mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gehäusebelüftung / Belüftungskappe


Autor: Franz E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich suche einen Anbieter, der Belüftungskappen für Gehäuse anbietet. Es 
geht darum, in einem Akkugehäuse aus Aluminium die Zu- und Abluftöffnung 
so zu gestalten, das Gas, das beim Laden entsteht ordnungsgemäß 
abgeführt wird.

Es würde im Prinzip ausreichen, an der linken und rechten Seite des 
Gehäuses eine Bohrung mit einem bestimmten Durchmesser anzubringen. Das 
Akkugehäuse mit Akku ist allerdings im Freien. Es würde dadurch bei 
Regen Wasser in das Gehäuse eindringen.

Jetzt bin ich auf der Siche nach Belüftungskappen, die einen 
Wasserschutz gegen eindringen von Wasser von oben haben.

Beispiel:

                      oben
               .---------------.
           .---|               |---.
Belüftung  |                       |
           '  -|               |-  '
               |               |
       Abluft  |               |  ^ Zuluft
               |   Gehäuse     |
               |               |
               '---------------'

Vielleicht weiß jemand einen Anbieter oder eine Möglichkeit dies zu 
realisieren. Der Belüftungsdurchmesser sollte ca. 2qcm betragen.

Vielen Dank schonmal.

Gruß,
Franz

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Löcher oben und unten abringen.. so können leichte Gase 
nach oben und schwere nach unten entweichen.. ausserdem bekommst du 
durch den Kamineffekt vermutliche ne bessere durchlüftung..
Und sollte doch mal Wasser eindringen, dann kann es unten wieder 
ablaufen :-)

Als "Schirmchen" könntest du z.B. aus dem Eierfach deines Kühlschranks 
was aussägen (darfst dich halt net von deiner Frau erwischen lassen)

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt solche Belüftungsdeckel auch im Sanitärbereich.

Autor: Franz E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Schrotty,

ist eine gute Idee das mit dem Loch unten und einer Art Pilz oben. Jetzt 
brauche ich nur noch einen passenden "Pilz". Schirmchen vom Eierfach 
fallen leider aus, da es eine professionelle Anwendungen sein soll.

Vielleicht weiß jemand eine Bezugsquelle für solche Entlüftungen.

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guckmal beim örtlichen dachdecker betrieb oder wie schon erwähnt beim 
Klempner... die setzten solche dinger aufs dach... Ich weiss jetzt nciht 
wie groß dein gehäuse ist aber die müssten eigentlich gehen.

Was solls denn am ende werden?(wenn man fragen darf)

Gruß
Tobi

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die Stückzahl nur sehr gerin sein soll, dann könntest auch ggf so 
Dekokugeln aus Aluminium o.Ä. aufsägen und die verwenden.

Bei größeren Stückzahlen würd ich ggf sogar mal bei einem 
Bleckverarbeitenden Betrieb in deiner Nähe fragen, ob die sowas 
herstellen.

Es muss ja auch keine Kugel sein.. ein Kegel würd´s ja auch tun :-)

Autor: John (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reicht oben vielleicht ein gebogenes Rohr?

Und ein Gitter, zum Schutz vor Insekten, nicht vergessen.

Autor: Franz E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

Also oben am Gehäuse geht doch nicht, weil da der Tragegriff sitzt. Die 
Lüftungskappen sollten also links und rechts an der Seite des Gehäuses 
sein.

Vielleicht wäre auch ein Drehteil eine Möglichkeit, das auf der 
Unterseite eine Bohrung hat. Ein Frästeil wäre auch eine Möglichkeit, 
aber die Kosten sollten schon noch im Rahmen bleiben, deshalb dachte ich 
an ein Fertigteil.

Die Möglichkeit mit einem 90° Rohr an den Seiten würde auch gehen. 
Allerdings sollte das ganze nicht zu groß werden.

Es gibt z.B. auch Entlüftungskappen aus dem Hydraulikbereich. Diese sind 
aber immer verschlossen und werden nur bei Bedarf aufgemacht.

Das ganze wird eigentlich nur eine Akkueinheit. Im Gehäuse befindet sich 
ein Blei-Gel Akku, dessen Plus- und Minuspol auf einen Stecker im 
Gehäuse herausgeführt ist.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Im Gehäuse befindet sich ein Blei-Gel Akku, dessen Plus- und Minuspol auf
>einen Stecker im Gehäuse herausgeführt ist.

Und welche Gase entstehen da?

MfG Spess

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
>>Im Gehäuse befindet sich ein Blei-Gel Akku, dessen Plus- und Minuspol auf
>>einen Stecker im Gehäuse herausgeführt ist.
>
> Und welche Gase entstehen da?

Ich dachte, Blei-Gel Akkus sind gasdicht.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ich dachte, Blei-Gel Akkus sind gasdicht.

Ich auch.

MfG Spess

Autor: Daniel G. (daniel83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist dein Tragegriff zufällig hohl?

dann könntest du in den verbindungspunkten Bohren, ein Griff hat ja 
meist eine Länge größer 8cm, damit die hand rein passt, das wäre dann 
nur noch ein schlitz von 2,5mm breite um auf 2qcm zu kommen.

Autor: John (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gasdicht:
Hab hier ein paar Blei-Gel Akkus herumstehen:
Siehe erster Punkt unter CAUTON.

Belüftung:
Wie wäre es wenn der Griff gleichzeitig auch die Belüftung ist?

Am einfachsten sind vielleicht ein paar Bohrungen am oberen Rand vom 
Seitenteil, die vom Deckel des Gehäuses abgedeckt werden.

Autor: Franz E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Griff als Belüftung zu verwenden wäre die beste Lösung. Allerding 
ist der Griff nicht fest am Gehäuse angebracht sondern wird nachträglich 
mit zwei M6 Schrauben befestigt. Und der Griff ist auch nicht hohl 
innen.

Das mit dem überstehenden Deckel geht leider auch nicht. Das Gehäuse ist 
so eins: 
http://www.rose-pw.de/de/produkte/industriegehaeus...

Was auch denkbar wäre ist so eine Art Lufthutze (wie bei den Autos) an 
der Seite anzubringen, bei der die Öffnung nach unten zeigt. Aber wo 
bekommt man sowas her?

Gruss,
Franz

Autor: Franz E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut euch mal den Link an:
http://www.segelladen.de/Inhalt-untergruppen12/lue...

Sowas brauche ich, aber nur kleiner. Der Lochdurchmesser ist in meinem 
Fall ja nur 20mm.

Vielleicht kennt ja noch jemand Anbieter von solchen Lüfterhauben.


Franz

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.