte idee. im bezug auf den lüfter an sich solltest du auf jeden 
fall einen zwoten lüfter als redundanz verbauen, falls einer ausfällt, 
kann der andere dann aushelfen - natürlich nicht, ohne dass ein 
fehlerhinweis sowie eine wartungsaufforderung erfolgt.

zur überwachung kannst einen lüfter mit takt-signal (3-adrige 
anschluss-kabel) nehmen. zumindest im 12V bereich. da würde es vor allem 
darauf ankommen, was du für eine kühlleistung bzw. was für einen 
volumenstrom u. luftdruck du brauchst um den entsprechend richtigen 
auszuwählen. achte hierbei am besten auch auf eine möglichst hohe mtbf 
(bedeutet zwar nicht, dass er nicht trotzdem ausfallen kann, die 
wahrscheinlichkeit ist aber niedriger, dass er im zeitraum x ausfällt).

zum filter solltest du dir am besten mal die anforderungen zu 
medizinischen geräten reinziehen. ich bin mir fast sicher, dass es da 
normen gibt, die vorschreiben, wie so ein filter arbeiten soll, wie viel 
staub er fangen soll, wie antibakteriell er sein soll usw.

letzten endes wäre aber noch eine andere überlegung interessant: wenn 
das gerät in einem op-saal betrieben wird u. der filter keimfrei 
eingesetzt wird sowie das gesamte gerät keimfrei intern ist, so dürften 
sich doch eig. kaum keime im filter absetzen und diese einigen, wenigen 
dürften durch regelmäßiges tauschen des filters ganz gut eliminiert 
werden. gibt ja auch waschbare filter.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.