mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Temperatursicherung an TFT - Monitor defekt: Ursache oder Wirkung?


Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem TFT - Monitor geht die Hintergrundbeleuchtung nicht mehr.
Auf dem Inverterboard ist eine Temperatursicherung (130°C, 250V, 2A) an 
den Trafo angeklebt. Diese ist hochohmig und die Platine in diesem 
Bereich wg. Hitze dunkel geworden.
Könnte das Überhitzung von langem Betrieb herrühren oder deutet dies auf 
einen weiteren Defekt hin?

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möglicherweise könnte der Inverter defekt sein (Kurzschluß) und die 
Temperatursicherung in den Tod gerissen haben

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da die Dimensionierung bei den Geräten sehr grenzwertig ist, tritt diese 
Verfärbung sehr oft auf. Es kann, muss aber nicht, mehr defekt sein. Da 
hilft nur nachmessen und probieren.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, dann werde ich zuerst mal testweise die Temperatursicherung 
überbrücken.
Falls das nicht hinhaut: Wie kann ich testen, ob der Trafo einen 
Windungsschluß hat?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe da nur ein Problem:
Ich habe noch keinen Inverter mit Termo Sicherung gesehen!

Thomas

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts häufiger. Oft sitzt die Temperatursicherung auch auf den 
Transistoren.

@ Mitbastler
Wenn der Übertrager einen Windungsschluss hat, dann ist dies meist auch 
optisch erkennbar, denn die häufigste Ursache dafür ist ein Lichtbogen 
der dann einiges erstmal ankokelt. Die CCFL Inverter die ich hier 
rumliegen habe, haben alle ein paar 100 Ohm Drahtwiderstand. Wenn der 
Widerstand der Hochspannungswicklung also deutlich unter 100 Ohm liegt, 
ist vermutlich etwas faul.

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Jahre her (keine Gewähr)

Trafo freilegen Anschlussmäßig, Kondensator parallel damit Schwingkreis 
draus wird. Über Widerstand in Reihe mit Generator anregen. Wenn keine 
ausgeprägte Resonanzspitze messbar ist -> Windungsschluss. Die Werte 
musst Du ausrechnen, damit Du irgendwo bei ein paar 10 kHz rauskommst.

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, mit überbrückter Temperatursicherung funktioniert der Monitor 
wieder. Ich werde also auf jeden Fall mal sehen, wo ich so eine 
Sicherung herbekomme.
Nur ob das langfristig funktioniert? Was könnte die Ursache für die 
starke Erwärmung sein?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nochmal das ist ziemlich sicher keine Temperatursicherung, sonderen eine 
ganz normale Schmelzsicherung. Ich kann mir keinen Hintergrund 
vorstellen warum auf einem Inverter eine Temp Überwachung sein sollte.

Allerdings stammen meine Erfahrungen fast ausschlieslich von Notebook
Invertern

Die Dinger erzeugen einfach eine oder mehrere Hochspannungen.

Thomas

Autor: Mitbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas:
Das ist ganz sicher eine Temperatursicherung.
Neben dem Bauteil (TF1) steht: 130°C, 250V, 2A und die Beschriftung des 
Bauteils stimmt damit überein. Eine normale Sicherung (T1) ist 
zusätzlich vorhanden.

Autor: sven0876 mob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt nach nem 15" siemens tft dort sind die sicherungen auch verbaut 
mit silikon an den inverter trafo geklebt. ursache war meist kalte 
löstellen im inverter besonders ausgangsseitig war gerne der 
hochspannungkondensator defekt (smd) bei den konvetionellen ausführungen 
war es 24/7 betrieb. Meist nach tausch war wieder lange ruhe.

sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.