mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Diode mit geringem Sperrstrom


Autor: Daniel Goßmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte eine RTC (DS1307) mit einem Gold Cap puffern. Versorgung der 
Schaltung erfolgt mit 5V, Vbatt-max ist mit 3,5 V angegeben. D.h. ich 
muß min. 2 Dioden in Reihe mit einem Widerstand zum Gold Cap (1F) legen.

Welche Dioden mit möglichst geringen Sperrstrom kann man dafür 
empfehlen? Ich möchte mit dem Gold Cap ja nicht den Rest der Schaltung 
versorgen.

Autor: Lui S. (lute)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die BAS116 z.B. ist eine "low leakage Diode".

Gruß, Lui

Autor: Daniel Goßmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@mich: Genauer Fragen!

Ich gehöre noch zu der nicht SMD-Fraktion und wenn möglich sollte die 
Diode bei Reichelt, oder Conrad verfügbar sein.

Gruß
Daniel

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm Kleinleistungstransistoren, verbinde Basis mit Emitter, und Du hast 
Dioden mit sehr kleinem Sperrstrom (wesentlich kleiner als mit den 
meisten Dioden).

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
als JFET-Diode: D und S zusammen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst nicht glücklich damit, mit Dioden bei den kleinen Strömen 
gezielt die 1,5V zu 'vernichten'.
Ich würde der Kombination Diode+Goldcap+RTC nur rund 3.5V anbieten, 
indem du die 5V schon vorher runterteilst und dann z.B. die BAS116 
nehmen.

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Abdul K. (ehydra)

Gate?

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sehr witzig. Wieviel Pins bleiben übrig?
Hier die perfekte Antwort:
http://focus.ti.com/general/docs/lit/getliterature...

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ohnehin schon die RTC versorgt wird, reicht es wenn der Leckstrom 
wesentlich kleiner als der Strom der RTC ist. Dafür reichen die meisten 
kleinen Dioden. Selbst eine 1N4148.

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Abdul K. (ehydra)

Ne weise Webseite als Antwort, wow.

Bin zwar müde (vllt liegts daran), aber S und D verbinden leuchtet grade 
nicht ein.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weise Webseite? Dann hast du ein Problem mit TI. Hier der direkte Link:

http://focus.ti.com/lit/an/sboa058/sboa058.pdf

Die wollen nicht, daß du ohne Tracking ihre Infos nutzt!


Der JFET ist symmetrisch in Bezug auf S und D. Und verhält sich zwischen 
G und S bzw. D als Diode mit der Anode als G. Der Trick ist das der JFET 
in Gegenrichtung extrem niedrige Sperrströme hat. Viel geringer als ne 
normale Diode.

Du kannst sie auch so kaufen. Da hockt innen ein JFET und außen steht 
'low-leakage diode' drauf.

Geht aber nicht mit allen. Manche sind asymmetrisch und auf die Bildchen 
der Datenblätter ist wenig Verlaß.


Es gibt noch Sicherheitsvorgaben. UL verlangt z.B. bei Diodenverwendung 
zwei in Reihe.


Vielleicht gehst du doch besser schlafen. Ich nun auch.

Autor: gtf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewöhnliche 1n4148 und fertig
Schau mal im Datenblatt(1n4148) steht, dass der Sperrstrom bei 20V nur 
25nA beträgt.
Bei deinen 3.5 Volt und dazu noch zwei Diode in Reihe(Sperrstrom/2)
haste ein paar nanoA wenn nicht weniger die nicht von bedeutung sind.

Autor: Daniel Goßmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an Alle für die Info!

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@naja
>Nimm Kleinleistungstransistoren, verbinde Basis mit Emitter, und Du hast
>Dioden mit sehr kleinem Sperrstrom (wesentlich kleiner als mit den
>meisten Dioden).
Du meintest Basis mit Collector, oder?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Nimm Kleinleistungstransistoren, verbinde Basis mit Emitter, und Du
>> hast Dioden mit sehr kleinem Sperrstrom (wesentlich kleiner als mit
>> den meisten Dioden).
> Du meintest Basis mit Collector, oder?

Basis-Emitter ist schon richtig. Es soll die Basis-Kollektor-Diode
genutzt werden, da deren Sperrverhalten (Sperrstrom, Sperrspannung) viel
besser als das der Basis-Emitter-Diode ist.

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basis mit Emitter zu verbinden reduziert den Reststrom nochmals 
drastisch gegenüber der Verwendung der reinen Basis-Kollektor-Diode.



@  Abdul K. (ehydra)

>Die wollen nicht, daß du ohne Tracking ihre Infos nutzt!

Daran wird es liegen.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 x 1N4148

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.