mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8 PWM Ausgänge


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich hab eine frage, ich brauche 8 seperat steuerbare PWM Ausgänge. und 
wenn es geht nicht als Software PWM. brauche jeweils eine Frequens von 
>100kHz

Ist das mit dem AT90PWM3B möglich, ich hab zwar schon ein bissel in dem 
Datenblatt gelesen aber irgendwie verstehe ich das nicht richtig.

man hat 3 x 2 PWM über PSC und die anderen beiden könnte ich über den 
16Bit Timer machen.
Aber sind die auch wirklich einzeln steuerbar???



Gruß Tim

: Verschoben durch Moderator
Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  >100kHz
Taktfrequenz oder PWM-Frequenz?
Mit welcher Auflösung? 8 Bit?

> die anderen beiden könnte ich über den 16Bit Timer machen.
Das wären dann 256*100kHz = 25,6Mhz. Packt das der Timer?

Autor: kein_guter_nic_mehr_frei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar,

im datenblatt steht '12 bit PWM with deadtime''3x2', was auch immer das 
ist. Es scheint aber so, dass nur 2 Timer vorhanden sind(8/16). Ich kann 
mir das nur so vorstellen, dass der 16-bit-Timer unterschiedlich 
abgefragt wird.(deadtime) Aber dabei müssten die Werte in Relation 
zueinander stehen. Anders geht das nicht. Denke ich.. Hab aber nicht 
wirklich Ahnung. Nur rein mathematisch vorstellbar.. Kommt rüber wie nen 
Soft-PWM.. kA.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für beliebig viele PWM Ausgänge reicht prinzipiell 1 Zähler. Dann 
schalten alle mit der selben PWM-Frequenz (und schlimmstenfalls noch 
phasensynchron). Du braucht eben nur so viele Vergleicher, die den 
PWM-Wert gegen diesen einen Zähler vergleichen, wie du PWM-Ausgänge 
willst.

Viel mehr Gedanken würde ich mir um diese hohe Frequenz (>100kHz) 
machen...  :-o

Der von dir ins Auge gefasste uC ist für "Motor Control Applications" 
und dort sind 3 Phasen recht üblich. Deshalb diese etwas ungewöhnliche 
unbinäre Zahl. 3x2 ist dann für die 3 High- und die 3 Low-Side 
Transistoren in der H-Brücke. Die Totzeit ist dafür gedacht, dass nicht 
zufällig beide Transistoren eines Zweiges gleichzeitig leiten.


BTW: Ich würde sowas in ein CPLD packen.

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, danke schon mal für die infos!
war das wochenende leider nicht da, sonst hätte ich schon früher was 
geschreiben!


mit 100kHz meinte ich die PWM frequenz!!! (weil der Treiber das vorgibt)

Ich möchte damit 8 LEDs betreiben, die unterschiedlich stark leuchten 
sollen, also gedimmt werden. das wird mit einem PC eingestellt und per 
USART vom Controler eingelesen.

es kann dann dazu kommen, das mal nur 3 LEDs an sind und mal alle. und 
dann sollen die noch unterschiedlich hell leuchten können.


hoffe die angaben sind besser, wenn noch fragen sind sagt bescheid!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.