mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR startet oft nicht richtig


Autor: Zi Ppo (zippo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Probelm mit einem AVR Tiny 2313:

die Schaltung ist ein IR-Sender der bei 0v an R6 ein Signal geben soll 
und wenn 5V wiederkehren ein anderes Signal. Das Ganze hatte ich erst 
auf einem Steckboard und habe es danach auf eine Lochrasterplatine 
gebracht. Seit dem gibt es Probleme! Ich habe vorher die Schaltung über 
mein Labornetzteil versorgt, diese Aufgabe soll jetzt ein 7805 
übernehemen da ich 18V aus zwei 9V-Blöcken habe. Wenn ich Spannung 
angelegt hatte dann hatte ich manchmal Glück und es funktionierte alles 
wie erhofft...meist jedoch nicht. Durch Zufall habe ich herausbekommen 
das die Schaltung oft funktioniert wenn man die Spannung kurzschließt 
(das ist aber nicht im Sinne des Erfinders und Spannungsquelle).
Alles nicht benutzten PINs sind als Eingänge gesetzt und die Pull-ups 
sind eingeschaltet.

Ich habe folgendes schon versucht:
-C3 100nF
-C3 470yF um die Spannung langsam hoch zu fahren-->funtionierte häufiger
-verschiedene Spannungsquellen
-anderen AVR Tiny 2313
-anderen Vorwiderstand R1
-Kondensator am Resetpin
-anderen 7805
-C2 auf 470yF
-R5 eingebaut (um Port A auf festes Potential zu legen, DDRA ließ sich 
nicht über Assembler ansprechen)

-alle Leiterbahnen auf Verbindung überprüft

hat einer von euch eine Idee was das Problem sein könnte, ich finde es 
nicht!

Gruß

Autor: Joachim M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll der R vor dem 7805. Und warum verbindest du die XTAL Pins über 
ein R an GND.

Autor: Joachim M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sind deine Fuses gesetzt?

Autor: Zi Ppo (zippo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuses getestet/eingestellt:
- Brown-out detection (an von 1,8V bis 4,3V alles durch)
-Wake-up Zeit auf höchst mögliche eingestellt (14CK+64ms)
-Interner Oszillator mit 128khz eingestellt

Autor: 7821 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompletter Schotter. Was soll das : Vcc-R-NPN-Led-Gnd  ?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hast du Reset nur über einen Widerstand an Vcc gehängt, aber 
keinen C gegen Masse, der den Controller nach dem Anliegen von Vcc 
resettet?

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Software hat noch so ihre Probleme:

In die Interrupt Routine (ISR)  gehört kein CLI / SEI. Das wird durch 
die Hardware bzw RETI schon erledigt. Dafür muß man das SREG in der ISR 
retten.


Bei der Hardware könnte es das Layout sein. Auch die Position und Type 
von C3 kann wichtig sein. Bei nur 1 MHz oder 128 kHz muß man aber schon 
sehr viel falsch machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.