mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ein Mikrofon kalibrieren mit "Hausmittel" (Denkfrage)


Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte ein Mikrofon samt Vorverstärker und einen 
Präzisionsgleichrichter kalibrieren. Dazu dachte ich mit folgenden 
Aufbau aus:
Ich habe hier einen  wirklich sehr gute Kopfhörer  mit einen gemessenden 
Übertragungsbereich. (echt, eine Gerade von 10-25000 Hz) Nun wollte ich 
mir einen Exeltabelle machen wobei ich das Mikrofon an den Kopfhörer 
geeignet befestige  und zu jeder Frequenz die Eingangs-Leistung von dem 
Kopfhörer (mit Ozsi) messe  und die jeweilige Ausgangsleitung des 
Mikrofon-Aufbau dazu.


Mache ich da ein Denkfehler oder ist das so OK?
Mir geht es also auch nur um den Verlauf!
Danke

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wurde denn der Frequenzgang deines Kopfhörers gemessen? Mit 
Kunstkopf?

Kai Klaas

Autor: Etrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre der erste Kopfhörer der Welt mit geradem Frequenzgang ;)

Ohne Vergleichsmikrofon oder eine exakt vermessene Schallquelle wird das 
"mit Hausmitteln" nichts.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Etrick,

>Es wäre der erste Kopfhörer der Welt mit geradem Frequenzgang ;)

Ja, genau das Gleiche dachte ich auch. Die Tricks mit dem Wobbeln über 
einen ausgedehnten Frequenzbereich kennen wir alle...

Kai Klaas

Autor: May (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erst mal für die Antworten.
Hier steht zu den Kopfhörern das Sie
von 10-25000Hz 0 dB Abfall gegenüber 1 Khz haben
und von 5-40000 Khz 10 dB gegeüber 1 Khz
sind Professionelle Kopfhörer von Sennheiser
HD250 Linear

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.