mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lötspitze: Marke egal?


Autor: Peter M. (spule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

hoffe, die Frage ist nicht allzu blöd, aber habe wirklich null Ahnung:

Ich habe einen ca. 10 Jahre alten Weller-25W-Lötkolben (keine 
Lötstation, einfach nur mit Netzstecker) mit einer meißelförmigen 
Spitze. Ich hätte aber lieber eine feine bleistiftförmige Spitze.

Kann ich da einfach jede beliebige nehmen, die mir von der Form her 
zusagt, oder muss das eine von Weller sein? Und gibt es da sonst noch 
was zu beachten, oder kauft man einfach nach Maß und Optik?

Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Mit freundlichem Gruß,
Spule

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es sich um eine Magnastat-Spitze handelt, dann nicht. Ansonsten ja.
Hat die Spitze am heizungsseitigen Ende einen kleinen messingfarbenen 
"Aufsatz" mit einer eingestanzten Ziffer (zB "7"), so ist es eine 
Magnastat spitze. Auch daran zu erkennen, dass der Lötkolben öfters 
klickt.

Oder gibt es das nicht bei 230V-Lötkolben? Keine Ahnung.

Autor: Peter M. (spule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!

Noch eine "dumme" Frage:

Warum sind die Lötspitzen in den Katalogen dann immer für 
ersa300xyz123456 oder so angegeben? Ist das nur besser für den Verkauf? 
Sowas wie "Nur der Superpudding der Marke xy ist gut"? Oder steckt da 
noch mehr hinter?


Nein, ist keine Magnastat.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Warum sind die Lötspitzen in den Katalogen dann immer für
> ersa300xyz123456 oder so angegeben? Ist das nur besser für den Verkauf?
> Sowas wie "Nur der Superpudding der Marke xy ist gut"? Oder steckt da
> noch mehr hinter?
Ich schätze mal, weil Ersa und Weller die bekanntesten Marken (zumindest 
vor einiger Zeit, jetzt gibt es auch viele andere) sind. Oder weil diese 
Lötspitzen tatsächlich von Ersa/Weller sind.

Aoyue (günstige bis billige Chinamarke (oder wo kommen die her?) ist, 
soweit ich weiß auch Weller-Kompatibel. Mir fällt aber gerade keine 
Marke ein, die Ersa-Kompatibel ist (gibt es sicherlich auch).

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum sind die Lötspitzen in den Katalogen dann immer für
> ersa300xyz123456 oder so angegeben?

Weil die Leute gern direkt lesen dass das Teil auf ihren Lötkolben 
passt. Und nur ungern die bemaßte Zeichnung durchgehen um mit der 
Schieblehre zu prüfen ob das Teil passen könnte. Mehr steckt das IMHO 
nicht dahinter.

Randy

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.