mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welches Netzteil/Spannungsregler für Induktive Last


Autor: Florian Schwarz (floschman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte gerne einige Motoren betreiben. Die Betreibsspannung liegt 
bei 28V DC. Da mehrere Motoren betrieben werden, fließen maximal ca. 40 
Ampere. Wie gehe ich bei sowas am besten vor? Für nen Transformator ist 
das nen bisschen viel. Wenn ich mir ein PC Schaltnetzteil angucken, 
bekommen diese ohne Probleme 12V bei 60 - 100 Ampere auf die Reihe. Da 
können 40 Ampere bei 28V doch kein all zu großes Problem sein ? Hat 
jemand nen Ansatz was ich an Bauteilen verwenden kann ?

Vielen Dank!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Wenn es nur um Motoren geht :

Dicker Trafo, Schottky-Gleichrichter, Ladeelko.

Hat den Vorteil das auch grosse Anlaufströme kein Problem sind.

Mfg,

Stefan

Autor: Florian Schwarz (floschman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, also sind für Induktive Lasten in der Regel Transformatoren besser 
geeignet als Schaltnetzteile ? Die Spannung muss ich ja nach dem 
Gleichrichter trotzdem noch stabilisieren. Gibt es dort einen 
Spannungsregler der besonders geeignet ist für induktive Lasten ?

Vielen Dank!

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Schwarz schrieb:
> Ok, also sind für Induktive Lasten in der Regel Transformatoren besser
> geeignet als Schaltnetzteile ?

Induktiv hätte eine sehr geringen Einschaltstrom. Das bedenke bitte!

Nun, Du willst ja Motoren betreiben. Diese haben vor allem einen hohen 
Anlaufstrom. Da kannst Du die Eigenschaft von Transformatoren gut 
nutzen: Trafos sind kurzzeitig in der Lage deutlich höhere Ströme als 
den Nennstrom abzugeben.

Schaltnetzteile schalten da in Regel ab.

Wie immer gibt es Sonderlösungee die nur den Strom begrenzen, etc.


>  Die Spannung muss ich ja nach dem
> Gleichrichter trotzdem noch stabilisieren.

Warum ist das zwingend?

Geht evtl.  einfach ein industrietaugliches 3 Phasen NT für 24V DC/ 40 
(60) A??
So was gibt es ab 50 Euro, und ist dank seiner Einfahcheit fast 
unbegrenzt in der Lebensdauer ,-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.