mikrocontroller.net

Forum: Platinen VAKUUM-UV-BELICHTUNGSGERÄT 2


Autor: Lötknecht (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche ein Vacuum Belichtungsgerät für doppelseitige Platinen.

Bei Conrad wird ein VAKUUM-UV-BELICHTUNGSGERÄT 2 mit der Bestellnummer
551880 - 62 für 635€ verkauft.

Die Firma PROMA-SYSTRO stellt dieses her.

Leider muß ich jetzt feststellen,
die proMa systro GmbH hat ihre operative Geschäftstätigkeit zum 20. 
Februar 2009 eingestellt.

Hat jemand Erfahrung damit? Trotzdem kaufen?
Welche Alternativen gibt es?

Danke schon mal für eure netten Antworten!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du was vernünftiges haben willst:
http://www.bungard.de/content/view/41/58/lang,german/

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mega-uk ist billiger.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mega-uk ist billiger und hat auch unterschiedliche größen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mega-uk ist billiger
naja, vergleichbare Größe zu Bungard kostet bei denen auch 1030,-€ 
+Einfuhrumsatzsteuer 19% +Versand

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umsatzsteuer ist schon dabei, und es ist EU, also keine Einfuhrsteuer.
Versand zahlst du auch bei Bungard, aber ich glaube beide kannst du auch
bei Farnell, bzw Distrelec kaufen, da zahlst du dann keinen Versands,
ob sich das auszahlt, muß man schauen.
Das was der Fragesteller wollte, ist auch nicht mit Bungard 
vergleichbar,
von der Größe, und das von Bungard ist noch etliches teuerer, bei den
Preisen für Hellas muß man noch MwSt dazuzählen, da Verkauf nur an
Gewerbetreibende.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und es ist EU
jaa, stimmt, die Inselaffen sind ja auch mittlerweile drin.... ;))

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas kann man auch selbst bauen. Ich hab mir schon vor Jahrzehnten aus 
Hart-PVC so ein Gerät gebastelt. Das geht natürlich nur einseitig, aber 
wenn man die Platte aus Plexiglas (Polycarbonat ist nicht geeignet) 
baut, dann geht es auch doppelseitig.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterschätz nicht die Vakuumtechnik.
Das fängt schon damit an eine geeignete preisgünstige Pumpe
aufzutreiben. Ich hab mir so ein Gerät auch mal gebaut
und eine Vakuumpumpe zufällig auf dem Schrott gefunden.
Statt der Glasscheiben hab ich spezielle Folie genommen wie
die auch bei den professionellen Belichtern in Leiterplatten-
fertigungen üblich sind.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ProMa-Systro ist doch von gie-tec übernommen worden.

http://www.gie-tec.de/

Ich hab zwar nur das kleine Belichtungsgerät 1, bin aber recht zufrieden 
damit. Das "Ding" ist ordentlich aufgebaut und ein Prüfprotokoll ist 
auch dabei gewesen.

Autor: Frank Lorenzen (florenzen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Belichtungsgerät 1 leuchtet nicht gleichmäßig aus, zumindest wenn 
man versucht die Nutzfläche auch zu nutzen. Obacht bei großen Platinen!

gruß
Frank

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Unterschätz nicht die Vakuumtechnik.
> Das fängt schon damit an eine geeignete preisgünstige Pumpe
> aufzutreiben.

Oh, oh, du bist ja ein Kluger...

Bei mir funktioniert das Teil. Als Kompressor bieten sich mehrere 
Möglichkeiten an. Z.B. Vakuumkompressoren aus der Bucht. Am effektivsten 
sind jedoch alte Kühlschrankkompressoren, auch wenn man da ein bischen 
aufpassen muß, weil die Dinger in Öl laufen und schon mal ein wenig 
spucken, wenn man sie nicht senkrecht stehen hat.

> Statt der Glasscheiben hab ich spezielle Folie genommen wie
> die auch bei den professionellen Belichtern in Leiterplatten-
> fertigungen üblich sind.

Dazu braucht man keine spezielle Folie - Mutterns Frischhaltefolie 
funkioniert prächtig.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Belichtungsgerät 1 leuchtet nicht gleichmäßig aus, zumindest wenn
> man versucht die Nutzfläche auch zu nutzen. Obacht bei großen Platinen!

Ja das ist mir bei meinen ersten Versuchen auch leider "schmerzlich" 
aufgegangen. Die Röhren gehen zwar über die ganze Breite der Glasplatte, 
aber aber die Intansität der Röhren nimmt an den Rändern (wie eigentlich 
bei allen Leuchtstoffröhren). stark ab. Ich habe mir einfach links und 
rechts reweils einen weiteren, 2,5 cm langen, Anschlag gebastelt. Die 
nutzbare Breite beträgt so zwar nur ca. 20 cm, reicht aber für meine 
Zwecke.

Autor: lustich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das gesuchte Gerät und bin 100pro zufrieden. Sehr sehr gute 
Ergebnisse und bei mir auch gleichmäßige Beleuchtung bis Eurokarte, 
größer hab ich nie probiert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.