mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Postbank - neuer Datenskandal.


Autor: Filth __ (filth)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...so schreibt zumindest der Spiegel mit Berufung auf die Stiftung 
Warentest...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,65...

Autor: Marco K. (mbc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und ?

Ein ALG2-Empfänger muß ja auch jede Bezahlung beim ALDI oder LIDL auf 
seinen Kontoauszügen komplett offenlegen, egal wie mickrig der Bertrag 
auch ist, ist doch OK so.

Der Bürger darf soch nichts zu verbergen haben und das hat er ja auch 
nicht, deshalb können sie es ja auch ruhig, hat ja nix zu verbergen der 
kleine Mann. Gleiches Recht für alle.

Datenschutz ist beim Bürger doch eh nicht gefragt, der legt doch sogar 
alles freiwillig offen ... der Michel ist halt ordentlich und gehorsam. 
Muß ja alles seine Richtigkeit haben, erst recht wenn es sich nur um 2€ 
geht anstatt um zig Milliarden.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein ALG2-Empfänger muß ja auch jede Bezahlung beim ALDI oder LIDL auf
> seinen Kontoauszügen komplett offenlegen, egal wie mickrig der Bertrag
> auch ist, ...

Weißt Du das genau???

Oder ist da etwas Sarkasmus dabei?

...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco K. schrieb:
> Ja und ?
>
> Ein ALG2-Empfänger muß ja auch jede Bezahlung beim ALDI oder LIDL auf
> seinen Kontoauszügen komplett offenlegen, egal wie mickrig der Bertrag
> auch ist, ist doch OK so.

Und welcher ALG2-Empfänger zahlt bei ALDI oder LIDL mit EC-Karte?

Nur die dümmsten und faulsten.

Die Bank und die Arbeitsagentur müssen nicht alles wissen...

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, der Skandal ist viel größer, als bei den Nachrichtenmeldungen 
deutlich wird. Man stelle sich mal vor:

Externe Kundenberater (zu deutsch selbständige "Drücker" auf Provision 
für Versicherungen und Geldanlagen) haben Zugriff auf den Namen, die 
Adresse, den Kontostand und die Kontobewegungen!

D.h. wenn jemand ein par Euro bekommt, steht einen Tag später so ein Typ 
vor der Tür, der davon weiss und einem irgendwelchen Scheiß andrehen 
will!

Ich bin eigentlich der Meinung, dass mein Kontostand niemanden etwas 
angeht, ausser vielleicht meinen fest angestellten Bankberater und das 
Finanzamt. Zum Glück bin ich nicht bei der Postbank und wer weiss, was 
die Sparkassen alles machen, was nur noch nicht aufgeflogen ist. Ich 
könnte kotzen ...

Frank

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Esselbach schrieb:

> Ich bin eigentlich der Meinung, dass mein Kontostand niemanden etwas
> angeht, ausser vielleicht meinen fest angestellten Bankberater und das
> Finanzamt.

Naja, ob der Bankberater nun fest angestellt ist oder ein Vertrags-
mitarbeiter, ist wahrscheinlich kein großer Unterschied.  Auch der
fest angestellte wird seine (unrealistischen) Zielvorgaben haben.
Allerdings ist es dann zumindest nur einer und nicht tausende, die
sich am Ende noch um die Wette streiten, wenn du mal 'ne größere
Summe bekommen hast...

Kannst ja mal einen Versuch machen, wie viele Leute so deine
Kontobewegungen mitlesen, indem du einem Freund ein paar hundert
Euro überweist und als Zahlungsgrund einträgst: "Danke für das
Plutonium". >:-}

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Kannst ja mal einen Versuch machen, wie viele Leute so deine
> Kontobewegungen mitlesen, indem du einem Freund ein paar hundert
> Euro überweist und als Zahlungsgrund einträgst: "Danke für das
> Plutonium". >:-}
Auch wenn dabeisteht "Nur für den Empfänger" sollen solche Späße schon 
Zeitweise für unerwarteten besuch geführt haben ;)

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, afaik sind die Banken sogar verpflichtet bei solchen illegalen 
Verwendungszwecken das Konto zu sperren sowie höhere Instanzen zu 
benachrichtigen.

Autor: Jonathan Swift (psihodelia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann in Moskau, in U-Bahn solche Daten auf nem CD für ca. 10 Euro 
kaufen. Fazit: nicht vertrauen.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreibe fuer Ueberweisungen innerhalb meines Freundeskreises seit 
Jahren als Verwendungszweck: Drogengeld, Schutzgeld, an meinen 
Islamisten  etc... Ist nie was passiert. :)

Autor: Gerry E. (micky01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. schrieb:
> Ja, afaik sind die Banken sogar verpflichtet bei solchen illegalen
> Verwendungszwecken das Konto zu sperren sowie höhere Instanzen zu
> benachrichtigen.

Die Banker sind doch nicht doof, Benedikt.

Wer so einen Verwendungszweck hinschreibt, der scherzt.
Die anderen verwenden da eher Bestellnummern...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerry E. schrieb:

> Die Banker sind doch nicht doof, Benedikt.
>
> Wer so einen Verwendungszweck hinschreibt, der scherzt.
> Die anderen verwenden da eher Bestellnummern...

Mag sein, aber verlassen würde ich mich darauf nicht:
http://forum.kijiji.de/about97732.html

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.