mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik H-Bridge mit IC L293 per Inverter Schalten ?


Autor: Florian Schwarz (floschman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich hätte mal wieder eine kurze Frage:

Ich möchte mit einer H-Bridge ( z.B. L293 ) die Polung eines PWM 
gesteuerten Motors ändern. Die PWM bekomme ich von einem Arduino Mega 
Board. Um die Polung zu ändern würde ich nun gerne zusätzlich zum 
analogen ( PWM ) Ausgang noch einen digitialen Pin nutzen. Dabei würde 
dann 1 = Rechtslauf und 0 = Linkslauf bedeuten. Sowit in der Theorie :-)

Ich würde den H-Bridge IC nun so verbinden, dass 2 der Transistoren 
direkt am digitalen Ausgang liegen, und die anderen beiden erst durch 
einen Inverter an den digitalen Ausgang gehen. Wäre das so möglich, oder 
könnte es durch die Schaltzeit des Inverters passieren, dass für einen 
kurzen moment alle 4 Transistoren der H-Bridge geschaltet sind, und es 
einen kurzen gibt ?

Vielen Dank im Voraus!

Autor: Florian Schwarz (floschman)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Anhang noch eine grobe Skizze der Schaltung

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Um die Polung zu ändern würde ich nun gerne zusätzlich zum
>analogen ( PWM ) Ausgang noch einen digitialen Pin nutzen.

1. PWM ist genauso digital wie alles andere bei einem Controller (hinter 
dem ADC).
2. Wenn du zwei Pins spendierst, kannst du dir die Inverterschaltung 
sparen.

Autor: Florian Schwarz (floschman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu 1.)- PWM wird eben "analoger" Ausgang genannt. Heiß ja auch 
analogWrite --- Daher ...

Zu 2.) Ist ne Möglichkeit. Damit verbrauche ich aber weider mehr 
digitale Ausgänge. Was ich aber machen könnte, wäre einfach die PWM 
runter zu regeln auf ein 0 signal, dann die Polung ändern, und dann die 
PWM wieder zurück setzen. Sollte auch gehen oder ?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>PWM wird eben "analoger" Ausgang genannt. Heiß ja auch
>analogWrite --- Daher ...

Ist aber Quatsch.

>Was ich aber machen könnte, wäre einfach die PWM
>runter zu regeln auf ein 0 signal, dann die Polung ändern, und dann die
>PWM wieder zurück setzen. Sollte auch gehen oder ?

Sollte man sowieso machn, weil es sonst die H-Brücke zerlegen kann.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also eine Zeichung ist ohne Pin Benennung net wirklich gut zu 
verstehen...

es gibt bei dem l293 enable1, input1 und input2.

wenn du die pwm auf den enable1 gibst, input 1 direkt an dein board 
anschließt und input 2 invertierst.

solltst du mit 2 datenleitungen auskommen:
-----                 --------
 pwm ]---------------[enable 1
     |               |           
 PIN ]-------o-------[input 1
     |       |       |
     |       °-[]o---[input 2
-----                 --------

Autor: Florian Schwarz (floschman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank, dann kann ich mir die AND-Gatter sparen! Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.